DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wahlkampf im Jahr 2016 ist irgendwie merkwürdig, gell Hillary?



Ein Bild aus Hillary Clintons Wahlkampf macht derzeit die Runde in den Sozialen Medien:

Die Kandidatin der Demokraten winkt in die Menge – wem genau, ist unklar, denn es sieht keiner hin. Praktisch alle haben der 68-Jährigen den Rücken zugekehrt, um sich für ein Selfie mit dem Politstar in Position zu bringen.

Democratic presidential candidate Hillary Clinton speaks during a campaign stop at the Frontline Outreach Center in Orlando, Fla., Wednesday, Sept. 21, 2016. (AP Photo/Matt Rourke)

Bild: Matt Rourke/AP/KEYSTONE

Auch dieses Bild suggeriert, dass einige lieber ihr soeben geschossenes Selfie betrachten, als der Kandidatin zuzuhören. 

Democratic presidential candidate Hillary Clinton takes a selfie as she meets with attendees during a campaign stop at the Frontline Outreach Center in Orlando, Fla., Wednesday, Sept. 21, 2016. (AP Photo/Matt Rourke)

Bild: Matt Rourke/AP/KEYSTONE

Und auch Hillary Clinton selbst kann es nicht lassen. Entstanden sind diese Bilder am vergangenen Mittwoch in Orlando in Florida. (kri)

Diese 29 Selfies deiner Mitmenschen sind so richtig zum Fremdschämen

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Nationalpark gehört zu den bestgeschützten der Welt

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Das war kein Polizeieinsatz, das war Mord»: US-Staatsanwalt hält Schlussplädoyer zu Floyd

Der weisse Ex-Polizist Derek Chauvin ist nach Ansicht der Staatsanwaltschaft für die Tötung des Afroamerikaners George Floyd verantwortlich und muss verurteilt werden. Dessen exzessive und erbarmungslose Gewaltanwendung habe Floyd umgebracht, sagte Staatsanwalt Steve Schleicher am Montag im Schlussplädoyer am Gericht in Minneapolis.

Floyd habe Chauvin bis zu seinem letzten Atemzug gebeten, ihn atmen zu lassen, während dieser neun Minuten und 29 Sekunden erbarmungslos auf ihm gekniet habe. «Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel