DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Auf sozialen Medien werden Bilder aus der zerstörten Uni gezeigt.
Auf sozialen Medien werden Bilder aus der zerstörten Uni gezeigt.
bild: twitter

Uni in St. Petersburg kracht zusammen ++ Video zeigt wie Decke einstürzt

16.02.2019, 17:04

Während der Lehrverstaltungen sind am Samstag Teile eines Gebäudes der Universität in der russischen Stadt St. Petersburg eingestürzt. Dutzende Studenten und Mitarbeiter seien für kurze Zeit eingeschlossen worden.

In einem auf Twitter veröffentlichten Video ist zu sehen, wie sich an den Wänden zuerst Risse bilden und dann die Decke einstürzt:

Knapp 90 Menschen konnten aus dem zerstörten Gebäude gerettet werden. Niemand sei ersten Erkenntnissen zufolge schwer verletzt worden, es gebe auch keine Todesopfer.

Mindestens vier Stockwerke brachen ein.Nur ein Teil der Studenten konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. «Wir haben mitten im Unterricht plötzlich ein lautes Knarren und ungewöhnliche Geräusche gehört», sagte der Rektor Wladimir Wassiljew der Agentur Interfax. «Dann sind wir alle aus dem Gebäude gestürmt: Professoren, Studenten und Mitarbeiter.»

Einige seien über die Feuerleitern ins Freie gelangt.Das Gebäude gehört zur staatlichen Universität für Informationstechnologien, Mechanik und Optik Sankt Petersburg (ITMO) und liegt im historischem Zentrum der Millionenstadt. In einem der Stockwerke sollen unmittelbar vor dem Einsturz kleinere Reparaturarbeiten vorgenommen worden sein.

Folgt mehr...

(amü/sda)

Die einen tragen Sneakers, die andere Hufe

Aktuelle Polizeibilder: 1,5 Kilo Heroin in Car geschmuggelt

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Waldbrände in Russland – Notstand im Norden ausgerufen

Wegen schwerer Waldbrände in Russland haben die Behörden nun auch für Gegenden im Norden des Landes an der Grenze zu Finnland den Notstand verhängt.

Er gelte mindestens in den kommenden zwei Wochen für die gesamte Republik Karelien, sagte der regionale Zivilschutzminister Andrej Karpilowitsch am Mittwoch laut Agentur Interfax. Den Bewohnern sei es verboten, die Wälder zu betreten. In Karelien wüten den Behörden zufolge aktuell 33 Waldbrände auf einer Fläche von etwa 7200 Hektar. In Russland …

Artikel lesen
Link zum Artikel