DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese «Nadel» soll das grösste Hochhaus der Schweiz werden

27.07.2016, 08:1627.07.2016, 10:13

17 Meter Durchmesser, 114 Wohnungen, 60 Stockwerke und 182 Meter hoch: Geht es nach dem Basler Architekten Bernhard Bossard wird dieses Hochhaus in Liestal, Basel-Land, dereinst den Roche-Turm in Basel (178 Meter) und den Prime Tower in Zürich (126 Meter) in den Schatten stellen und zum höchsten Wohnhaus der Schweiz.

«Die Nadel» von ETH-Architekt Bernhard Bossard.
«Die Nadel» von ETH-Architekt Bernhard Bossard.Bild: DieTurbine

Bossard suche nach dem «positiven, vertikalen Schock», wie er gegenüber der Basellandschaftlichen Zeitung sagt. Sein Planungsentwurf ist auch eine Referenz an Liestals untergegangene Textilindustrie: Der Wohnturm hat nicht nur die Form einer Nadel, das Projekt heisst auch «die Nadel».

Ob der Bau realisiert wird, steht noch in den Sternen. Immerhin: das Grundstück, auf dem «die Nadel» dereinst zu stehen kommen soll, gehört einer Aktiengesellschaft, die aus zwei Brüdern Bossards besteht. Trotzdem sind noch einige Hürden bis zur Realisation zu nehmen: «Als Erstes brauche ich einen Investor, der die weiteren Planungskosten von 300'000 bis 400'000 Franken übernimmt. Das übersteigt meine Möglichkeiten», sagt der Architekt. Zudem würde wohl eine Abstimmung notwendig. 

Bossard aber ist überzeugt: «Jetzt braucht es einen Reifeprozess. Aber die ‹Nadel› könnte zum neuen Wahrzeichen werden und Liestal für ein grosses Publikum auf die Landkarte setzen.» (meg)

Die höchsten Türme der Schweiz

1 / 9
Die höchsten Türme der Schweiz
quelle: roche
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dagegen wirken die Schweizer Türme wie einstöckige Einfamilienhäuser ...

Vertical City: Irak plant höchstes Gebäude der Welt

1 / 6
Vertical City: Irak plant höchstes Gebäude der Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

26 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
w'ever
27.07.2016 09:13registriert Februar 2016
über den bau lässt sich streiten. was mich aber in der schweizer hochbaulandschaft am meisten stört, ist dieses planlos irgendwas irgendwo hinstellen. verdichtetes bauen heisst für mich auch mehrere hochhäuser nebeneinander, und nicht alle 800 irgend ein anderes
551
Melden
Zum Kommentar
avatar
StealthPanda
27.07.2016 09:37registriert September 2015
Ach Architekten verstehen es einfach immer und immerwieder das gleiche zu machen. Lernt man das als Architekt? Heute lernen wir wie man Hochhäuser baut: Beton, Stahl und Glas...nehmt diese zutaten und baut sie höher als die anderen Gebäude. Fertig. Unterricht beendet. Wie wärs mal mit etwas das zur Schweiz passt? Etwas das sich Harmonisch ins Gesamtbild einfügt anstatt herraussticht? Etwas das Technologisch (z.b Hohl mit integriertem Aufwindkraftwerk) und Ökologisch ( soll Sauerstoff Produzieren in der Stadt) ist anstatt der 10'000ste Abklatsch... Ich denke da an etwas wie das auf dem Pic.
Diese «Nadel» soll das grösste Hochhaus der Schweiz werden
Ach Architekten verstehen es einfach immer und immerwieder das gleiche zu machen. Lernt man das als Architekt? Heute lernen wir wie man Hochhäuser baut: Beton, Stahl und Glas...nehmt diese zutaten und baut sie höher als die anderen Gebäude. Fertig. Unterricht beendet. Wie wärs mal mit etwas das zur Schweiz passt? Etwas das sich Harmonisch ins Gesamtbild einfügt anstatt herraussticht? Etwas das Technologisch (z.b Hohl mit integriertem Aufwindkraftwerk) und Ökologisch ( soll Sauerstoff Produzieren in der Stadt) ist anstatt der 10'000ste Abklatsch... Ich denke da an etwas wie das auf dem Pic.
565
Melden
Zum Kommentar
avatar
ziellos
27.07.2016 10:29registriert Juli 2016
Die Nadel... sieht ziemlich hässlich aus.
379
Melden
Zum Kommentar
26
Auf diesen Wanderwegen musst du nicht eine Stufe rauf oder runter
Hindernis- oder barrierefreie Wanderungen sind nicht nur für Rollstuhlfahrer, Kinderwagen-Schieber oder Familien mit kleinen Kindern. Natürlich kannst du dabei nicht auf Bergwegen unterwegs sein. Aber um schöne Gegenden zu entdecken, ist dies auch gar nicht nötig.

Heute gibt es Vorschläge zu sogenannten hindernis- oder barrierefreien Wanderungen. Denn egal, ob mit dem Rollstuhl, mit Kinderwagen oder einfach «sonst nicht (mehr) so gut zu Fuss», immer wieder erhalte ich Rückmeldungen, doch mal solche Wege zu präsentieren. Nun: Here we go!

Zur Story