DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Schlechtester Tatort aller Zeiten» vs. «Genial!» – Schweizer One-Take-Tatort polarisiert

06.08.2018, 10:4006.08.2018, 12:09

Der «Tatort» ist aus der Sommerpause zurück. Am Sonntagabend wurde die erste Folge der neuen Staffel der Krimi-Serie im Schweizer Fernsehen ausgestrahlt. Es handelte sich dabei aber nicht um einen gewöhnlichen Dreh. Das Konzept für die erste Folge war simpel: gedreht wurde er nur in einem Take.

Weniger simpel war die Umsetzung dieser Idee. Für den 90-minütigen Dreh wurde fünf Wochen lang geprobt und schliesslich musste alles sitzen. Wie dies genau ablief kann hier nachgelesen werden: 

Die Reaktionen im Vorfeld der Ausstrahlung waren durchmischt. Während die Folge von einigen mit ungeduldiger Vorfreude erwartet wurde, betitelte die Bild-Zeitung sie beispielsweise als schlechtesten «Tatort» aller Zeiten.

Dieser Trend zeigte sich auch in den Reaktionen auf Twitter. Während sich einige User vollkommen begeistert zeigten und die Komplexität der Produktion lobten, fanden andere den «Tatort» einfach nur nervig.

Diese Twitter-User waren vom «Tatort» begeistert:

Diesen Usern hat er gar nicht gefallen:

Wie hat dir die «Tatort»-Folge gefallen?

Schweizerdeutsche Märchen von einem «Tatort»-Kommissar

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

16 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
kupus@kombajn
06.08.2018 11:37registriert Dezember 2016
Oha! One-Take! Hätte ich das geahnt, hätte ich mir gestern den ersten Tatort meines Lebens gegeben (ja, ich habe tatsächlich noch nie einen Tatort gesehen und weiss selber nicht, warum).

Stattdessen habe ich mir Lock, Stock & 2 Smoking Barrels ein zweites Mal angeschaut. Ihr wisst schon, weshalb ;-)
517
Melden
Zum Kommentar
avatar
Peeta
06.08.2018 11:38registriert November 2015
Der war super! Was für ein Tempo!
....einzig das Ende lässt die Zuschauer ein wenig irritiert und fragend rätseln, wer genau nun wen aus welchem Grund umgebracht hat.
506
Melden
Zum Kommentar
avatar
MarZ
06.08.2018 11:37registriert März 2014
Technisch war alles super und die Kameraführung interessant. Die Story war allerdings unterirdisch.
508
Melden
Zum Kommentar
16
Viel zu viel Elektroschrott: In Indien werden Laptops im Co-Working-Space zerlegt
Die Schweizerin Dea Wehrli lanciert in Indien ein neues Modell im Kampf gegen den Elektroschrott.

Ein Mann kniet in einem lärmigen Stadtteil von Delhi über einem Röhrenfernseher und zertrennt ihn in Einzelteile. Sein Nachbar schält Kupfer aus Elektrokabeln, ein Haus weiter schwenkt ein anderer eine graue Brühe. Mit Quecksilber löst er Gold aus kleinsten Elektroschrottteilen heraus, trägt dabei weder Schutzmaske noch Handschuhe. Einige Meter nebenan spielen seine Kinder.

Zur Story