Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zum Tag der Kranken spricht der Bundespräzzz zzz zzz...

Die Rede von Bundespräsident Johann Schneider-Ammann zum gestrigen Tag der Kranken erobert die sozialen Medien. Dass sie auf Französisch ist, tut nichts zur Sache, denn es geht nicht so sehr um den Inhalt.



Fast wäre der gestrige Tag der Kranken über die Bühne gegangen, ohne dass jemand davon Notiz genommen hätte. Bis Bundespräsident Johann Schneider-Ammann am Westschweizer Fernsehen mit seiner mitreissenden Ansprache alles änderte. Aber schaut selbst ...

Johann Schneider-Ammann spricht am Westschweizer Fernsehen zum Tag der Kranken 2016.

Nun denn, Schneider-Ammann scheint zu wissen, wie er mit Reden für Aufsehen sorgt. Auf Twitter wird seine Ansprache jedenfalls breit diskutiert. 😂😂😂

JSA ist der neue Ogi

Die Rede von Johann Schneider-Ammann weckt Erinnerungen an die Neujahrsansprache von Bundespräsident Adolf Ogi im Jahr 2000. Der Springbrunnen von heute ist das Weihnachtsbäumchen am Lötschberg-Nordportal von damals.

(erf)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

USA wollen wieder mit Nordkorea sprechen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Error
Cannot GET /_watsui/filler/
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Timmy :D 07.03.2016 22:00
    Highlight Highlight Ich kann Texte ähnlich langweilig ablesen. Werde ich nun JS Nachfolger? Von Wirtschaft muss ich ja nichts verstehen. 😊
  • Wolfsblut 07.03.2016 15:49
    Highlight Highlight … 😖😴😴 und sein Präsidialjahr mit all den Reden hat erst begonnen …
  • Matthias Studer 07.03.2016 14:58
    Highlight Highlight Jaja, wenn BR JSA spricht, bekommt man sofort das Gefühl ihn in den Arm zu nehmen und zu drücken. Aber auch in die Silbe zu fallen und jedes einzelne Wort für ihn zu beenden.
  • Rentapwha 07.03.2016 13:44
    Highlight Highlight
    Play Icon

    kosekutiv gekürzt- weil der inhalt ist wohl wichtig. vielleicht.
    xundheit!
    • Triumvir 07.03.2016 15:54
      Highlight Highlight @Rentapwha: Dein Posting finde ich jetzt ehrlich gesagt, etwas geschmacklos lieber Rentapwha...ich hoffe, dir geht's eines Tages nicht ähnlich schlecht...
    • Rentapwha 07.03.2016 17:17
      Highlight Highlight ich bin mehrfach chronikerin, danke der nachfrage.
      ( den erklärbär zum video lass ich aber bleiben. )
  • lalala ♪♫ 07.03.2016 13:43
    Highlight Highlight «Rire c'est bon pour la santé»: Diesen Satz völlig monoton und ohne eine Miene zu verziehen zu sagen, ist schliesslich auch eine Leistung.
  • So en Ueli 07.03.2016 12:55
    Highlight Highlight Lässig, jetzt habe ich etwas Neues, welches mir beim Einschlafen helfen kann.

    Zu Risikon oder Nebenwirkungen....
  • R&B 07.03.2016 12:43
    Highlight Highlight ...und dabei thematisiert er zu Beginn noch dazu "rire"...., was er danach sagte, weiss ich nicht, weil zzzzzzzzzzzzzz....
  • Töfflifahrer 07.03.2016 12:16
    Highlight Highlight Wow, Müller & Giacobbo haben gegen das Original keine Chance!
  • Javier Espinosa 07.03.2016 11:23
    Highlight Highlight War nicht nur im Westschweizer Fernsehen zu sehen sondern auch vor der Tagesschau auf SRF 1.

    Die Tagesschau habe ich aber nicht mehr mit beko.... Zzz Zzz Zzz
  • Luca Brasi 07.03.2016 10:05
    Highlight Highlight Für ä tüüfe gsunde Schlof...Naja, Schlaf soll ja gesund sein, somit passte seine Rede perfekt zum Tag der Kranken.
  • Calvin Whatison 07.03.2016 09:49
    Highlight Highlight Prinz Valium...😂 aber härzig....
  • Ignorans 07.03.2016 09:28
    Highlight Highlight Schlafmittel...

Task-Force-Chef hält Corona-Lockerungsschritte für verfrüht

Wissenschaftler und Kantonsärzte halten die vom Bundesrat am letzten Freitag beschlossenen Lockerungen im Zuge der Corona-Pandemie für verfrüht. Die Öffnung sei zu gewagt, sagte Matthias Egger, Leiter der Covid-19-Task-Force des Bundes.

Die Schweiz sei für die jüngsten Lockerungen noch nicht bereit. Es fehle nach wie vor an einem funktionierenden Überwachungssystem für die ganze Schweiz, sagte Egger in Interviews mit der «NZZ am Sonntag», der «Sonntagszeitung» und dem «SonntagsBlick».

Zudem sei …

Artikel lesen
Link zum Artikel