bedeckt, wenig Regen
DE | FR
6
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Justiz

Diese Frau leitet die Ermittlungen im rätselhaften Vierfachmord von Rupperswil

Barbara Loppacher.
Barbara Loppacher.
Bild: Andrea Weibel/AZ

Diese Frau leitet die Ermittlungen im rätselhaften Vierfachmord von Rupperswil

Die Ermittlungen im Vierfachmord von Rupperswil leitet eine Frau: Staatsanwältin Barbara Loppacher (41). Sie ist keine Unbekannte.
18.02.2016, 09:2617.05.2016, 18:44
Jürg Krebs / Nordwestschweiz

Bislang arbeitete sie im Hintergrund: Staatsanwältin Barbara Loppacher. Die 41-jährige ist keine Unbekannte. Vor wenigen Jahren stand sie im Zentrum von Mobbingvorwürfen (sogenannte «Büsi»-Affäre). Drei Staatsanwältinnen der Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau liessen sich damals im Streit mit ihrer Chefin versetzen oder krankschreiben.

Der Vierfachmord von Rupperswil

1 / 19
Vierfachmord von Rupperswil AG
quelle: keystone / alexandra wey
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Regierungsrat Urs Hofmann erklärte die Angelegenheit daraufhin zur Chefsache und liess sie untersuchen. Das Fazit: Die Krise existiert nicht, oder zumindest nicht in einem besorgniserregenden Ausmass. Das stellte das beauftragte Institut für Arbeitsforschung und Organisationsberatung Iafob aus Zürich fest. Psychologen hatten 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Loppacher selbst befragt.

Die Analyse des Psychologen Oliver Strohm stellt der Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau ein gutes Zeugnis aus. «Die grosse Mehrheit der Mitarbeitenden bejaht die Frage, ob die Leiterin (...) die richtige Führung darstellt», heisst es etwa im Bericht. Die Befragten konnten Barbara Loppacher eine Note zwischen 1 und 5 geben, der Schnitt beträgt 4.3.

Erst kürzlich wies das Verwaltungsgericht die Mobbing-Vorwürfe der ehemaligen Lenzburger Staatsanwältin Christina Zumsteg gegen ihre Ex-Chefin Barbara Loppacher zurück. Sie sind laut den Richtern nicht erwiesen.

(aargauerzeitung.ch)

Fünf perfekte Schweizer Morde

1 / 19
5 perfekte Schweizer Morde
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Jetzt auf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Trouble
18.02.2016 10:00registriert Februar 2016
Würde da im gegenteiligen Fall stehen: Die Ermittlungen im Vierfachmord von Rupperswil leitet ein Mann?
494
Melden
Zum Kommentar
avatar
Anna Blume
18.02.2016 11:38registriert Februar 2016
Unglaublich. Die Mobbing-Vorwürfe werden vom Gericht zurückgewiesen trotzdem bedient sich ein Journalist dieser Story um auf den Mord in Rupperswil hinzuweisen. Mieser Journalismus!
373
Melden
Zum Kommentar
6
Freundin (21) zu Tode geprügelt: 25-Jähriger muss 14 Jahre hinter Gitter

Ein 25-jähriger Mann, der 2021 seine Freundin zu Tode geprügelt hat, muss für 14 Jahre ins Gefängnis. Das Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland verurteilte den Somalier am Montag wegen vorsätzlicher Tötung.

Zur Story