Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So hetzt «Bachelor»-Siegerin Sanja gegen Ausländer, dabei ... 🙈😳

«Bachelor»-Siegerin Sanja ist Österreicherin mit serbischem Migrationshintergrund. Das hält sie nicht davon ab, vor laufender Kamera Stimmung gegen Ausländer zu machen.

Angelina Graf
Angelina Graf



Gestern Abend erhielt Sanja von Bachelor Clive Bucher die letzte Rose und Küsse. Die Siegerin der «Bachelor»-Ausgabe 2018 war mit dem Prädikat «Wiener Sexbombe» in den Wettbewerb gestartet.

Jetzt platzt eine ganz andere Bombe: Sanja ist, obwohl selbst mit serbischem Migrationshintergrund ausgestattet, eine Migrations-Skeptikerin und macht daraus keinen Hehl. Im watson-Spiel «Ich habe noch nie» antwortet Sanja auf die Frage, ob sie schon einmal SVP gewählt habe, sinngemäss, dass sie die wählen würde, weil die SVP gegen Ausländer sei.

Auf die erstaunte Nachfrage ihrer Schweizer Mitkandidatin Amanda, ob sie nicht selbst Ausländerin sei, antwortet die Wiener Siegerin der Schweizer TV-Show amerikanischen Ursprungs: «Nein, ich habe die österreichische Staatsbürgerschaft!»

In Österreich seien ausserdem «alle gegen Ausländer, weil es zu viele davon» habe und sie sei ganz besonders gegen Ausländer, da sie sechs Jahre lang «bei der Einwanderung» gearbeitet habe, weswegen man dann irgendwann «die Nase voll hat von denen».

Mitkandidatin Mias Reaktion auf Sanja siehst du im Video.

Rassismus beim «Bachelor»

abspielen

Video: watson

Das sind die «Bachelor»-Kandidatinnen 2018

Das könnte dich auch interessieren:

F/A-18-Absturz: Fehler von Flugverkehrsleiter

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Über 700 Infizierte im Kanton Aargau – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

98
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
98Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • walsa 19.12.2018 21:29
    Highlight Highlight aua
  • MilfLover 19.12.2018 07:11
    Highlight Highlight Das wird man doch noch sagen dürfen.
  • Scooby doo 19.12.2018 03:43
    Highlight Highlight Da haben sich zwei gefunden! Sanja die gegen Ausländer ist und Clive - der die Ansicht vertritt ,man solle doch den Tieren die Haare wegrasieren,damit diese dann zu Pelz verarbeiten würden....
    Hmmm ich sags nochmal... Consulting, für alli wo nüt chöi !
  • katerli 18.12.2018 18:57
    Highlight Highlight Tut sowas nicht weh? Ich meine das muss doch schmerzhaft sein?! Im Ernst jetzt!
  • RhabarBär 18.12.2018 17:44
    Highlight Highlight So eine Papierliösterreicherin!
  • Jarl Ivan 18.12.2018 17:19
    Highlight Highlight Letzte Woche schimpfte ein Temporärer Arbeiter gegen die Ausländer. Als ich ihn darauf ansprach und ihm erklärte das er in der Schweiz auch ein Ausländer sei. Erwiderte er ganz trocken, ich bin Deutscher und kein Ausländer.
    • npe 18.12.2018 20:50
      Highlight Highlight 😂😂
    • Mutzli 19.12.2018 01:05
      Highlight Highlight Ja ja, habe auch schon so einen erlebt.

      Arbeitete hier, lebte ennet der Grenze und das einzige was er noch lieber hatte als über die Schweiz zu schimpfen war über "Ausländer" vom Lager zu lassen.
      Inkl. wie die ja alle nur Stellen stehlen würden, keine Steuern zahlen etc. ohne jedes Gespür für Ironie....

      Hat etwa ähnlich reagiert, als ich ihm das auch mal gesagt habe!
  • Triple A 18.12.2018 17:00
    Highlight Highlight Ich vermute einmal, dass differenziertes Argumentieren nicht im Anforderungskatalog der Teilnehmerinnen stand.
  • Albert J. Katzenellenbogen 18.12.2018 15:51
    Highlight Highlight Nicht an vorderster Stelle gestanden...
    • Scott 18.12.2018 16:38
      Highlight Highlight ...aber auch nicht an hinterster.
    • Albert J. Katzenellenbogen 18.12.2018 19:27
      Highlight Highlight Scott: Das wird in dieser Sendung immer wieder bewiesen.
  • Baba 18.12.2018 15:49
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Hexentanz 18.12.2018 15:30
    Highlight Highlight Warum wird sie mit den Migranten die Sie wohl meint in einen Topf geworfen? Ist doch nicht das gleiche?

    Sie hat wohl mit Wirtschaftsimmigranten zu tun gehabt und das man davon die Schnauze voll hat (haben kann), sollte doch langsam jedem plausibel sein?

    Sozialstaat funktioniert nicht, wenn mehr daraus beziehen als einbezahlen. Ist doch nicht verwerflich, wenn man den Sozialstaat schützen will.

    Das ist nicht Ausländerfeindlich, sondern rational.
    • Bruno S.1988 18.12.2018 16:44
      Highlight Highlight Weil ihre Eltern damals aus Serbien ebenfalls aus wirtschaftlichen Gründen nach Österreich ausgewandert sind?
    • Roland Bach 18.12.2018 21:52
      Highlight Highlight Da kann ja sie nichts dafür.
    • Fabio74 18.12.2018 21:53
      Highlight Highlight 1. wanderten ihre Eltern aus selbigen Gründen nach Österreich aus
      2. ist man im Ausland Ausländer
      3. ist diese Behauptung immer noch falsch. Weil noch immer nicht mehr beziehen aus einzahlen
      4. ist man ausländerfeindlich wenn man alle in einen Topf wirft
    Weitere Antworten anzeigen
  • no-Name 18.12.2018 14:35
    Highlight Highlight Naja, auch wenn es eine sehr unsympathische (und meines erachtens sogar verwerfliche) Einstellung ist, bleibt es eine Meinung. Vieleicht Nationalistisch oder Fremdenfeindlich aber nicht Rassistisch. Sollte ein Journalist schon unterscheiden können...
    • Bruno S.1988 18.12.2018 15:36
      Highlight Highlight Weil es eine Meinung ist, kann es nicht Rassistisch sein?
    • Lukas Figliuolo 18.12.2018 17:45
      Highlight Highlight Bin zwar nicht der gleichen Meinung wie Sanja, aber rassistisch ist es tatsächlich nicht. “Ausländer“ ist keine Rasse, sofern man überhaupt sagen kann, dass es bei Menschen sowas wie eine Rasse gibt. Ausländerfeindlich wäre der passerende Titel.
    • no-Name 18.12.2018 19:34
      Highlight Highlight Weil es sich nicht auf eine Gruppe welche durch ein biologisches Merkmal definiert ist bezieht. Eine Meinung ist eine persönliche Ansicht, sie hat diese nicht näher begründet und somit wissen wir schlicht und einfach nicht ob es eine Rassistisch motivierte Meinung ist.

      Du hast eine ganz lustige Kausalitat gebildet, aber die eristische Dialektik wurde ca. 1830 von Schopenhauer beschrieben, ist ein alter Hut, damit lass ich mich nicht dumm hinstellen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Clife 18.12.2018 14:12
    Highlight Highlight Ich hab was gegen Silikon. Bin ich jetzt frauenfeindlich gesinnt? Bestimmt meint sie mit ausländerfeindlichen Meinungen, dass die Feinde der Ausländer gemeint sind 😂😂😂
  • WID 18.12.2018 14:11
    Highlight Highlight Darf man als Grüner einen Diesel fahren?
  • WID 18.12.2018 14:10
    Highlight Highlight Darf man als linker marxkritisch sein?
    • aglio e olio 18.12.2018 18:37
      Highlight Highlight War Marx kritisch mit den Linken?
      Ergo? ... 😉
  • WID 18.12.2018 14:09
    Highlight Highlight Darf man als Frau, frauenfeindlich sein? Gibts zuhauf...
  • WID 18.12.2018 13:54
    Highlight Highlight Wir haben alle in der x. Generation Migrationshintergrund. Darf man darum nicht migrationskritisch sein?
    • Fabio74 18.12.2018 21:56
      Highlight Highlight Verallgemeinerungen und dumpfe Propaganda ist nicht kritisch sondern dumm und ausländerfeindlich.
    • WID 19.12.2018 08:15
      Highlight Highlight @Fabio74: Was die Frau gesagt hat ist Stuss. Ich habe aber eine andere Frage gestellt. Darf man mit Migrationshintergrund nicht migrationskritisch sein?
  • bogan 18.12.2018 13:50
    Highlight Highlight Die Arme, hat nun mit Clive einen Ausländer als Freund(?) Oder sind Ausländer bloss die dunkelhäutigen Menschen ohne österreichischen Pass?
    Ich bin verwirrt.
  • Passierschein A38 18.12.2018 13:48
    Highlight Highlight Sie hat‘s bis zum Schluss nicht gecheckt! 🤪
  • hävi (the return) 18.12.2018 13:41
    Highlight Highlight " da sie sechs Jahre lang «bei der Einwanderung» gearbeitet habe, weswegen man dann irgendwann «die Nase voll hat von denen»"

    vielleicht hat sie einschlägige Erfahrungen gemacht und weiss wovon sie spricht?
    • frau_kanone 18.12.2018 14:13
      Highlight Highlight Besser hätte ich das nicht sagen können. Ich verneige mich vor dir, huldvoller Sensali.
  • Dummbatz Immerklug 18.12.2018 13:39
    Highlight Highlight Das Niveau der Sendung zieht sich nahtlos weiter 🙄
  • Ghombrich 18.12.2018 13:28
    Highlight Highlight was erlauben sich strunz?
  • SparkintheDark 18.12.2018 13:24
    Highlight Highlight Ehrlich, ich glaub nicht, dass die Sanja das böse meint. Da ist einfach nicht mehr drinn im Speicher.
    • Linus Luchs 18.12.2018 17:25
      Highlight Highlight Es können nicht nur die Gescheiten böse sein, respektive Dummheit schliesst Bosheit überhaupt nicht aus. Die bösartigsten Systeme bauen auf die Komplizenschaft der Dummen. Leider funktioniert das immer wieder, wie uns zum Beispiel das System Trump gerade vorführt.
    • Burdleferin 18.12.2018 20:00
      Highlight Highlight Bei den meisten mit solchen Ideen und Meinungen fehlts im Speicher.
  • River 18.12.2018 13:24
    Highlight Highlight Sowas matchentscheidendes hat der Bachelor die Ladies natürlich nicht gefragt. Prioritäten.
  • Randalf 18.12.2018 13:22
    Highlight Highlight Und wieso macht die jetzt völlg ungeniert mit einem (für sie) Ausländer rum? Und das noch in der Öffentlichkeit!🤣
  • Prodecumapresinex 18.12.2018 13:21
    Highlight Highlight „Deafs a bissal meh sein...?“
    Benutzer Bild
  • Leckerbissen 18.12.2018 12:59
    Highlight Highlight Ich teile die Meinung der SVP nicht oft. Aber wenn ich mit Leuten über Politik diskutieren möchte und als erstes per Sé gesagt wird "SVP sind gegen Ausländer" lohnt sich der Start einer Diskussion gar nicht erst.
    • chnobli1896 18.12.2018 13:21
      Highlight Highlight Mit welchen anderen Programmpunkten hat die SVP in den letzten 5-7 Jahren Wähler mobilisiert?
    • hävi (the return) 18.12.2018 13:39
      Highlight Highlight chnobli

      Z.B damit, als einzige Partei, der EU kritisch gegenüber zu stehen.
    • Leckerbissen 18.12.2018 13:54
      Highlight Highlight Eine begrenzte Zuwanderung, eine ablehnende Haltung gegenüber einem EU-Beitritt, die Selbstbestimmung der CH zu wahren etc. sind alles keine Punkte welche verallgemeinernd gegen Ausländer schiessen. Wenn ich für eine Begrenzung der CO2 Ausstösse bin, bin ich ja auch nicht pauschal gegen alle Autofahrer.
    Weitere Antworten anzeigen
  • walsi 18.12.2018 12:54
    Highlight Highlight Sue bestätigt nur die Vorurteile die man von blonden Frauen hat 😉
    • Prodecumapresinex 18.12.2018 13:32
      Highlight Highlight Der „Zwinkersmiley“ machts nicht besser.... ....der Tippfehler aber schon!! Selber auch blond? 🤷🏼‍♀️

      #teamblond
    • frau_kanone 18.12.2018 13:32
      Highlight Highlight Haha. Rassimus mit Seximus rechtfertigen. Den Sarkamus etwas besser hervorzuheben musst du noch ein bitzeli lernen, gell.
    • TanookiStormtrooper 18.12.2018 13:44
      Highlight Highlight Ich wage zu behaupten, dass die gar nicht wirklich blond ist. Vielleicht wollte sie einfach ihrem arischen Weltbild näher kommen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • schlorziflade 18.12.2018 12:50
    Highlight Highlight Jesses Maria...
  • Cédric Wermutstropfen 18.12.2018 12:29
    Highlight Highlight Wenn das Hetze sein soll, dann leben wir in einer hypersensiblen Welt. Ich kenne einige „Ausländer“ die sich extrem darüber nerven, dass gewisse Leute sie immer in eine Opferrolle zu zwängen suchen und sie bemuttern wollen.
    • äti 18.12.2018 13:17
      Highlight Highlight ... wie geht das?
    • Cédric Wermutstropfen 18.12.2018 15:20
      Highlight Highlight Ganz einfach.. wenn man einen Muttikomplex hat.
    • Fabio74 18.12.2018 21:59
      Highlight Highlight wir leben in einer Welt wo von rechts aussen versucht wird HAss und Ausgrenzung wieder salonfähig zu machen, wo man versucht wieder 80 Jahre zurück zu gehen, wo gewisse Kreise am rechten Rand versuchen Rassismus salonfähig zu machen, wo versucht wird Gewaltaufrufe zu verharmlosen und wo selbige Kreise bei jeder Kritik Mimose spielen.
  • Bud Spencer 18.12.2018 12:16
    Highlight Highlight Ich habe weder das Video gesehen noch bin ich SVP Wähler. Aber darf man hinterfragen, wieso ihre persönliche Meinung zuviele Ausländer aufgrund ihrer Arbeitserfahrung als Rassismus beim Bachelor betitelt wird?
    • chnobli1896 18.12.2018 12:22
      Highlight Highlight Weil sie verallgemeinert. Sie sagt erstens, dass alle Österreicher Ausländer hassen und zweitens, dass alle Ausländer scheisse sind.

      Vor allem das zweite trifft meiner Meinung nach die Definition von Rassismus sehr treffend.
    • Findolfin 18.12.2018 12:29
      Highlight Highlight Ich lese nirgends im Artikel das Wort Rassismus. Aslo ist es deine Interpretation. Und wenn du es gleich so interpretierst, ist es naheliegend, dass es auch Rassismus ist.
    • Cédric Wermutstropfen 18.12.2018 12:30
      Highlight Highlight Weil alles andere wohl keine Schlagzeile wert wäre...
    Weitere Antworten anzeigen
  • laska 18.12.2018 12:14
    Highlight Highlight Die Differenz zwischen dem Niveau der Sedung und das der Kandidatinnen darf ja nicht zu stark abweichen, somit am Besten auch diese Aussagen gleich vergessen
  • Anna Landmann 18.12.2018 12:10
    Highlight Highlight Hm, vielleicht hat Österreich doch die Regierung, die es verdient (sorry liebe vernünftige Österreicher...).
    • Resistance 18.12.2018 12:38
      Highlight Highlight Vernünftig.....
    • Hochen 18.12.2018 12:43
      Highlight Highlight Nehm ich dir nicht übel da du recht hast!
    • Narzyss 18.12.2018 13:26
      Highlight Highlight Das ist ja das tolle an Demokratie, man bekommt die Regierung die man verdient. Die Zustimmung für die Regierung in Österreich hat ja auch noch zugenommen, von dem her sind sie damit wohl zufrieden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sensei 18.12.2018 12:10
    Highlight Highlight Wow wo soll ich anfangen? Dabei dass ihre Eltern wohl eingewandert sind? Dass sie bei ner ausländischen show mitmacht, jetzt n ausländischen "freund" hat? Dass sie offenbar ne unakzeptable Arbeitsmoral hat? Beim überheblichen Lachen?

    Dummheit entschuldigt auch nicht alles.
  • Yakari9 18.12.2018 12:09
    Highlight Highlight Haha, jetzt hat sie doch gestern gesagt, sie würde gerne in die Schweiz kommen?
    Denke ihr ist nicht bewusst, dass sie dann wieder Ausländerin ist, oder?
    • Butschina 18.12.2018 12:21
      Highlight Highlight Habe gerade das selbe gedacht.
  • mirimimi 18.12.2018 12:07
    Highlight Highlight 🤦‍♀️
  • Gzuz187ers 18.12.2018 12:04
    Highlight Highlight Da hat sich der Clive wohl gedacht „fck nzs“🌚
    • AnnikKilledTheStage 18.12.2018 12:33
      Highlight Highlight der könnte das nicht entziffern ^^
  • alles auf rot 18.12.2018 12:03
    Highlight Highlight Sie weiss schon, dass man auch mit österreichischem Pass ausserhalb von Österreich Ausländer ist, oder?
    Naja, dass sie wohl nicht die Klassenbeste war, konnte man sich auch so herleiten...
    Das Argument, gehen Ausländer zu sein, weil es alle sind, ist aber schon bestechend logisch, momol.
    Sie soll sich da bloss nichts anderes einreden lassen.
    🤔🤭🤫
  • chnobli1896 18.12.2018 11:58
    Highlight Highlight Komisch. Und ich habe gedacht sie sei intelligent /Ironieoff

    Aber dann passt sie ja zum Nichtwähler Clive und übernimmt hoffentlich sein Wahlverhalten
  • Nothingtodisplay 18.12.2018 11:55
    Highlight Highlight Moll. Bravo. Phania.
    • Ulmo Ocin 18.12.2018 13:47
      Highlight Highlight #teamphalvatore
  • G. Schmidt 18.12.2018 11:55
    Highlight Highlight Halt mal...

    Ist Sie nach der rechten Logik nicht eine von diesen "Ausländern"?
    • rubinrot 18.12.2018 12:23
      Highlight Highlight In der Schweiz ist sie wohl auch nach linker Logik Ausländerin 😜
    • Cédric Wermutstropfen 18.12.2018 12:34
      Highlight Highlight Es gibt nicht die rechte Logik... 🙄
    • AnnikKilledTheStage 18.12.2018 12:38
      Highlight Highlight Mit österreischen Pass ist sie nach Adolfs (Österrecher) Lehre glaubs dennoch Untermensch ...slawische Wurzeln und so - ich versteh nicht, warum man den Mensch nicht lieber in gut und böse kategorisiert wenn man schon unterscheiden muss..... Geburt, Herkunft ....ist nicht wählbar. Wie man sich Mitmenschen gegenüber verhält aber schon.
    Weitere Antworten anzeigen

Analyse

Duffy, Natascha Kampusch und der Hass des Netzes gegen Opfer

Kaum hat die britische Sängerin Duffy auf Instagram über ihren Missbrauch geschrieben, wird sie auch schon wieder angegriffen. Natascha Kampusch kennt das schon lange. Im SRF-«Club» berichtete sie über ihre Erfahrungen mit Hatern.

Wenn ich meinen Eltern für eines richtig, richtig dankbar bin, dann dafür, dass ich vor der Lawine der sozialen Medien jung sein durfte. Die Hassbotschaften, die Vergewaltigungsfantasien, die Morddrohungen, die ich als junge Journalistin erhielt, kamen noch per Mail und per Post. Die sah nur ich. Die wurden nicht in aller Öffentlichkeit breitgetreten. Die boten keiner Gruppe von Hatern eine gemeinsame identitätsstiftende Basis.

Ich kann mir die Cybermobbing-Hölle, in der sich die 13-jährige …

Artikel lesen
Link zum Artikel