International
USA

Mehrere Verletzte bei Schiesserei nahe Spital in Chicago

Bild
Bild: screenshot twitter/nytimespost

Mehrere Tote nach Schiesserei nahe Spital in Chicago

19.11.2018, 23:4820.11.2018, 07:21
Mehr «International»

Durch Schüsse auf einem Spitalgelände in Chicago sind am Montag vier Menschen ums Leben gekommen – darunter ein Polizist und der mutmassliche Angreifer. Das teilte die Polizei der Millionenstadt im US-Bundesstaat Illinois am Montagabend (Ortszeit) mit.

Am Nachmittag sei es auf dem Parkplatz des Spitals zu einem Streit zwischen einem Mann und einer Klinik-Angestellten gekommen. Die beiden hätten sich gekannt. In welcher Beziehung sie zueinander standen, sagte die Polizei aber nicht. Der Mann habe im Laufe des Streits eine Waffe gezogen und auf die Frau geschossen. Sie sei an ihren Verletzungen gestorben.

Der Angreifer sei kurz darauf in das Klinikgebäude gerannt und habe auch dort Schüsse abgegeben. Dabei sei eine weitere Mitarbeiterin des Spitals tödlich verletzt worden, ebenso wie ein Polizist, der zu Hilfe gerufen worden war. Auch der Angreifer starb laut Polizei durch Schussverletzungen.

Es sei allerdings noch unklar, ob ihn die Kugel eines Polizisten traf oder der Mann sich selbst tödlich verletzte. Der Bürgermeister von Chicago, Rahm Emanuel, äusserte sich bestürzt und sagte, der Vorfall treffe die Stadt schwer. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Mehrere ausländische Touristen in Afghanistan getötet

Die Zahl der Toten nach einem Angriff in Afghanistan ist auf sechs gestiegen, unter ihnen drei spanische Touristen. Zwei weitere Afghanen seien ihren Verletzungen erlegen, teilte das Innenministerium der regierenden Taliban am Samstag mit. Die Zahl der Toten nach dem Angriff sei damit auf sechs gestiegen. Es habe zudem weitere Festnahmen gegeben – sieben Personen seien in Gewahrsam. Zunächst reklamierte keine Gruppe die Attacke für sich.

Zur Story