Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Eine Schneekanone aufgenommen in Kandersteg, am Samstag, 24. Dezember 2016. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Bei diesen Temperaturen bringen auch Schneekanonen nichts. Kandersteg am 24. Dezember 2016. Bild: KEYSTONE

Schnee war gestern: Im Tessin steigen die Temperaturen auf über 20 Grad



T-Shirt statt Wollmützen, Winterjacken und Handschuhe: Der Nordföhn lässt die Thermometer im Tessin auf erstaunliche Temperaturen klettern. In Cevio war es am Weihnachtstag mit 20,9 Grad so warm wie noch nie.

Dies sei die höchste je gemessene Temperatur an dieser Station, sagte Cédric Sütterlin vom Wetterdienst Meteonews am Sonntag auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. In Comprovasco TI wurde die 20-Grad-Marke nur knapp verfehlt (19,3 Grad). Aber auch in Robbia GR (14,7 Grad) und Simplon Dorf VS (12,1 Grad) war es mild.

Grund für das frühlingshafte Wetter ist laut Meteonews der kräftige Nordföhn, der auf der Alpensüdseite die Temperaturen in die Höhe treibt. Auch in den nächsten Tagen dürften durch den anhaltenden Föhn ähnliche Temperaturen erreicht werden.

Mild ist es auch in den anderen Teilen der Schweiz. «Wie fast immer ein milder 24. Dezember», schrieb der Wetterdienst SRF Meteo an Heiligabend in einer Mitteilung. Die Temperaturen lagen am Wochenende verbreitet um die 10 Grad.

Zuletzt an Heiligabend geschneit hat es laut den Meteorologen auf der Alpennordseite im Jahr 2010 – selbst am Rheinknie rund um Basel gab es weisse Weihnachten. Ganz anders war es damals im Süden: Dort schmolz der Schnee am 24. Dezember dahin, der unmittelbar vor Weihnachten gefallen war.

Fast schon sommerlich war Heiligabend im Jahr 2012. Damals wurden in Reigoldswil BL über 20 Grad gemessen, verbreitet war es zwischen 10 und 15 Grad warm. Ein Jahr später erlebte dann Basel am 24. Dezember die höchste je über Weihnachten gemessene Temperatur mit 17,1 Grad. Auch 2014 und 2015 war es an Heiligabend sehr mild mit knapp 10 respektive rund 15 Grad.

Immerhin die Bergler dürften über Weihnachten ein paar Flocken sehen: Ab 1000 bis 1200 Metern fallen an Heiligabend und am Weihnachtstag zeitweise Schneeflocken, wie SRF Meteo prognostizierte. (dwi/sda)

Wenigstens das: Nach 10 Jahren kann man wieder mit Schlittschuhen auf den Seealpsee

Mehr Wetter-Geschichten

Wie cool bist du wirklich? Finde es heraus im Test gegen die Hitzewelle

Link zum Artikel

«Altä, chill mal» – 9 SMS-Konversationen mit der momentanen Hitzewelle

Link zum Artikel

Verbring den Sommer in der Stadt, haben sie gesagt! Es ist toll, haben sie gesagt ...😣

Link zum Artikel

Blitz, Donner und warme Temperaturen – der Juli war trotzdem kein klassischer Sommermonat

Link zum Artikel

«Hitzehölle» Europa: Forscher gehen in Zukunft von bis 150'000 Todesopfern aus – pro Jahr

Link zum Artikel

Glutofen City: In der Innenstadt wird es bis zu 6 Grad heisser als ausserhalb

Link zum Artikel

9 Gründe, warum das Sauwetter auch seine guten Seiten hat

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Extreme Wettereignisse töteten seit 1996 mehr als 528'000 Menschen 

Link zum Artikel

Glühwein zum Aufwärmen, viel Vitamin C gegen Grippe? Diese 10 Winter-Mythen solltest du kennen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Heute wird's... 20 GRAD WARM! Ja, wirklich!

Kaum zu glauben: Am zweiten Novembertag steigt das Thermometer auf sommerliche 20 Grad. Es könnte ein Temperatur-Rekord gebrochen werden.

Der November ist eigentlich ein grauer und nasser Monat. Doch schon gestern zeigte er sich von seiner milden Seite – und heute beschert er uns gar einen richtig warmen Tag. Bereits um 7 Uhr wurden im Mittelland verbreitet zwischen 12 und 14 Grad gemessen.

Wie man auf der Grafik von Metonews sieht, wird es im Norden besonders warm. In Zürich und Basel werden Temperaturen zwischen 20 und 21 Grad erwartet. In der ganzen Schweiz werden verbreitet 16 bis 20 Grad erreicht, wobei sich der Süden mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel