Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Künftig sollen die Lichter in den Credit-Suisse-Büros am Wochenende ausgehen.
Bild: KEYSTONE

Credit Suisse verschreibt ihren Workaholics freies Wochenende

02.06.16, 13:51 02.06.16, 14:15


Zwischen 7 Uhr am Freitagabend und 12 Uhr am Sonntagmittag haben Credit-Suisse-Investmentbanker im Büro nichts verloren. So will die Bank vom Workaholic-Image in diesem Geschäftszweig wegkommen. Zudem soll die Massnahme den Personalabfluss dämpfen.

Der «Protecting Friday Night» genannte Erlass wurde den Angestellten der Abteilung Investmentbanking und Kapitalmärkte Europa, Naher Osten und Asien am 23. Mai per E-Mail zugestellt. Ausnahmen vom Büroverbot gebe es nur, wenn ein wichtiger Deal anstehe oder vorbereitet werde, sagte ein Angestellter der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag. Auch bei anderen Instituten laufen entsprechende Bestrebungen.

Für Beschäftigte anderer Branchen mag der Wochenend-Erlass seltsam klingen. Sie machen gewöhnlich am Freitagabend Feierabend und läuten das Wochenende bei einem Bier mit den Kollegen oder zuhause am Familientisch ein.

Tod eines Praktikanten

Nicht so die Banker. Sie bleiben oft bis weit in die Freitagnacht hinein im Büro und suchen es auch am Wochenende auf. Besonders jüngere Mitarbeiter weisen lange Arbeitszeiten aus. Ihnen soll das Freizeit-Diktat von oben Erleichterung bringen.

2013 hatte der Tod eines deutschen Praktikanten in der Londoner City für Schlagzeilen gesorgt. Er arbeitete in der Niederlassung der Bank of America drei Tage in Folge bis sechs Uhr früh. Damaligen Informationen zufolge starb er an Erschöpfung. Er wurde als sehr ehrgeizig beschrieben.

Balance finden

«Wie haben viel darüber nachgedacht, wie wir für unsere Banker etwas Freizeit bieten können», sagte Marisa Drew, Co-Chefin der Abteilung in London, gegenüber Reuters.

Credit Suisse habe dazu die Mitarbeitenden über Wochenenden und über das Gleichgewicht zwischen Berufs- und Privatleben befragt, besonders die Jüngeren. Mit der jetzt gefundenen Lösung könnten die Beschäftigten fixe Pläne mit ihren Familien und Freunden machen.

Die Grossbank CS ist nicht die einzige, die ihre Banker etwas entschleunigen will und das Augenmerk weg von Boni und Löhnen lenkt. UBS-Angestellte etwa können sich pro Woche zwei Stunden persönliche Auszeit nehmen. Die US-Grossbank JPMorgan verordnete ihren Leuten ebenfalls freie Wochenenden. Auch bei ihr gehen aber wichtige Geschäfte vor. (whr/sda/reu)

Das könnte dich auch interessieren:

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Alle Artikel anzeigen

So erlebte ich die Gotthard-Eröffnung als Bildredaktor

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • EvilBetty 02.06.2016 15:29
    Highlight Wenn ich das richtig verstehe versucht man mit Druck den Druck den man aufbaut wieder abzubauen...
    12 0 Melden

Politiker sägen am Stuhl von Post-VR-Präsident Schwaller

Wenn sich der Verwaltungsrat der Post heute zur Sitzung trifft, wird eine Person wohl fehlen. Adriano Vassalli, der im Gremium bereits in Ungnade gefallen war, hat am Samstagabend seinen Rücktritt bekannt gegeben.

Offiziell will der Vizepräsident der Post zwar erst auf die Generalversammlung vom 26. Juni hin zurücktreten, wie er in einer Erklärung schreibt. Er habe Bundesrätin Doris Leuthard und die übrigen VR-Mitglieder entsprechend informiert. Und: Diesen Schritt habe er sich …

Artikel lesen