Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Til Schweiger sieht sich am Tiefpunkt seiner Karriere



Til Schweiger (55) sieht in dem «missratenen» Kinostart der US-Version von «Honig im Kopf» seinen bislang grössten Karriere-Flop. «Das war der Tiefpunkt meines bisherigen künstlerischen Schaffens», sagte der Schauspieler und Regisseur der «Bild»-Zeitung (Montag).

Schweiger mit Hauptdarsteller Nick Nolte.

Das Alzheimer-Drama «Head Full of Honey» mit Nick Nolte (77) wurde vor einem Monat von mehreren US-Medien zerrissen. Es soll im März in die deutschen Kinos kommen.

«To go with its bizarre plotting and shrill performances, the film seems to have been edited in a Cuisinart.»

Bizarrer Plot und schrille Darbietung, geschnitten mit einer Küchenmaschine ...  New york times

Immerhin gewann er einen Capri-Award (wer kennt den?): Bester europäischer Filmemacher, he!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

🎉🎉🎉 🏆

Ein Beitrag geteilt von Til Schweiger (@tilschweiger) am

Für den 55-Jährigen ist 2018 dennoch positiv verlaufen. Mit der britischen Schauspielerin Francesca Dutton (32) hat Schweiger eine neue Frau an seiner Seite. «Wir wollen auf jeden Fall auch einen Film zusammen machen. Sie lernt gerade sogar mit einer App Deutsch.» An gemeinsame Kinder denke er aber noch nicht. «Das wäre ja auch ein bisschen schnell.»

Für das neue Jahr plant der Filmemacher einen neuen «Tatort» aus Hamburg, der wohl 2020 ausgestrahlt werden soll. Die Dreharbeiten dazu beginnen im März, das Buch schreibt Eoin Moore («Polizeiruf 110»).

Schweiger setzt dabei auf einen Neuanfang. Vor allem die zahlreichen Action-Szenen zu Beginn hatten in den vergangenen Folgen zahlreiche Zuschauer abgeschreckt. «Wenn wir es wieder krachen lassen, dann erst am Schluss, wenn keiner mehr wegschalten kann», erklärte Schweiger. (sda/dpa)

Super-Fail: Diese Erfindungen sind für die Tonne

abspielen

Video: watson/Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Cédric Wermutstropfen 31.12.2018 19:09
    Highlight Highlight „Til Schweiger sieht sich am Tiefpunkt seiner Karriere.“ Schweigers Karriere besteht für meinen Geschmack nur aus Tiefpunkten. Prangt sein Name irgendwo, bedeutet das für mich: Hände weg, giftig! Eine Minute Til Schweiger lösen bei mir jahrelange Depressionen und Übelkeit aus. Dieser Dilettant sollte von der Leinwand verbannt werden.
  • road¦runner 31.12.2018 16:14
    Highlight Highlight Wenn bloss sein Alkoholpegel auch am Tiefpunkt wäre 😄
  • Maranothar 31.12.2018 15:58
    Highlight Highlight Welche Karriere? 🤔
  • MiezeLucy 31.12.2018 13:14
    Highlight Highlight Von mir aus darf er gerne mal ne Pause machen!!
  • lilie 31.12.2018 11:53
    Highlight Highlight Am Karrieretiefpunkt? Ich dachte, da dümpelt er schon lange rum. 😁
  • Mia_san_mia 31.12.2018 11:42
    Highlight Highlight Der Typ kann halt nichzs.
    • huck 31.12.2018 13:43
      Highlight Highlight Du kannst ja wenigstens schreiben.
    • Mia_san_mia 31.12.2018 14:32
      Highlight Highlight @huck: Schwach von Dir. Mit dem Handy vertippt man sich schnell.
    • huck 31.12.2018 16:19
      Highlight Highlight Okay, das stimmt.
      (Manchen Kommentarschreibern (die mir besonders "negativ" aufgefallen sind) lass ich halt nichts durchgehen)
    Weitere Antworten anzeigen
  • c_meier 31.12.2018 10:22
    Highlight Highlight und mit einem Film aus Übersee, den wohl bereits alle auf Deutsch im Original gesehen haben wollen die Filmbetreiber die Leute 2019 wieder ins Kino locken?? 🤔🤦‍♂️
  • Roterriese 31.12.2018 09:39
    Highlight Highlight Till Schweiger ist halt hauptsächlich ein unsympathischer Schwätzer
    • Snowy 31.12.2018 13:41
      Highlight Highlight Man kann ihn und seine Meinung für nicht gut befinden: Was ich allerdings an ihm schätze, ist dass er gerade heraus sagt, was er denkt - ohne PR-Geschwurbel.

      Viel mehr auf den Sack gehen mir diese weichgespülten, stromlinienförmigen Instagram-Bekanntheiten/SChauspieler.

Was Kate Winslet Freches tat, als sie von der Nacktszene in «Titanic» erfuhr

Heute gibt's ein fesches kleines Anekdötchen vom «Titanic»-Set. 22 Jahre ist es her, dass wir alle weinend im Kino sassen und dabei zusahen, wie Rose ihren Jack an den dunklen, eisig kalten Nordatlantik verlor.

Und wir alle erinnern uns an die Mutter aller Szenen.

Nein, nicht die.

Die andere. Die noch nacktere.

Nachdem nämlich Kate Winslet besagte Szene gelesen hatte und wusste, dass sie in diesem unsagbar teuren Film vollends enthüllt vor Leonardo DiCaprio wird herumliegen müssen, beschloss …

Artikel lesen
Link zum Artikel