Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Autofahrer baut in Cham zwei Unfälle und flüchtet – weit kommt er nicht



Ein Autofahrer hat am Samstag kurz nach 23 Uhr in Cham innert kurzer Zeit zwei Selbstunfälle verursacht. Die Polizei konnte den mutmasslichen Lenker, der sich zu Fuss von den Unfallstellen entfernt hatte, anhalten.

Zunächst kollidierte das Fahrzeug auf der Autostrasse G in Richtung Cham mit der Leiteinrichtung, wie die Zuger Polizei am Sonntagabend mitteilte. Der Unfallverursacher habe seine Fahrt mit dem beschädigten Fahrzeug fortgesetzt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Die malträtierte Leitplanke

Bild

Bild: Zuger Strafverfolgungsbehörden

Kurze Zeit später sei bei der Polizei die Meldung eingegangen, dass das zuvor verunfallte Fahrzeug an der Eichstrasse in Cham mit einem Personenwagen kollidiert sei. Der Lenker habe sich zu Fuss von der Unfallstelle entfernt. Eine Polizeipatrouille konnte den mutmasslichen Lenker schliesslich an der Zugerstrasse anhalten und kontrollieren.

Der demolierte Unfallwagen:

Bild

Bild: Zuger Strafverfolgungsbehörden

Die durchgeführten Alkohol- und Drogentests seien positiv ausgefallen. Verletzt wurde bei den Unfällen niemand. Der Sachschaden am Unfallauto sowie an der Leiteinrichtung und am beschädigten Personenwagen belaufen sich laut Polizeiangaben auf mehrere tausend Franken. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Auf Strassengeländer gelandet

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Drei Tote bei Zugunglück in Schottland

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wow! So sah Luzern aus, bevor die Japaner die Stadt ins Internet gestellt haben

Weil ihr von historischen Bildern nicht genug kriegen könnt und wir übrigens auch nicht, gibt's nach Zürich, Basel und Verkehrsunfällen nun Fotos aus Luzern. Viel Spass!

(whr)

Artikel lesen
Link zum Artikel