International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06244373 US Secretary of State Rex Tillerson delivers remarks at the State Department in Washington, DC, USA, 04 October 2017. Tillerson denied ever having considered resigning and that he fully supported President Trump's agenda.  EPA/MICHAEL REYNOLDS

Rex Tillerson hat offenbar die Nase voll von Trump – auch wenn er das Gegenteil sagt.  Bild: EPA/EPA

Streit im Weissen Haus eskaliert – hat Tillerson Trump als «Schwachkopf» bezeichnet?



Es ist ein offenes Geheimnis, dass das Verhältnis von Aussenminister Rex Tillerson zu Präsident Trump mehr als nur angespannt ist. 

Bisheriger Höhepunkt des Zerwürfnisses: Wie NBC berichtet, soll der frührere Exxon-Chef Trump bei einem Treffen mit Pentagon-Leuten als «moron» bezeichnet haben, also als «Schwachkopf» oder «Trottel». 

Tillerson sah sich genötigt, am Mittwoch eigens eine Pressekonferenz einzuberufen. Dort dementierte er die Aussage nicht direkt. Vielmehr brachte er seine Unterstützung für Trump zum Ausdruck. «Ich habe noch nie daran gedacht, meinen Posten zu räumen. Ich bleibe so lange, wie Trump mich braucht», so Tillerson.

Später versuchte eine Sprecherin des Aussenministeriums noch ein Dementi nachzuliefern. Derweil dankte Trump Tillerson für die Unterstützung und kanzelte der Bericht wie gewohnt als Fake News ab. 

Doch laut diversen Quellen von US-Medien will Tillerson spätestens Ende Jahr seinen Posten räumen. Zuletzt ist ihm Trump bei einer China-Reise in den Rücken gefallen, wo er über Nordkorea verhandelte. «Rex, das ist doch nur Zeitverschwendung», twitterte damals Trump.

(amü)

Donald Trump ahmt Menschen nach

Video: watson

Star-Fotograf Marco Grob über Trump: «Er trat sehr vulgär auf»

Das könnte dich auch interessieren:

Barcelona soll 2030 autofrei werden

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder, die zweite Welle in der Schweiz und Europa ist da.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen Vergleich:

Am …

Artikel lesen
Link zum Artikel