DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Szenen des Silvester-Abends in Köln vor dem Hauptbahnhof.<br data-editable="remove">
Szenen des Silvester-Abends in Köln vor dem Hauptbahnhof.
Bild: EPA/DPA

Sex-Mob in Köln: Mutmasslicher Haupttäter in Kreuzlingen verhaftet

28.04.2016, 12:5628.04.2016, 13:32

Einer der mutmasslichen Haupttäter der Ereignisse der Silvesternacht in Köln ist in Kreuzlingen TG festgenommen worden. Der 19-Jährige befindet sich derzeit in der Schweiz in Haft. Von der Kreuzlinger Staatsanwaltschaft wurde zwischenzeitlich ein Auslieferungshaftbefehl erlassen. Aufgefallen ist der Verhaftete wegen eines Ladendiebstahls in Konstanz, wie die Konstanzer Polizei mitteilt.

Zwei junge Männer packen gegen 11.30 Uhr in einem Discounter im Lago Shopping-Center Zigaretten und Lebensmittel im Wert von 24 Euro in einen mitgeführten Rucksack. Sie verlassen das Geschäft ohne zu bezahlen. Ein Ladendetektiv beobachtet die beiden und verfolgt sie zu Fuss. Nachdem die beiden Männer die Grenze zur Schweiz überqueren, verständigt der Detektiv die Polizei Konstanz.

Auslieferungsantrag gestellt

Der Detektiv führt die Streifenpolizisten in Kreuzlingen zu einem Anwesen in der Freiestrasse. Dort werden die beiden 19 und 24 Jahre alten Tatverdächtigen vom Schweizer Grenzwachtkorps verhaftet. Einer der anwesenden Grenzwächter erkannte einen der Männer als einen mutmasslichen Haupttäter der Ereignisse der Silvesternacht in Köln. Die anschliessende Überprüfung der Personalien bei den deutschen Behörden ergab, dass der 19-Jährige tatsächlich aufgrund dieser Ereignisse mit europäischem Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Köln gesucht wird.

Er wurde festgenommen und der Kantonspolizei Thurgau übergeben. Zur Zeit befindet er sich in Kreuzlingen in Auslieferungshaft. (oku)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Immunologe gibt Entwarnung: «Es wird keine jährliche Corona-Impfung brauchen»

Andreas Radbruch, Immunologe an der Charité in Berlin, erklärt, warum Senioren die dritte Impfung brauchen. Und warum das dann für eine lange Zeit genügt.

Die Immunität nach Corona soll über Jahre anhalten. Andererseits sollen Boosterimpfungen jetzt nötig sein. Wie geht das zusammen?Andreas Radbruch: Die meisten Genesenen sind höchstwahrscheinlich für viele Jahre geschützt. Man weiss von Leuten, die 2003 eine Infektion mit dem ersten Virus Sars-CoV durchgemacht haben, dass sie 2020 noch gleich viele schützende Antikörper hatten, wie ein Jahr nach der Infektion. Die Immunität ist 17 Jahre lang stabil geblieben! So anders ist Sars-Cov-2 …

Artikel lesen
Link zum Artikel