Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

25 Euro für fehlende CH-Kleber: Das Schweizerkreuz reicht der EU nicht

11,5 auf 17,5 Zentimeter gross – die rudimentär designten Nationalitätskennzeichen in Kleberform gehören auf jedes Schweizer Auto, welches das Land verlässt. Auch wenn's blöd aussieht.



Fast niemand versaut verziert seine schmucke Karre mit dem oval geschnittenen CH-Kleber, wenn er mit dem Auto die Grenze überquert. Und dennoch wäre es Pflicht, einen solchen zu haben.

Hast du ein grosses CH-Kennzeichen auf dem Auto?

Im österreichischen Vorarlberg gibt es Polizisten, die dieser Vorschrift pedantisch nachgehen, wie am Dienstag im «St. Galler Tagblatt» zu lesen war.

Wie bei vielen Schweizer Autofahrern fehlte am Wagen einer 25-jährigen Rheintalerin das Nationalkennzeichen, als sie die Landesgrenze überschreiten wollte. Die Frau, welche österreichische Staatsbürgerin ist und in der Schweiz lebt, wurde schon mehrfach im Ausland kontrolliert, wobei der fehlende Kleber nie beanstandet oder ihr gar eine Busse aufgebrummt wurde.

Beim Zollamt in Höchst (AT) hat sich dies nun geändert. Der Autofahrerin wurde vom Grenzpolizisten eine Ordnungsstrafverfügung ausgestellt und damit 25 Euro abgeknüpft.

Bild

Das Bild wurde uns von einem Bekannten der besagten Frau zur Verfügung gestellt. bild: Henry merkli

Die Gesetzeslage ist klar

«Rechtlich ist klar: Schweizer Fahrzeuge, die das Nationalitätenkennzeichen CH nicht tragen, können bestraft werden.», meint Horst Spitzhofer, Pressesprecher der Vorarlberger Landespolizeidirektion, gegenüber dem «St. Galler Tagblatt».

Artikel 45, Absatz 1, VTS

In der Verordnung über die technischen Anforderungen an Strassenfahrzeuge wird deutlich vorgeschrieben: «Motorfahrzeuge und Anhänger, die ins Ausland fahren, müssen hinten ein Landeszeichen [...] tragen.»

vts via admin.ch

CH Kleber TCS

Der CH-Kleber muss gut sichtbar am Heck des Fahrzeuges angebracht sein. bild: tcs

Dies bedeutet jedoch nicht, dass in jedem Fall gebüsst wird oder dass nicht gekennzeichnete Fahrzeuge verfolgt werden.

«Es gibt bestimmt Polizisten, die noch nie auf das Kennzeichen geachtet oder gar Strafverfügungen verhängt haben.»

Horst Spitzhofer, Pressesprecher Landespolizeidirektion Vorarlberg, gegenüber dem «St. Galler Tagblatt»

Obwohl das Schweizerkreuz am linken Rand der hiesigen Autokennzeichen den weissen Landesbuchstaben auf der EU-Version an Grösse um einiges überragt, muss die Nationalität auch auf Schweizer Autos in fetten Lettern ersichtlich sein.

bild: wikimedia

Eitle Automobilisten können aufatmen

Die 11,5 mal 17,5 Zentimeter grossen CH-Kennzeichen gibt es nebst der Klebeversion auch als Magnet.

Wurdest du schon gebüsst?

(jin)

Darin kann man niemanden büssen – das sind die ersten selbstfahrenden Autos:

Das könnte dich auch interessieren:

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Tödlicher Unfall auf der A9 in der Westschweiz

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Deutsche bauen Wasserstoffauto zum Discount-Preis

Sie wissen, wie man einen Menschen ins All schiesst. Jetzt zeigen die schlauen Köpfe der deutschen Raumfahrt ein Auto, das nicht nur absolut sauber fährt. Sondern auch supergünstig werden soll.

Nach den Sternen zu greifen, ist ihr Job. Jetzt zünden die Tüftler vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) eine Rakete, die auf der Erde bleiben soll. Im SLRV (Safe Light Regional Vehicle), das die Forscher gerade auf einer Teststrecke vorgestellt haben, stecken gleich mehrere Trümpfe.

Mit einer Länge von 3.80 Metern liegt das betont flache SLRV (für geringen Luftwiderstand) ziemlich genau zwischen einem VW Up und dem Polo. Trotzdem wiegt das Auto lediglich 450 kg. Dazu wurde an …

Artikel lesen
Link zum Artikel