DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

SBB kontrollierten zu Unrecht systematisch die Taschen der Mitarbeitenden in Bellinzona 

28.07.2016, 12:0428.07.2016, 12:34

Am 7. Mai 2014 liess die SBB die Taschen ihrer Werkmitarbeiter in Bellinzona TI bei Arbeitsende systematisch kontrollieren. Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass dies unverhältnismässig war. Die SBB wollte damit nämlich nur drauf aufmerksam machen, dass Betriebsgegenstände nicht mitgenommen werden dürfen.

Dies hätte die SBB gemäss dem am Donnerstag publizierten Urteil jedoch auch mit einer geeigneteren Massnahme tun können. Das Bundesverwaltungsgericht nennt in seinem Entscheid eine mögliche Informationsveranstaltung oder ein Schreiben an die gesamte Belegschaft.

Im Vorfeld der unangekündigten Aktion war es in den «Officine» in Bellinzona nicht zu vermehrten Diebstählen gekommen. Gegen das Vorgehen der SBB hatten vier Mitarbeiter, die Gewerkschaft UNIA und der Personalverband Transfair Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht eingereicht. (whr/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Geleise mit der Strasse verwechselt

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese Zug-Destinationen erreichst du aus der Schweiz ohne Umsteigen

Hamburg, Paris, Budapest, Prag oder Venedig: Viele europäische Destinationen sind ab Zürich direkt mit dem Zug erreichbar. Ein interaktives Tool zeigt dir, wie lange die Reise dauert.

Willst du Silvester im Ausland feiern oder an einem verlängerten Wochenende eine neue Stadt entdecken? Dann könnte sich ein Besuch auf der Webseite direkt.bahn.guru für dich lohnen. Der Deutsche Programmierer Julius Tens visualisiert darauf direkte Bahnverbindungen in Europa.

Über ein Suchfeld kann ein Ausgangsbahnhof ausgewählt werden und schon erscheinen Punkte an den Destinationen, die mit dem Zug ohne Umsteigen erreicht werden können. Je länger eine Fahrt dorthin dauert, umso rötlicher …

Artikel lesen
Link zum Artikel