International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit diesem Foto wurde der Junge berühmt – jetzt verunfallte er mit seiner Familie tragisch



Beim Sturz über eine Klippe an der kalifornischen Pazifikküste sind mindestens fünf Familienmitglieder in ihrem Auto ums Leben gekommen. Drei Kinder und ihre 38 Jahre alten Mütter wurden im Küstenbereich entlang des berühmten Highway 1 in Kalifornien tot aufgefunden.

Der Unfallort auf dem berühmten Highway 1

A truck drives by the pullout where the SUV of Jennifer and Sarah Hart was recovered off the Pacific Coast Highway, near Westport, Calif., Wednesday, March 28, 2018. The bodies of the two women and three of their adopted children were recovered after the vehicle plunged over the cliff Monday, while three more of their children, Devonte Hart, 15, Hannah Hart, 16, and Sierra Hart, 12, have not been found. (Alvin Jornada/The Press Democrat via AP)

Bild: AP/The Press Democrat

Nach drei weiteren Adoptivkindern der miteinander verheirateten Frauen werde noch gesucht, sagte Sheriff Thomas Allman von der Polizei im Bezirk Mendocino am Mittwoch. Sie würden davon ausgehen, dass alle sechs Kinder der Familie in dem Fahrzeug waren.

Unter den Vermissten ist auch Devonte Hart. Das Foto des Jungen Schwarzen, der während den Protesten gegen Polizeigewalt in den USA mit Tränen in den Augen einen weissen Polizisten aus Portland umarmt, ging 2014 viral.

Das berühmte Foto mit Devonte Hart und dem Polizist von 2014

JAHRESRUECKBLICK 2014 – INTERNATIONAL – In this Tuesday, Nov. 25, 2014 photo provided by Johnny Nguyen, Portland police Sgt. Bret Barnum, left, and Devonte Hart, 12, hug at a rally in Portland, Ore., where people had gathered in support of the protests in Ferguson, Mo. (AP Photo/Johnny Huu Nguyen)

Bild: AP Johnny Nguyen

Devonte Hart bei einer Wahlkampfveranstaltung von Bernie Sanders 2016

CORRECTS SOURCE-This photo taken March 25, 2016, shows a young supporter holding up a sign as then Democratic presidential candidate Bernie Sanders, I-Vt., addressed the crowd during a rally at the Moda Center in Portland, Ore. Devonte Hart is one of three children who are missing after their siblings and parents were killed when their SUV plunged off a California cliff. Hart had gained fame when a picture of him hugging a white police officer during a protest went viral. (AP Photo/Steve Dykes)

Bild: AP/FR155163 AP

Thomas Allman zufolge war am Montag ein Notruf bei der Polizei eingegangen. Das Fahrzeug wurde auf dem Dach liegend an dem Steilstrand gefunden.

Über die Ursache und den Zeitpunkt des Unfalls konnten die Beamten keine Angaben machen. Es habe keine Augenzeugen gegeben. Die Untersuchungen würden andauern. Es seien weder Brems- noch Schleuderspuren gefunden worden, hiess es. Der Wagen stürzte mehr als 30 Meter in die Tiefe.

Keine Bremsspuren und keine Schleuderspuren am Unfallort

Tracks lead away from the edge of the cliff Wednesday, March 28, 2018, where the SUV of Jennifer and Sarah Hart went off the Pacific Coast Highway near Westport, Calif., on Monday. The bodies of the two women and three of their adopted children were recovered from the vehicle, while three more of their children, Devonte Hart, 15, Hannah Hart, 16, and Sierra Hart, 12, have not been found. (Alvin Jornada/The Press Democrat via AP)

Bild: AP/The Press Democrat

Eine ganze Familie sei durch diese Tragödie ausgelöscht worden, sagte Allman. Die sechs Kinder der Familie aus dem US-Staat Washington waren 12 bis 19 Jahre alt. (meg/sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Geschichte zu diesem Foto mit Pogba ist wirklich unglaublich lustig

Link zum Artikel

Dieser Bündner Lokführer hat wohl gerade den besten Job der Welt

Link zum Artikel

«Der grösste Fehlentscheid der NFL-Geschichte» – und natürlich wieder Brady

Link zum Artikel

9 simple WhatsApp-Kniffe, die nicht jeder kennt

Link zum Artikel

Vor 50 Jahren: Als der Traum von der Schweizer Atombombe platzte

Link zum Artikel

Von frierenden Möpsen und fliegenden Vibratoren: Eine kleine Abrechnung mit Hollywood

Link zum Artikel

«Ken ist nur ihr schmuckes Anhängsel»: Soziologin über Geburtstagskind Barbie

Link zum Artikel

«Steigende Mieten!» – «Nur noch Beton!»: Das Streitgespräch zur Zersiedelungs-Initiative

Link zum Artikel

Ist die #10YearChallenge gefährlich? Die Fakten zum Internet-Phänomen

Link zum Artikel

Hunderte Millionen geklaute Zugangsdaten im Netz – so prüfst du, ob du gehackt wurdest

Link zum Artikel

3 Punkte: Wie Kritiker über den Reichen-Report motzen – und was davon zu halten ist

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Steve Bannon ist jetzt in Italien – und plant Böses

Mit seiner «Bewegung» in Brüssel will Trumps ehemaliger Chefstratege Bannon Rechtspopulisten in Europa unterstützen. Jetzt plant er in Italien sein nächstes Projekt: eine «Gladiatorenschule für Kulturkämpfer».

Aus einem abgelegenen Kloster in den Bergen gut 100 Kilometer südöstlich von Rom will Steve Bannon Europa erobern. Bannon habe die Vision, die aus dem 13. Jahrhundert stammende Anlage von Trisulti in Collepardo in eine Akademie umzubauen, sagt ihr Verwalter Benjamin Harnwell.

Laut Harnwell …

Artikel lesen
Link zum Artikel