Quiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erkenne die legendären Schweizer Klub-Bosse oder du wirst zwangsrelegiert

Badge Quiz

Mehmet Nazif Günal, bis vor Kurzem der Boss des FC Wil. Bild: KEYSTONE

Beim FC Wil geht's mal wieder chaotisch zu und her. Die Bosse von Schweizer Fussballklubs waren schon früher nicht immer über alle Zweifel erhaben. Wie viel weisst du über sie?



Quiz
1.Der FC Wil hat nach dem überstürzten Abgang seiner türkischen Investoren grosse Zukunftssorgen. Dabei war der Klub ein gebranntes Kind und hatte schon einmal Probleme mit ausländischen Besitzern. Woher kamen sie damals?
Igor Belanov, links, von der Investorengruppe zusammen mit dem Praesidenten des FC Wil, Roger Bigger, rechts, aufgenommen am Donnerstag, 17. Juli 2003, anlaesslich einer Medienorientierung im Stadion Bergholz in Wil. Der ehemalige
KEYSTONE
Ukraine
Usbekistan
Uruguay
Uganda
2.Beim FC Sion hatte nicht immer Christian Constantin das Sagen. Welcher Afrikaner übernahm den Walliser Klub im Jahr 1998?
Women sell vegetables in a market in Monrovia, Liberia, October 1, 2014. The threat of hunger is tracking Ebola across affected West African nations as the disease kills farmers and their families, drives workers from the fields and creates food shortages. Picture taken October 1, 2014.  REUTERS/James Giahyue (LIBERIA - Tags: HEALTH DISASTER FOOD)
X80002
Der ghanaische Ananasplantagen-Besitzer George Asamoah.
Der algerische Dattel-Mogul Gilles Brahimi.
Der kamerunische Bierbrauer Gilbert Kadji.
Der nigerianische Getreideproduzent Godfrey Keshi.
3.Die Fans von welchem Klub hatten gemäss diesem Transparent grosses Vertrauen in ihren tschetschenischen Klubbesitzer Bulat Tschagajew?
Une banderole en soutien au President de Xamax Bulat Chagaev lors de la rencontre de football de Super League entre FC Neuchatel-Xamax et Grasshopper Club Zuerich, ce dimanche 11 septembre 2011 au stade de la Maladiere a Neuchatel. (KEYSTONE/Dominic Favre)
KEYSTONE
Servette Genf
Lausanne-Sport
FC Biel
Neuchâtel Xamax
4.Der deutsche Hochstapler Volker Eckel narrte GC, in das er angeblich 300 Millionen Franken investieren wollte. Was behauptete er unter anderem?
Konstanz D - Interview mit Volker Eckel, der deutsche Hochstapler.© NANA DO CARMO / TZ30.09.2009
Eckel behauptete, er könne mit einer Wunderchemikalie aus einer 10-Franken-Note eine 1000-Franken-Note zaubern.
Eckel behauptete, er habe FIFA-Boss Sepp Blatter geschmiert, damit GC in der Champions League spielen könne. «Der Sepp macht das schon», soll er wiederholt gesagt haben.
Eckel behauptete, er sei ein Prinz aus Saudi-Arabien und der uneheliche Sohn einer iranischen Prinzessin und Iraks Diktator Saddam Hussein.
Eckel behauptete, Lothar Matthäus habe bereits als GC-Trainer zugesagt und die Bayern-Stars Bastian Schweinsteiger, Zé Roberto und Miroslav Klose würden nach Zürich wechseln wollen.
5.Das ist der Franzose Marc Roger, der im Jahr 2005 Servette in den Ruin getrieben hatte. Welchen französischen Weltmeister von 1998 holte er unter anderem nach Genf?
Le president du FC Servette, Marc Roger, gauche, s'exprime, ce lundi 24 janvier 2005 en compagnie de l'investisseur Joseph Ferraye, lors de l'annonce du sauvetage du Servette Football Club, ce lundi 24 janvier 2005 a Geneve. (KEYSTONE/Fabrice Coffrini)
KEYSTONE
Marcel Desailly
Emmanuel Petit
Youri Djorkaeff
Christian Karembeu
6.Von Bulat Tschagajew hatten wir es ja eben schon. Welche dieser Aussagen stimmt NICHT?
Le proprietaire de Neuchatel Xamax Bulat Chegaev, au centre, laisse eclater sa joie avec le 1 a 1, lors de la rencontre de football de superleague entre Neuchatel Xamax et le FC Bale, ce dimanche 11 decembre 2011 au Stade de La Maladiere de Neuchatel. (KEYSTONE/Sandro Campardo)
KEYSTONE
Tschagajew «motivierte» im Cupfinal die Xamax-Spieler, sich anzustrengen, indem er ihnen drohte, sie sonst alle umzubringen.
Tschagajew zeigte bei Heimspielen in der Maladière Videos von tschetschenischen Volkstänzen auf der Anzeigetafel.
Tschagajew änderte das Klub-Logo und wollte den Verein auch umbenennen, scheiterte mit diesem Vorhaben jedoch.
Tschagajew stellte sich einem Penaltyschiessen mit Sion-Präsident Christian Constantin, das er jedoch klar verlor.
7.Apropos FC Sion und Christian Constantin: Wer entlässt eigentlich so oft die Trainer im Wallis?
ARCHIVBILD ZUM 60. GEBURTSTAG VON CHRISTIAN CONSTANIN AM 7. JANUAR --- Christian Constantin, president du FC Sion deguise en l'empereur Napoleon se donne en spectacle lors de la soiree du repas de Gala du FC Sion, ce samedi 7 fevrier 2015 au Cerm a Martigny. 7015 personnes ont manges la choucroute lors de ce gala. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
KEYSTONE
Präsident CC ganz allein.
Der Sportchef nach Befehl des Papis.
Ein Gremium, bestehend aus CC und sich selbst.
Der Totomat und nur der Totomat.
8.Das ist Gigi Oeri, einst Präsidentin und Geldgeberin des FC Basel. Zu den Millionen kam sie nach der Heirat eines Miterben des Pharmakonzerns Hoffmann-La Roche. Welchen Beruf erlernte Gigi Oeri einst?
Gigi Oeri, rechts, Vizepraesidentin des FC Basel, und Pascal Zuberbuehler lassen sich am Samstag, 23. Mai 2004, auf der Fahrt zum Barfuesserplatz von den Fans feiern. (KEYSTONE/Markus Stuecklin)
KEYSTONE
Psychiaterin
Pferdemetzgerin
Physiotherapeutin
Pharma-Assistentin
9.Wie kam Sven Hotz, der langjährige Präsident des FC Zürich, eigentlich zu seinen Millionen?
FCZ-Sportchef Fredy Bickel, links, FCZ-Trainer Lucien Favre, Mitte, und FCZ-Praesident Sven Hotz, rechts mit dem Pokal, feiern den Titel nach dem Fussballspiel der Super League zwischen dem FC Basel und dem FC Zuerich am Samstag, 13. Mai 2006, im St. Jakob Park in Basel. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)
KEYSTONE
Mit einer Liegenschaftsverwaltung
Mit einer Grossgärtnerei
Mit dem Schlachthof neben dem Letzigrund
Mit Cabarets und Sexkinos
10.Wer war mal Präsident des FC St.Gallen?
Tolle Stimmung auf den Raengen kurz vor Spielbeginn bei den St. Gallen Fans am Samstag, 23. Juli 2016, beim Fussball Super-League Spiel zwischen dem FC St. Gallen und den BSC Young Boys im Kybunpark in St. Gallen. (KEYSTONE/Eddy Risch)
KEYSTONE
Der Sohn von Ex-Natitrainer Köbi Kuhn.
Der Bruder von TV-Reporter Matthias Hüppi.
Der Schwager von Pop-Star DJ Bobo.
Der Vater von Starkoch Ivo Adam.
11.Jetzt zeigt sich, wer ein wahrer Experte ist! Wie heisst die Schäferhündin des FCZ-Präsidentenpaars Heliane und Ancillo Canepa?
Wiesendangen, 27.06.2015, Fussball Testspiel - FC Winterthur - FC Zuerich, Heliane Canepa (L) und Praesident Ancillo Canepa (2 v.l., FCZ) mit Huendin Kooki. (Marc Schumacher/EQ Images)
Marc Schumacher
Kira
Luna
Kookie
Laika

Ebenfalls legendär: Diese 77 afrikanischen Fussballer in der Schweiz

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Link zum Artikel

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Link zum Artikel

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Link zum Artikel

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Link zum Artikel

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Link zum Artikel

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Link zum Artikel

Wer war der häufigste Mitspieler in der Karriere von …?

Link zum Artikel

Was weisst du über die Sponsoren der Premier-League-Klubs?

Link zum Artikel

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Link zum Artikel

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link zum Artikel

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

Link zum Artikel

Mach das Beste aus der Hitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link zum Artikel

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Link zum Artikel

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Link zum Artikel

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zat 10.03.2017 00:34
    Highlight Highlight Hier fehlt noch Romano Simioni, in Luzern. Hatte das Interview damals auf Kassette, in dem er versprach, Petar Aleksandrovs Kumpel Lajos Détaris zu holen. Als dann auch noch super Trainer Jean-Paul Brigger gespickt wurde etwa zwei Wochen nach öffentlicher Bestätigung, habe ich aufgehört die Matches zu besuchen. Was später noch alles an mutmasslichem Schlamassel aufgedeckt wurde, ging dann aus anderen Gründen an mir vorbei.
  • leu84 09.03.2017 01:19
    Highlight Highlight Legendäre Klubbosse oder Zwangsabstieg: Wo bleibt der Stöckli, Häfeli oder Hafen (Ursprung des Debakel durch die Ukrainer).
  • Sir_Saku 08.03.2017 19:44
    Highlight Highlight Hatte schon Angst dass bei der Frage um Gigi Oeri in der Antwort das Bild vom Whirlpool kommt😳🙈
    • Ralf Meile 08.03.2017 20:20
      Highlight Highlight Das Whirlpool-Bild gehört zu deinem Glück dem Blick, sonst hätten wir dich bestimmt damit beglückt 😜
  • w'ever 08.03.2017 15:53
    Highlight Highlight also mit 2 von 11 punkten hab ich sicher genau soviel ahnung einen klub zu leiten wie die jetzigen klubbosse.
  • Erarehumanumest 08.03.2017 15:07
    Highlight Highlight Schade, nur an Kookie bin ich gescheitert...
  • c_meier 08.03.2017 15:05
    Highlight Highlight haha schon nur der Titel "... oder du wirst zwangsrelegiert..." (daumenhoch)
    Wil war schon drei Mal so in Schwierigkeiten? Langsam aber sicher sollte man es doch wissen...
    Was mich aber etwas erstaunt dass dieser Herr Bigger in Wil schon 2003 mit dem Investor am Tisch sass, dann verkaufte und jetzt wieder aufräumt...
  • TanookiStormtrooper 08.03.2017 14:47
    Highlight Highlight Um fair zu bleiben sollte man aber auch erwähnen, der FC Wil hat auch mit Geldgebern aus der Schweiz schlechte Erfahrungen gemacht. *hust* Andreas Hafen *hust*
    Es ist nicht immer nur der böse Ausländer.
  • Pana 08.03.2017 14:35
    Highlight Highlight Bei Nr 6 stimmt doch was nicht?
    • Pana 08.03.2017 16:38
      Highlight Highlight Frage falsch gelesen. Sorry :)
  • Luca Brasi 08.03.2017 14:28
    Highlight Highlight "Man gebe dir Millionen und einen Klub: Du bist der geborene Präsident!"

    Kann ich die Millionen einfach nehmen und den Club in den Konkurs schicken?...
    • Ralf Meile 08.03.2017 14:31
      Highlight Highlight Nennen Sie mir den Klub, an den Sie gedacht haben, und wir können darüber reden … ;-)
    • Luca Brasi 08.03.2017 14:39
      Highlight Highlight Heikel hier Clubnamen zu nennen.
      Es böte sich sicher -so glaube ich- ein gewisser Club in der Ostschweiz an, der nichts gegen windige Investoren wie mich hätte. Wär ja nicht das erste Mal. ;)

Zürich steuert auf eine erneute Abstimmung über das Hardturm-Stadion zu

Der Anpfiff eines Spiels im geplanten neuen Fussballstadion auf dem Zürcher Hardturm-Areal dürfte noch länger auf sich warten lassen. Zwar hat das Parlament am Mittwochabend dem privaten Gestaltungsplan zugestimmt. Aber es droht dennoch eine erneute Volksabstimmung.

Denn gegen den privaten Gestaltungsplan «Areal Hardturm - Stadion» wird von der IG Freiräume Zürich West das Referendum ergriffen. Die IG fordert eine sozial- und klimaverträglichere Entwicklung des Areals. Ihr gehören vor allem …

Artikel lesen
Link zum Artikel