Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Eine Dame praesentiert sich am Freitag, 26. November 2004 der vorallem maennlichen Zuschauerschar an der Extasia 04, der Lifestyle-Erotik-Messe in Zuerich, waehrend sich juengere Besucher (im Vordergrund) mit einem Schluck Bier etwas abkuehlen. Der Veranstalter, die BMR Productions GmbH, weist beim Eingang der Extasia 04 auf folgendes hin:

Und plötzlich bist du erwachsen: Alkohol, Sexualität, Einkommen – so unterschiedlich verlaufen die ersten 30 Lebensjahre je nach Geschlecht. Bild: KEYSTONE

Bier mit 15, Sex mit 16, heute verheiratet – so verlief dein Leben bis 30 gemäss Statistik

So selbständig konntest du mit 2 Jahren aufs Töpfchen gehen, so gelangweilt warst du mit 14 in der Mathestunde und so viele Autounfälle hast du mit 18 gebaut. Ach ja, und deine Eltern hast du bisher 824'000 Franken gekostet. So stark unterscheiden sich die ersten 30 Lebensjahre von Männer und Frauen in der Schweiz.



Lebensgrafik_Teil ILebensgrafik_Teil ILebensgrafik_Teil ILebensgrafik_Teil ILebensgrafik_Teil ILebensgrafik_Teil ILebensgrafik_Teil ILebensgrafik_Teil I

Lebensgrafik_Teil IILebensgrafik_Teil IILebensgrafik_Teil IILebensgrafik_Teil IILebensgrafik_Teil IILebensgrafik_Teil IILebensgrafik_Teil IILebensgrafik_Teil II

grafik: Watson

Aus diesen Quellen stammen die verwendeten Statistiken

(In Klammer das Erhebungsjahr der in der Grafik verwendeten Daten.)

Kindheit

Töpfchen: «Early Childhood Education Journal» (2016)
Aufessen: «Ess-Trends im Fokus» (2010)
Erwerbstätigkeit der Eltern: Bundesamt für Statistik (1995)
Kinderkosten: «Studie Kinder, Zeit und Geld» (1998)

Jugend

Mathe-Stunden: «Trends in International Mathematics and Science Study: Switzerland» (1999)
Bierkonsum: «Health Behaviour in School-aged Children: Switzerland» (2002)
Sex: «Gesundheit und Lebensstil 16- bis 20-Jähriger in der Schweiz» (2002)

Erwachsenenalter

Verkehrsunfälle: Bundesamt für Statistik (2005)
Wahlbeteiligung:  «Eidgenössische Wahlen 2007 –Wahlteilnahme und Wahlentscheid» (2007)
Heiraten: Bundesamt für Statistik (1950-2015)
Uni-Abschluss: «Frauen und Männer an den Schweizer Hochschulen» (2010)
Löhne: Bundesamt für Statistik (2014)
Lebenserwartung: Bundesamt für Statistik (1987)

Und so war es früher, jung zu sein: Jugendunruhen 80er-Jahre

Das könnte dich auch interessieren:

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

25
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Stephanie Gouillod 26.05.2017 07:58
    Highlight Highlight Durchschnittssquatsch
  • Charlie Brown 26.05.2017 06:13
    Highlight Highlight Beim Interpretieren von Statistiken solltet ihr noch einmal über die Bücher...

    Heute (2015) wird mit knapp unter 30 (Frauen) respektive erst über 30 (Männer) geheiratet. Wer also 1987 zu Welt kam, ist als Frau statistisch "just married" und als Mann noch Junggeselle...
  • Karl33 25.05.2017 21:04
    Highlight Highlight Lustig, dass ich hier über kleineren Lohn von Frauen lesen muss, aber nichts über den sexistisch diskriminierenden Bschiss der Männer durch den Wehrdienst und die damit verbundenen höheren Steuern über Jahrzehnte finde.
  • Wolf2000 25.05.2017 18:14
    Highlight Highlight Es fehlt noch : Geschieden mit..... Gehört heute zur Konsumgesellschaft. Da ja alles ersetzt und ausgetauscht wird...... Offene Beziehung , Dreierbez. Poly Amori usw. Echt zum kotzen.
    • Charlie Brown 25.05.2017 21:25
      Highlight Highlight Die Scheidungsquote ist heute höher als vor 70 Jahren weil die Frauen heute nicht mehr auf Gedeih und Verderb wirtschaftlich vom Mann abhängig sind. Früher wären genau so viele Frauen ihren Männern davon gelaufen. Ist es das, was du dir zurück wünschst, Wolf1950?
    • Fabio74 26.05.2017 19:09
      Highlight Highlight Warum? Wir leben in einer Welt wo jeder selber entscheiden darf wie er leben möchte.
  • Lichtblau 25.05.2017 17:08
    Highlight Highlight Meine Tochter (22) hat gestern ihren ersten richtigen, noch relativ bescheidenen Lohn aus ihrem Hipster-Traumjob ("mit em Velo is Atelier") bezogen. Sie so: "Ich bin reich!" Ich so: "Muss das jetzt schon sein?" Werde ihr diesen Artikel zeigen. 30 Jahre ist das angemessene Alter, mit dem Geldverdienen zu beginnen. Schon, weil sie in den meisten anderen Bereichen von der Statistik nicht abweicht.
    • The fine Laird 25.05.2017 19:03
      Highlight Highlight Ok
    • Jazzdaughter 25.05.2017 23:48
      Highlight Highlight Wer reiche Eltern hat, schön... Wer mehr Pech hatte, braucht das Geld und verdient neben dem Studium, goodbye "ideales Alter zum Geld verdienen"...
  • LeKnut 25.05.2017 16:18
    Highlight Highlight Bei der Aussage so lange lebst du noch, sollte man nicht die Sterbetaffel bei Geburt nehmen, sondern die, wenn man bereits 30 ist.
  • Andreas19 25.05.2017 14:35
    Highlight Highlight Wie ist es möglich dass Frauen im Schnitt früher heiraten als Männer??
    • The fine Laird 25.05.2017 19:04
      Highlight Highlight Wie ist es möglich dass Frauen länger Leben als Männer?
    • Karl33 25.05.2017 21:05
      Highlight Highlight The finde Laird, weil Frauen länger als Männer AHV beziehen. So einfach.
    • Eskimo 25.05.2017 21:30
      Highlight Highlight @The fine Laird
      Frauen leben im Schnitt länger als Männer weil sie keine Frauen haben..😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tiny Rick 25.05.2017 13:10
    Highlight Highlight Wo sind meine 87er!! Woohoo!
  • The oder ich 25.05.2017 12:39
    Highlight Highlight 30?! Das ist ja schon ewig her
    Benutzer Bild
  • Matrixx 25.05.2017 12:26
    Highlight Highlight Wenn man der Statistik glauben darf und diese sich auch auf Jüngeren anwenden lässt, dann heiratet meine Freundin 3 Jahre vor mir...
    • Caturix 25.05.2017 13:13
      Highlight Highlight Mal im Schrank nachsehen wo der andere Mann ist.
    • pun 25.05.2017 13:14
      Highlight Highlight Pech...
      Benutzer Bild
  • pun 25.05.2017 12:13
    Highlight Highlight Etwas seichter Datenjournalismus zwar, aber: Datenjournalismus! Und wunderschön illustriert. So soll das! :-)
  • Leon1 25.05.2017 12:07
    Highlight Highlight Wow. Beeindruckend dinde ich vor allem die Nichtwähler-Statistik.

    Wir brauchen weder Terror noch demokratiefeindliche Parteien. Die Demokratie schafft sich offenbar aus Desinteresse und purer Faulheit schleichend selbst ab.
    • loplop717 25.05.2017 12:56
      Highlight Highlight Nein die jungen haben schon immer nicht gewählt.
    • Blutgrätscher 25.05.2017 13:21
      Highlight Highlight War es denn um die Stimmbeteiligung jemals besser gestellt?
  • Señor Maristo 25.05.2017 11:55
    Highlight Highlight Grossartig :-)

Nestlé will Wasser aus Naturparadies in Florida abpumpen – Umweltschützer laufen Sturm

Im Norden Floridas will Nestlé Wasser aus dem einzigartigen Ökosystems des Santa Fe River entnehmen und in Flaschen abfüllen. Umweltschützer laufen Sturm. Der Konzern betont, sich an die geltenden Gesetze halten zu wollen – doch die lokalen Behörden haben Fragen.

Die Ginnie Springs sind ein beliebter Ausflugsort entlang des Santa Fe Rivers. Familien verbringen hier ihre Tage mit Schnorcheln, Grillieren und Schwimmen und Instagramer posieren auf dem kristallklaren Wasser der kleinen Seen, die von unterirdischen Quellen gespeist werden.

Doch nun stehen die idyllischen Quellen im Zentrum einer Kontroverse. Ausgelöst wurde diese von Plänen des Schweizer Lebensmittel-Multis Nestlé. Dieser will das Quellwasser in PET-Flaschen abfüllen und an den Mann …

Artikel lesen
Link zum Artikel