International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sorry für die vielen Trump-Meldungen, aber diese muss sein



Grosse Entdeckung in Paris! Der heimliche Zwilling des neuen US-Präsidenten wurde in einer Seitenstrasse gefunden. Der Arme darbte seit 2014 als «Ghüderchübel» am Strassenrand. Doch die Twitter-Gemeinde hat ihn wiederentdeckt, umbenannt und nimmt «Donald The Bin» seither mit auf wundersame Reisen. 

Dürfen wir vorestellen: Donald The Bin.

Seither taucht er unter dem Hashtag #TheAdventuresOfDonaldTheBin an den unterschiedlichsten Orten auf.

Beim Unterzeichnen von neuen Verträgen.

Mit seinem neuen Kabinett.

Mit Reitgspändli Vlädu ...

... oder Brexitkumpel Nigel.

Sein Twitter-Profil mit über 14 Millionen Followern.

Bereits erscheinen erste Compi-Games.

Selten hat er auch Streit.

Donald – mal ganz in Orange ...

... mal modern interpretiert ...

... mal klassisch.

Das würde seinem menschlichen Pendant gefallen – eine Verschwörungstheorie.

The Bin in einer hitzigen Debatte.

Und beim Schwören: «God Bless The Garbage»

Wie weit The Bin es schon geschafft hat, zeigt dieses Bild.

Sie mögen Donald nicht: «Gleicher Scheiss, anderes Jahrhundert» – Die besten Schilder der Frauenproteste

(lae)

Das könnte dich auch interessieren:

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Diese Schweizer TV-Box macht dem Streit um Replay-TV ein Ende

Link to Article

27 Witze, die jeden Nerd zum Schmunzeln bringen

Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Lieber Arno, ich glaube leider, es ist wirklich an der Zeit zu gehen

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

5 Hashtags, die viral gingen und tatsächlich etwas verändert haben

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Vormarsch der Demokraten: Es gab doch eine «Blaue Welle» bei den Midterms

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Link to Article

Wir wollen viel zu viel: Sexbots, die was fühlen und geklonte Mammuts

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

27
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Citation Needed 25.01.2017 18:47
    Highlight Highlight Das Gemeine: der Mülleimer sieht viel attraktiver und intelligenter aus als Trump.
    24 5 Melden
  • Matthias Studer 25.01.2017 16:38
    Highlight Highlight Der muss noch sein... 😁
    User ImagePlay Icon
    5 8 Melden
  • lilas 25.01.2017 15:37
    Highlight Highlight Fühlte mich schon overtrumpt aber das war auflockernd.
    16 5 Melden
  • beaker 25.01.2017 15:24
    Highlight Highlight O Medien Gott, von dem wir das eine Haben, wir preisen Dich für Deine Gaben.

    Du speisest uns, weil Du uns liebst; o segne nicht so fest, was Du uns gibst.

    Amen.
    8 5 Melden
  • beaker 25.01.2017 15:21
    Highlight Highlight Ich glaube an den Medien Gott,

    den Vater, den Allmächtigen,

    den Schöpfer der EINEN Meldung,

    und an Donald,

    seinen eingeborenen Sohn

    Amen
    8 10 Melden
  • lilie 25.01.2017 14:10
    Highlight Highlight Das ist doch wieder so eine Fakenews! Das merkt doch jeder sofort, dass das nicht der Präsident der Vereinigten Staaten ist!

    Sondern der Bürgermeister von Paris, steht ja drauf. 😜
    43 5 Melden
  • zombie woof 25.01.2017 14:07
    Highlight Highlight Einfach herrlich! Solch einem Idioten muss ans Bein gepinkelt werden!
    34 13 Melden
    • Roterriese 25.01.2017 15:11
      Highlight Highlight Ich finds herrlich wie die Killary Fans ihre Niederlage immer noch nicht verarbeitet haben. Go Trump!
      27 90 Melden
    • Wehrli 25.01.2017 15:38
      Highlight Highlight Ganz offen und objektiv, unabhängig von Hillary oder egal wem. Trump ist doch peinlich, dürfen wir uns darauf einigen?
      43 5 Melden
    • zombie woof 25.01.2017 15:52
      Highlight Highlight roterirgendwas, wie kommst du darauf dass ich Hillary Fan bin?
      16 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nausicaä 25.01.2017 13:53
    Highlight Highlight Also ich bin da eher anderer Meinung. Alle anderen Trump-Artikel mussten sein und gerade dieser ist ein bisschen fürig, Tschuldigung.
    22 23 Melden
    • Padi Engel #Kanngarnix 25.01.2017 16:27
      Highlight Highlight Betreffend inhalt ja aber der titel ist ja auch ganz klar ironisch zu verstehen.. :)
      13 1 Melden
    • Nausicaä 26.01.2017 07:26
      Highlight Highlight Ich freue mich für dich, dass du eine Ironie erkannt hast! Yay.
      Mein Punkt ist, dass ichs überhaupt nicht lustig finde. Auch weil dieser Mülleimer niedlich ist. Was Trump so gar nicht ist.
      2 1 Melden
  • Ghost 25.01.2017 13:21
    Highlight Highlight Watson was ist passiert?

    Ihr seid zum flachen hater paper verkommen.
    56 99 Melden
    • Roterriese 25.01.2017 15:11
      Highlight Highlight Die Killary Anhänger haben halt den Schock der Niederlage noch nicht verdaut und die Linken waren ja schon immer schlechte Verlierer.
      25 74 Melden
    • Aged 25.01.2017 15:33
      Highlight Highlight @roter: ich finds lustig. Gibt Menschen die können sogar über sich lachen. Probiers doch einfach einmal.
      27 5 Melden
    • Bene86 25.01.2017 19:44
      Highlight Highlight
      Play Icon
      Herrlich. Genau so wie die sympathische Dame am Schluss verhalted ihr euch. Spieglein, Spieglein...
      2 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • niklausb 25.01.2017 12:47
    Highlight Highlight Das wäre dann Präsident Dump
    84 8 Melden
    • Padi Engel #Kanngarnix 25.01.2017 16:28
      Highlight Highlight Mein name ist Dump... Picdump
      14 2 Melden
    • Citation Needed 25.01.2017 18:53
      Highlight Highlight Haha! Der ist richtig gut!!
      8 2 Melden
  • Taliscaolila 25.01.2017 12:37
    Highlight Highlight Irgendwann ist aber auch mal gut, trotz Entschuldigung.
    Es ist ja nicht so, dass Trump momentan für zu wenig schlechte News sorgt mit einem Teil seiner neuen Gesetzen, aber wenn jeder einzelne Artikel von einem "lustigen" Trump-bashing unterbrochen wird, verliert das ganze Thema an Ernsthaftigkeit, damit hätte Trump dann wiederum gewonnen.
    67 12 Melden
    • Roterriese 25.01.2017 15:16
      Highlight Highlight Trump hat gewonnen, er zieht jetzt sein Ding durch.
      14 27 Melden
    • rodolofo 26.01.2017 08:22
      Highlight Highlight Wie wär's, wenn wir Böhmi auf Trump ansetzen?
      Trump hat es zwar weniger mit den Ziegen.
      Er bevorzugt ja scheint's Russische Prostituierte, die ihm Putin freundlicherweise bestellt hat, damit er die Pinsel-Orgie heimlich filmen kann.
      (Ist ja schon eine eigenartige Gesellschaft, die da die Welt regiert...)
      1 1 Melden

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Liebe Schweizer, bevor ihr euch über kulinarische Merkwürdigkeiten aus fernen Gefilden mokiert – Chicken and Waffles oder Chicharrones oder Lammfleisch mit Pfefferminzsauce, irgendwer? –, haltet doch schnell inne und bedenkt: Die Schweiz ist sehr, sehr klein und die eigenen Geschmacksvorlieben als Norm auf ausländische Esstraditionen anzuwenden, wäre einerseits arrogant und andererseits ein Eigentor. Letzteres weil gewisse Schweizer Gerichte ausserhalb helvetischer Gefilde schnell …

Artikel lesen
Link to Article