Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Beim Spiel FCB gegen FCZ war es am 10. April 2016 zu Störaktionen und Ausschreitungen gekommen. Bild: KEYSTONE

Kein Alkoholverkauf: Basler Polizei stuft FCB gegen FCZ als «High-Risk»-Spiel ein

28.02.18, 14:39 28.02.18, 16:30


Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat die Partie zwischen dem FC Basel und dem FC Zürich vom kommenden Samstag im St.Jakob-Park als Hochrisiko-Spiel eingestuft. Gemäss der seit Anfang 2015 geltenden Regelung stellen alle Verkaufsstellen im Umfeld des Stadions ab Stadionöffnung bis Spielschluss den Verkauf von alkoholischen Getränken ein.

Während den Begegnungen der beiden Fussball-Clubs sei es wiederholt zu Ausschreitungen oder Störaktionen beim und im Stadion, aber auch auf Baselbieter Boden, gekommen. Aufgrund der dabei festgestellten, teilweise sehr grossen Gewaltbereitschaft einzelner Fangruppierungen komme die Kantonspolizei für das Spiel vom kommenden Samstag zur Risikoeinschätzung «High Risk».

Nach dem Spiel FCB-FCZ am 10.04.2016: Fussballfans wüten vor dem Basler St.Jakob-Park. Video: YouTube/defensiva hominum

Letztmals hatte die Kantonspolizei am 8. September 2014 beim Match zwischen der Schweiz und England eine Riskoeinschätzung «High Risk» vorgenommen; die Umsetzung der damals versuchsweisen Alkoholregelung verlief problemlos, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt am Mittwoch mitteilt. (whr)

Das könnte dich auch interessieren:

Familientrennungen an der US-Grenze: TV-Moderatorin bricht in Tränen aus

Haris Seferovic: «Irgendwann ist genug und dann platzt der Kragen»

EXKLUSIV: Hier erfährst du, wer die WM gewinnen wird! (Spoiler: Ich, der Picdump 😒)

«Die roten Linien werden eher dunkelrot»: Wie man in Brüssel die Schweiz sieht

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

14
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Watson=Propagandahuren 28.02.2018 19:45
    Highlight Ist ein "High-Risk"-Spiel eine Stufe höher als ein Hochrisikospiel oder warum das Denglisch?
    44 4 Melden
  • Miphos 28.02.2018 18:15
    Highlight Oh das ist natürlich eine grandiose Idee.
    Nun wird halt schon vor dem Spiel massiv eingetrunken. Der Rayon in Basel ist ja nicht die ganze Stadt. Die ZH Fans werden auf der Fahrt nach Basel wohl auch nicht Kamillentee trinken.

    Ach ja und ich kann mir vorstellen, dass man diesen Kick auf Grund des bisher gezeigten nüchtern wohl kaum ertragen kann ;-)
    27 2 Melden
  • Pana 28.02.2018 18:06
    Highlight Absoluter Unsinn. Die logische Konsequenz ist, dass man vor dem Spiel mehr trinkt. Und nicht nur die "Problem Fans", sondern auch alle anderen, die gerne ein paar Bier intus haben um Fussball zu gucken.
    17 2 Melden
  • Matthiah Süppi 28.02.2018 17:14
    Highlight Die Einschätzung ist sicher richtig, ob das Alkoholverkaufsverbot etwas nutzt, bezweifle ich.
    14 1 Melden
  • piranha 28.02.2018 16:49
    Highlight Ja toll, dann werden einige noch hässiger weil's keinen Alkohol gibt! 😂
    16 2 Melden
  • Paul_Partisan 28.02.2018 15:24
    Highlight Das ist dermassen Schwachsinnig. Als ob Alkohol da irgendeinen Einfluss haben würde. Die starken Jungs, die auf Streit aus sind, trinken sowieso nichts...
    119 35 Melden
    • c-bra 28.02.2018 16:51
      Highlight und wenn sie doch trinken, dann halt schon vor dem Match.
      Die Leidtragenden sind wieder die friedlichen Fussballfans die zu ihrer Stadionwurst ein (oder zwei) Bierchen geniessen möchten. Und ja, Bier gehört zu einem Fussballmatch und darauf möchte ich nicht verzichten.
      Wie sieht es in den Logen aus, ich vermute Cüpli sind erlaubt?
      28 2 Melden
    • Jonas Schärer 28.02.2018 18:53
      Highlight Und wenn dann nehmen Sie das Bier oder den Schnaps halt mit vors Stadion, saufens draussen... das freut höchstens die Coop-Filialen und Tankstellen ausserhalb des Perimeters aber wenn man immer noch glaubt das helfe dann viel Spass bei solch sinnlosen Einschränkungen...
      6 1 Melden
    • Hercules Rockefeller 28.02.2018 20:11
      Highlight Eco! 👌🏻
      0 0 Melden
    • vingt-cinq zero deux 28.02.2018 23:32
      Highlight und die, die saufen wollen, kommen dann schon hackedicht.. völlig fehl am Platz dieses Verbot
      2 1 Melden
    • Mia_san_mia 01.03.2018 06:01
      Highlight @Dr. Bogyman: Darum sind die Holländischen Fussballfans so friedlich 😂
      2 1 Melden
    • Switch_On 01.03.2018 11:59
      Highlight @c-bra: Ja in der VIP ist Alkohol trotzdem erlaubt. Dies ist auch bei internationalen Spielen so.
      2 0 Melden

Züri-Hools gingen nach Basel zum Prügeln – das hätten sie besser sein lassen

Zürcher Hooligans, haben am Samstag nach dem Super-League-Spiel zwischen Basel und Luzern die Konfrontation mit Basler Ultras gesucht, wie blick.ch berichtete.

Zu ihrem Unglück haben sie diese auch gefunden. Unglück deshalb, weil die laut tagesanzeiger.ch rund 60 Mann starke Prügeltruppe nach ihrer Attacke ihrerseits angegriffen und zum Teil ziemlich heftig verprügelt wurde.

Dies zeigen auch Filmaufnahmen von jener Nacht:

Mehrere Zürcher, die offenbar auch Unterstützung aus dem Süddeutschen …

Artikel lesen