Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Abkommen mit der EU: Beim Lohnschutz sind zwei Drittel der Schweizer gegen Zugeständnisse



Die Politik in der Schweiz vermag die Stimmbevölkerung nicht zu überzeugen. Lediglich 38 Prozent stehen hinter ihr. In der Europafrage positionieren sich hingegen 59 Prozent hinter den bilateralen Abkommen mit der EU, wie die am Dienstag veröffentlichte Vimentis-Umfrage ausweist.

In der EU-Frage wollen fast zwei Drittel, dass die Schweiz bei den flankierenden Massnahmen für den Lohnschutz und die Arbeitsbedingungen keine Zugeständnisse macht.

Stellt die Aufgabe des freien Personenverkehrs die bilateralen Verträge mit der EU in Frage, sind 41 Prozent dagegen, 37 Prozent dafür und 22 Prozent unentschieden. Im Tessin sind die Wähler von SVP und Lega für die Aufgabe der Personenfreizügigkeit.

FDP-Wähler am zufriedensten

Allerdings ist die allgemeine Zufriedenheit mit der Politik zwischen 2017 und 2018 leicht von 36 auf 38 Prozent angestiegen. Am zufriedensten sind mit 60 Prozent die Wählerinnen und Wähler der FDP, am unzufriedensten jene der Lega.

Im Sorgenbarometer steht bei 13 Prozent der Teilnehmenden die Asylpolitik an der Spitze, gefolgt vom Gesundheitssystem mit 12 und den Beziehungen zur EU mit 9 Prozent.

Sorgen variieren je nach Alter und Partei

Bei den Ängsten variieren die Sorgen je nach Alter und Parteizugehörigkeit. So sind jüngere Stimmberechtigte eher besorgt wegen des Klimawandels und allgemein wegen des Umweltschutzes. Darin decken sie sich mit den Anhängern der Grünen. Für Anhänger der SVP stellen Asyl- und Migrationspolitik die grössten Herausforderungen dar.

Die Online-Umfrage wurde vom 1. bis 30. Oktober 2018 durchgeführt. Rund 21'000 Personen nahmen teil. Die Daten wurden nach verschiedenen Kriterien wie Alter, Geschlecht, Kanton und Bildung gewichtet. Gemäss Vimentis ist die Umfrage repräsentativ. Die Fehlerquote liegt bei plus/minus 4 Prozent. Die aktuelle Umfrage ist die 15. in Folge.

Die Organisation Vimentis wurde 2003 von Studierenden der Universität St. Gallen ins Leben gerufen. Ihre jährliche Umfrage steht unter dem Patronat der Parteipräsidenten von SVP, SP, FDP, CVP, BDP, GLP und Grünen. (whr/sda)

Klima-Aktivisten treffen sich in Bern

3 häufige Argumente der Klimawandelskeptiker im Faktencheck

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sgrandis 26.02.2019 16:38
    Highlight Highlight lol, plus minus 4%, nicht wirklich sehr genau... bei angaben von 30% oder so. Das ist als würde dich jemand nach dem Gewicht fragen und du sagst 70 kg, plus minus 9kg
    • Whaaaat?_Son 26.02.2019 18:20
      Highlight Highlight Representativ heisst hochgerechnet auf die gesamte Schweiz, daher die Ungenauigkeit.
      Beispiel: 100 Bananen wiegen 1.23 kg (exakt);
      Sie haben einen Kontainer mit 15 tonnen Bananen
      Also haben Sie im Beispiel 12'195 +- 488 Bananen (bei 4% Unsicherheit). Finde ich genau genug.

Carola Rackete im SRF «Club» – die 3 wichtigsten Aussagen

Carola Rackete erlangte über Nacht Bekanntheit, weil sie das Rettungsschiff «Sea-Watch 3» mit 53 Flüchtlingen an Bord trotz Verbot in den Hafen von Lampedusa steuerte. Jetzt äusserte sie sich im SRF-«Club» zum Thema soziale Gerechtigkeit.

Im Juni 2019 irrte das Flüchtlingsschiff «Sea-Watch 3» im Mittelmeer umher. An Board befanden sich 53 Flüchtlinge, die von der Besatzung aus dem Mittelmeer gerettet wurden. Darunter befanden sich auch Kinder. Das Problem: Kein Land wollte das Schiff in einen Hafen einlaufen lassen – und das Ärzteteam an Board war über den Gesundheitszustand der Flüchtlinge besorgt. Die Kapitänin – die deutsche Carola Rackete – entschied sich dafür, im Hafen von Lampedusa anzulegen.

Die italienische Regierung …

Artikel lesen
Link zum Artikel