Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Haarsträubende Auto-Verfolgungsjagd durch Basler Innerstadt



Nach einer wilden nächtlichen Verfolgungsjagd ist am Mittwoch in Basel ein junger Mann festgenommen worden. Das in Deutschland gestohlene Auto war Polizeisperren übers Trottoir ausgewichen und mit Tempo 100 über die Mittlere Brücke gerast.

Verdacht erregt hatte der Kleinwagen mit Lörracher Kennzeichen zuerst in Gelterkinden BL. Eine Baselbieter Polizeipatrouille erkannte das Auto danach auf der A2 in Fahrtrichtung Basel. Sie gab dem Lenker im Arisdorf-Tunnel Zeichen anzuhalten. Dieser brauste darauf jedoch mit hohem Tempo davon.

Passanten retten sich mit Sprüngen

Die haarsträubende Fahrt mit Polizeiautos an den Fersen führte «unter krasser Missachtung der Verkehrsregeln» in die Basler Innerstadt, wie die baselstädtische Staatsanwaltschaft mitteilte. Rasend durchquert wurden Aeschen-, Barfüsser- und Marktplatz, bevor das Auto im unteren Kleinbasel in einen parkierten Töff krachte.

Unterwegs gesellten sich weitere Patrouillen zur Verfolgung, wobei der Flüchtige mehreren Sperren sowie auch einem quer gestellten Polizeiwagen übers Trottoir entkam. Unterwegs mussten sich Passanten mit Sprüngen retten und auch Autos, Motorräder und Velos in extremis ausweichen. Verletzt wurde niemand.

Ein Flüchtender entkam

Als die Flucht in der Oetlingerstrasse endete, sprangen zwei Personen aus dem Fluchtfahrzeug, wovon einer trotz Suchhundeeinsatz entkam. Ein junger Mann wurde festgenommen; seine Identität wird noch abgeklärt. Laut einem Sprecher der Staatsanwaltschaft dürfte es sich um einen 16 bis 20 Jahre alten Südamerikaner handeln.

Von seinem Komplizen gibt es derweil keine Beschreibung. Im Auto wurde mutmassliches Diebesgut sichergestellt. An den Ermittlungen sind die Jugendanwaltschaft und die Kriminalpolizei beteiligt. (whr/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Spektakulärer Unfall bei Tunnel-Reinigung

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

4000 positiv Geteste in Genf, 3000 in Zürich – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Chinesin kauft GC

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Polizei löst Flüchtlings-Demo in Basel mit Tränengas auf

Rund zweihundert Personen haben an einer unbewilligten Kundgebung am Samstagabend in der Basler Innenstadt für Solidarität mit Flüchtlingen demonstriert. Laut Polizeiangaben kam es dabei zu Sprayereien. Die Beamten setzten Tränengas ein und stoppten den Demonstrationszug.

Verletzt wurde laut Angaben der Behörden niemand. Während der Demonstration kam es zu Behinderungen im öffentlichen Verkehr, wie die Kantonspolizei Basel-Stadt mitteilte.

Die Demonstranten waren den Angaben zufolge gegen 19 Uhr …

Artikel lesen
Link zum Artikel