International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Melania Trumps Rede ist vorbei, doch auf Twitter hat der Spass erst begonnen 



Wer hätte gedacht, dass Melania Trump ihrem Gatten derart die Show stiehlt. Ihre Ansprache am Montag, in der sie sich grosszügig aus einer Rede Michelle Obamas von 2008 bediente, ist DAS Thema am Parteitag der Republikaner in Cleveland. Auch fast zwei Tage später noch. Auf Twitter trendet der Hashtag #FamousMelaniaTrumpQuotes, wo der möglichen künftigen First Lady fiktive Zitate zugeschrieben werden.

«Ich möchte mich bei meinen Redenschreibern bedanken: Copy und Paste.»

Sinngemäss: «Wer nie schiesst, trifft auch nie.»

Auch die lustigen Montagen dürfen nicht fehlen:

Es gibt auch solche, die Melania in Schutz nehmen:

Eigentlich sind es fünf. Ihre Muttersprache Slowenisch sowie Englisch, Französisch, Serbokroatisch und Deutsch. Wer einen Clip findet, in dem Melania Deutsch spricht, bitte in den Kommentaren posten. (kri)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Swiss-Chef Thomas Klühr tritt Ende Jahr zurück

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Hillary Clinton – ihr Leben in Bildern

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Taroil 21.07.2016 01:29
    Highlight Highlight Ich verneige mich vor ihrem PR-Berater. "Any publicity is good publicity". Das können sie, die Trumps. Immerhin etwas.
  • Bene86 20.07.2016 23:00
    Highlight Highlight Ja, die Rede war peinlich, da kopiert und ja, Trump ist übel, wir wissens langsam. Aber himmelherrgottnochmal nicht ein einziger kritischer oder gar negativer Bericht oder Artikel zu Hillary. Da gäbe es einiges, liebes Watson-Team. Jeder sieht, wer von den Beiden euch Medien-Menschen besser passen würde. Und genau deshalb und aufgrund der üblen Vorgeschichten der Clintons und das teils ziemlich kranke Verhalten der Hillary, halte ich Trump trotz eurer 100esten Negativ-Berichten für das kleinere Übel. Mal schauen ob ihr das veröffentlicht?
    • corsin.manser 21.07.2016 00:37
      Highlight Highlight Ciao Bene86,

      Schau mal hier: 7 Gründe, warum Hillary so unbeliebt ist: http://www.watson.ch/!123616327

      Einen schönen Abend!
    • Bene86 21.07.2016 08:59
      Highlight Highlight Viele Dank, Corsin. Das war ein Eigentor. ;) Jedoch veröffentlichen die Medien absolut überwiegend die Negativ-Meldungen von Trump, dass ist halt einfach so.
  • Tepesch 20.07.2016 12:47
    Highlight Highlight Warum konzentrieren sich alle auf diese Rede. Klar wurde ihr offensichtlich kopiert, aber es war auch eine der wenigen Reden die nicht voller Hass und Ängste war.
    • René Obi 20.07.2016 15:19
      Highlight Highlight Kein Wunder, sie wurde ja eben kopiert... zu einem grossen Teil von einer der liebenswürdigsten, spannendsten First-Ladies ever.
    • Mietzekatze 20.07.2016 16:14
      Highlight Highlight Ja logisch... Die Obamas sind auch nicht gerade berühmt dafür, dass sie Reden voller Hass schwingen! Schon da hätte uns das Lichtlein aufgehen sollen ;)

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Pandemie wütet weiter. Die Neuansteckungen steigen auch in Schweizer Kantonen erneut. Hier findest du alle relevanten Statistiken und die aktuellen Corona-Fallzahlen von Corona-Data und dem BAG zur Schweiz sowie im internationalen Vergleich.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel