Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Menschliches Bein in Untervaz GR gefunden



In Untervaz nördlich von Chur ist ein einzelnes menschliches Bein gefunden worden. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt.

Roman Rüegg, Sprecher der Bündner Kantonspolizei, bestätigte am Montag einen Bericht des Onlineportals der «Südostschweiz». Der Fund wurde am vorletzten Samstag gemacht.

Das Bein sei in Waldesnähe entdeckt worden, sagte Rüegg auf Anfrage. Weitere Informationen gab die Polizei nicht bekannt. Die Ermittlungen liefen, hiess es. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Vier Verletzte nach Explosionen

Polizeidrohne rettet Mann aus Sumpf

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

11 Neuinfizierte schweizweit – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Trotz Rekordzahlen will Putin Militärparade 

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • HerrLich 31.07.2018 04:49
    Highlight Highlight Modernes Cinderella Märchen ?
  • Sherlock_Holmes 31.07.2018 01:26
    Highlight Highlight Ganz nach meinem Geschmack. Bin gerne bereit, die Bündner Kollegen zu unterstützen.
    Kratzen sich sich wohl am Kopf: «Gschpunna...»
  • el heinzo 30.07.2018 22:59
    Highlight Highlight Ist es denn frisch, das Bein, sozusagen noch annähbar? Zumindest noch innerhalb der Verzehrsfrist? Oder doch schon eher ranzig, von Eiter und Wundbrand durchzogen? Ist es angenagt und benistet von allerlei Getier, vielleicht, oder gar schon mumifiziert, ja petrifiziert? Ist es überhaupt von Fleisch und Blut? Könnte es ein Raucherbein sein, das Nichtraucher werden wollte? Oder ein Fall von „Body Dysmorphic Disorder“? Es bleiben aktuell noch offene Fragen.
  • Sheez Gagoo 30.07.2018 19:03
    Highlight Highlight Jetzt muss man nach der Person fahnden, der ein Bein fehlt.
  • c_meier 30.07.2018 18:58
    Highlight Highlight Ein Fall für Frau Wilder....
  • Mojoking164 30.07.2018 18:55
    Highlight Highlight Fast wie bei Wilder! 😁
  • PHILosopher_XI 30.07.2018 17:47
    Highlight Highlight Da hat sich wohl jemand einen Papagei gekauft.
  • lilie 30.07.2018 16:55
    Highlight Highlight Ah, verdammt, ich hab mich noch gefragt, wo ich es liegengelassen habe...

Corona-Kredite ins Ausland überwiesen: Betrüger gehen den Behörden in der Waadt ins Netz

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Waadt hat eine Untersuchung gegen Kreditbetrüger wegen mutmasslich betrügerischer Verwendung von Corona-Krediten eingeleitet. Mehr als anderthalb Millionen Franken sollen ins Ausland überwiesen worden sein. Eine Person wurde in Untersuchungshaft genommen.

Die Räumlichkeiten mehrerer Unternehmen wurden am 19. Mai durchsucht und zahlreiche Konten eingefroren, wie die Waadtländer Polizei und die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten. Es wurde eine Untersuchung …

Artikel lesen
Link zum Artikel