DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Taucher im Bodensee vor Bottighofen TG tödlich verunfallt



Ein 56-jähriger Taucher ist am Sonntagnachmittag im Bodensee vor Bottighofen TG tödlich verunfallt. Der erfahrene Taucher war allein zum Wrack des 1864 gesunkenen Raddampfers «Jura» in rund 40 Metern Tiefe getaucht, kehrte aber nicht mehr an die Oberfläche zurück.

Ein Kollege alarmierte deshalb kurz vor 16 Uhr die Notrufzentrale, wie die Thurgauer Kantonspolizei am Montag mitteilte. Taucher der Seepolizei fanden den leblosen Mann später in 38 Metern Tiefe neben dem Schiffswrack. Sie bargen den Verunfallten. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Tauchers feststellen.

Weshalb der 56-Jährige beim Tauchgang nicht mehr an die Oberfläche zurückkehrte, ist laut Polizei unklar. Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen hat eine Untersuchung eingeleitet, um die genaue Todesursache festzustellen. Das Wrack der «Jura» liegt rund 1,3 Kilometer vom Ufer entfernt vor Bottighofen. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Metallträger auf Geleisen deponiert

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Erste «Herr der Ringe»-Verfilmung aufgetaucht

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Autobahn A2 bleibt wegen Lawinengefahr bis Samstagmorgen zu

Die Autobahn A2 zwischen Beckenried NW und Altdorf UR wird weiterhin von Lawinen bedroht. Der am Donnerstagmorgen gesperrte Abschnitt darf deswegen noch mindestens bis Samstag 10 Uhr nicht befahren werden, wie die Warnapp Alertswiss am Freitagnachmittag meldete.

Wegen der Sperrung wird der Verkehr auf der Nord-Süd-Achse über die Axenstrasse umgeleitet. Grund der Sperrung ist der erneute Niedergang der Fischlauilawine auf die Kantonsstrasse Seedorf-Isleten UR. Durch dieses Gebiet führt auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel