DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Minirock in einer Burg: Wegen des Tabubruchs im Wüstenstaat wurde die Frau verhaftet.  
Minirock in einer Burg: Wegen des Tabubruchs im Wüstenstaat wurde die Frau verhaftet.  

Minirock-Video erzürnt saudische Sittenwächter – jetzt sitzt das Model in Haft

19.07.2017, 00:3619.07.2017, 09:19

Eine Frau in Saudi-Arabien ist festgenommen worden, weil sie in einem Internet-Video im Minirock zu sehen sein soll. «Die Polizei in Riad hat eine Frau aufgegriffen, die in Uschaiger in freizügiger Kleidung aufgetaucht ist. Sie wurde der Staatsanwaltschaft überwiesen», berichtete das staatliche Fernsehen am Dienstag via Twitter.

Für Frauen gelten in Saudi-Arabien strenge Kleidungsvorschriften. Lange Gewänder sind Pflicht. Nackte Schultern, Arme oder Beine sind in der Öffentlichkeit verboten.

In Saudi-Arabien sorgte das nur wenige Sekunden lange Video, das laut Polizei und Berichten in der alten Stadt Uschaiger entstand, für Aufregung. Es verbreitete sich viral und löste viele Reaktionen zwischen Ablehnung und Jubel aus.

Was mit der Frau nun geschieht, blieb zunächst unklar. Der Tweet des Staatsfernsehens endete allerdings mit dem Hashtag «Prozess für Model Cholud» und verwies damit auf den Namen des Snapchat-Profils, auf dem das Video Berichten zufolge zuerst hochgeladen wurde. (sda/dpa)

Saudi-Arabien soll sich angeblich entwickeln

Video: srf

Hidschab & Co. – islamische Verhüllungen vom Kopftuch bis zur Burka

1 / 10
Hidschab & Co. – Verhüllungen vom Kopftuch bis zur Burka
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Feminismus-Ikone und Brasiliens «Sängerin des Jahrtausends» Elza Soares tot

Die in ihrer Heimat als «Sängerin des Jahrtausends» gefeierte brasilianische Sängerin Elza Soares ist im Alter von 91 Jahren in Rio de Janeiro gestorben. Dies berichteten brasilianische Medien unter Berufung auf ihr Management am Donnerstag (Ortszeit) übereinstimmend.

Zur Story