Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Transportdrohne mit Blutprobe über dem Zürichsee abgestürzt



viren drohne zürich

Die Drohne stürzte über dem unteren Seebecken ab. Bild: matternet

Eine Drohne der Schweizerischen Post, welche eine «nicht relevante Blutprobe» transportierte, ist am Freitagvormittag beim Überqueren des Zürichsees abgestürzt. Verletzt wurde niemand. Die Drohne konnte noch nicht gefunden werden.

Ein Mitarbeiter der Drohnenbetreiberfirma meldete kurz nach 10 Uhr, dass das Fluggerät im unteren Seebecken abgestürzt sei. Die Drohne befand sich zum Zeitpunkt des Absturzes rund 200 Meter vom Ufer entfernt im Bereich des Bad Mythenquai. Vermutlich sei die Drohne versunken.

Laut Stadtpolizei Zürich war die Drohne mit einer nicht relevanten Blutprobe anlässlich der Testphase vom Spital Hirslanden im Park ins Zentrallabor an der Forchstrasse unterwegs gewesen. Gemäss bisher nicht bestätigten Aussagen sei die Drohne für den Fall eines Absturzes mit einem Fallschirm ausgestattet gewesen.

Trotz Angaben von genauen Koordinaten konnte das Fluggerät von den Spezialisten der Wasserschutzpolizei an der Oberfläche des Zürichsees bisher nicht gefunden werden. Aufgrund dessen werden nun Polizeitaucher der Stadtpolizei Zürich eingesetzt. (jaw)

Flüge unterbrochen

Bis die Absturzursache geklärt ist, bleiben die Drohnen für das Spital in Lugano und am Universitätsspital Zürich am Boden, wie die Schweizerische Post mitteilte. Die Postdrohnen hätten bisher in Lugano, Bern und Zürich über 3000 Flüge erfolgreich absolviert.

Wie die Post weiter mitteilte, handelt es sich um eine Drohne des Typs Matternet M2 V9 des amerikanischen Herstellers Matternet. (jaw/sda)

Drohnen stören den zweitgrössten Flughafen Englands

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
51
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
51Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hans Doe 25.01.2019 21:57
    Highlight Highlight Uff! Da sage ich als Prämienzahler aber danke, dass ich die Untersuchung dieser nicht relevanten Blutprobe, dank des Absturzes nicht mitbezahlen muss :-)
  • Follower 25.01.2019 20:50
    Highlight Highlight Das wäre eigentlich eine gute Sache...
  • Ott*ger 25.01.2019 19:10
    Highlight Highlight Die Drohne war definiv gedopt.
    Ich fordere die Öffnung der B-Probe.
  • Devante 25.01.2019 18:37
    Highlight Highlight Momoll, fallschirm bringt viel über dem zürisee 😂 nächstes mal bitte mit sos- schwümmflügeli
  • MergimMuzzafer 25.01.2019 17:40
    Highlight Highlight Ruanda hat die Versorgung des gesamten Landes mit Blut komplett auf Drohnen umgestellt - erfolgreich. Die Drohne fliegt 100km/h und ist massiv schneller als der Transport per Auto. Dazu ein interessantes Video:
    Play Icon
  • Theor 25.01.2019 17:05
    Highlight Highlight Wahnsinns Erkenntniss, dass etwas was man in die Luft lässt auch wieder abstürzen kann. Es bleibt mir ein Rätsel, weshalb man sich so auf den Himmel samt Absturzgefahr konzentriert, anstatt endlich mehr über die unterirdische Nutzung nachzudenken...
  • Joe Frangelico 25.01.2019 16:54
    Highlight Highlight Zum Glück in den See
  • DomKi 25.01.2019 16:37
    Highlight Highlight da wird dann wohl noch jemand noch mal antraben müssen... zum Glück bin ichs nocht, hasse Blutentnahme
  • p4trick 25.01.2019 16:08
    Highlight Highlight "In wenigen Jahren werden autonome Drohnen Pakete liefern"
    ... Bis dann einem so ein Macbook Pro von Brack auf den Kopf fällt... nope nope nope...
  • dontbelievetheirpropaganda 25.01.2019 16:08
    Highlight Highlight Noch kein Jahr in Betrieb schon der erstte Totalverlust. Eine richtige Airline wäre jetzt gleich mal zu und stände vorr grossen Problemen.
    • skeeks 26.01.2019 13:51
      Highlight Highlight Darum ist es ja auch ein Pilotversuch....
  • der_senf_istda 25.01.2019 15:44
    Highlight Highlight Werden mit den Drohnen eigentlich auch Stuhlproben transportiert ?
    Spätetens da finde ich den Sicherungsfallschirm noch sinnvoll...
    • Charlie Brown 25.01.2019 16:55
      Highlight Highlight Schei...
  • no-Name 25.01.2019 15:41
    Highlight Highlight Ich bin so froh, macht dass das Tropeninstitut noch nicht... 🤪
  • earegger 25.01.2019 15:38
    Highlight Highlight Raining Blood. Kennsch?
  • Ehrenmann 25.01.2019 15:23
    Highlight Highlight Kleine Frage, fliegen die Drohnen autonom oder werden die von einem Mitarbeiter aktiv gesteuert?
    • Anded 25.01.2019 16:16
      Highlight Highlight Der Flugpfad wird wohl programmiert sein, damit die Drohnen auch immer schön auf dem vorgesehenen korridor unterwegs sind. Ausser sie stürzen ab....
    • Ehrenmann 25.01.2019 21:45
      Highlight Highlight Gracias!
  • der_senf_istda 25.01.2019 14:55
    Highlight Highlight Was ist eine nicht relevante Blutprobe ? Muss da ein Lehrling Blut geben, damit man mit richtigem Blut testen kann?
    • bernd 25.01.2019 15:02
      Highlight Highlight Vielleicht auch Himbeersirup.
    • der_senf_istda 25.01.2019 15:42
      Highlight Highlight Himbeersirup ist einfach nicht dasselbe. Die Farbe ginge ja noch, aber die Konsitenz ist anders. Damit kann das Flugverhalten nicht ausreichend getestet werden.
    • no-Name 25.01.2019 15:54
      Highlight Highlight Eine kleines Blutbild (HB, Leuk und Thrombos) z.B.

      So ein Standardlabor welches meistens für die Diagnose nicht sehr relevant ist. Davon gibt es viele. Diagnosen können häufig klinisch eindeutig gestellt werden und die Behandlung wird meist vor dem Resultat entschieden. Und überhaupt ist vieles nur Symptombehandlung und wird mit NSAR, Protonenpumpenhemmer und Paracetamol behandelt... und wenns vlt. Bakteriel ist gibts Breitbandantibiose (Amoxi/Clavulansäure)

      Will sagen: vieles in der Medizin ist von wenig relevanz und könnte einfacher (und billiger) gehandhabt werden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • So en Ueli 25.01.2019 14:46
    Highlight Highlight Hmm wäre das Ding mit echten Proben abgestürzt, dann wäre Resident Evil eventuell nicht mehr nur Science Fiction. Nemesis is waiting for you.
    • no-Name 25.01.2019 15:58
      Highlight Highlight ...Die Gefahr ist doch kleiner als man meint. Die meisten Erreger sterben relativ schnell wenn sie den menschlichen Körper verlassen. Man prüft meistens vorhandene Antigene oder es geht um ganz andere Werte. Blutkulturen (wo gezielt nach Erregern gesucht wird) Fliegen eher nicht durch die Luft weil zu Kalt!
    • Ich hol jetzt das Schwein 25.01.2019 18:35
      Highlight Highlight 1. wurde von Anfang an bekanntgegeben, dass keine Proben mit gefährlichem Material so transpartiert werden. 2. wird das Zeugs ja nicht einfach im Reagenzglas in ein Couvert gesteckt und ab die Post, sondern mehrfach gesichert. 3. was würde passieren, wenn Gefahrgut per Auto transportiert wird und das Auto von grösseren Fahrzeugen, wörtlich, plattgemacht würde?

      Aber ja, stimmt schon, böse moderne Technologie!
    • Pümpernüssler 25.01.2019 18:36
      Highlight Highlight die drohne flog ja nicht mit einem kaffebecher voll mit blut 🤣
  • N. Y. P. 25.01.2019 14:42
    Highlight Highlight Die Drohne mit einer nicht relevanten Blutprobe hätte aber auch über dem Stadtgebiet auf einen relevanten Menschen abstürzen können.
    • EvilBetty 25.01.2019 16:58
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • P. Meier 25.01.2019 14:34
    Highlight Highlight Erkenntnis: Drohne muss noch mit Markierfarbe (löst bei Konntakt mit Wasser aus) bestückt werden, damit sie schneller gefunden werden kann.
    • glüngi 25.01.2019 15:45
      Highlight Highlight gute idee.
    • SeboZh 25.01.2019 17:59
      Highlight Highlight Und wenns mal regnet kriegen alle darunter die farbspritzer ab?
    • Rasti 25.01.2019 18:40
      Highlight Highlight Wenn man genug lustig wär, dann könnte man einen Sender einbauen wie in Flugzeugen, die bei Kontakt mit Flüssigkeiten oder bei hohen G-Kräften (Aufprall) die Koordinaten übertragen und ein Peilsignal aussenden. Wäre mit einem Arduino oder ähnlichem Kostengünstig zu Basteln. Man könnte auch noch so eine art Airbag machen, dass beim Ausfall eines Motores die Drohne einhüllt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • MaskedGaijin 25.01.2019 14:27
    Highlight Highlight RIP 😢
  • MeinAluhutBrennt 25.01.2019 14:05
    Highlight Highlight Nein Watson, das verlief ganz anders....seht selbst und lernt:

    Play Icon

    • Banana-Miez 25.01.2019 16:34
      Highlight Highlight Das wollte ich auch schon immer mal machen😍
    • elias776 25.01.2019 18:12
      Highlight Highlight geht es ihr gut :0?
  • WID 25.01.2019 14:01
    Highlight Highlight Irgendwie habe ich keien Lust auf Drohnen, welche mir im Sommer beim Baden im Mythenquai über den Kopf fliegen.
    • swisscheese 25.01.2019 15:05
      Highlight Highlight Irgendwie habe ich keine Lust auf Flugzeuge, welche mir im Sommer rund um die Uhr über den Kopf fliegen.
    • WID 25.01.2019 15:41
      Highlight Highlight @swisscheese: ja, darum kein Ausbau der Flughafenkapazitäen.
  • LordEdgar 25.01.2019 13:56
    Highlight Highlight Das ging aber schnell bis das erste Mal was schief ging 🤔
    • ingmarbergman 25.01.2019 14:24
      Highlight Highlight Lieber stürtzt bei Tests was ab als ein anfälliges system wird für die Masse ausgeliefert.
      Die Alternative wäre, auf Innovation zu verzichten.
    • ARoq 25.01.2019 14:36
      Highlight Highlight In Lugano ist das System schon seit 2 Jahren in betrieb, meines Wissens ohne Abstürze.
      https://www.post.ch/en/about-us/company/media/press-releases/2017/further-drone-flights-in-lugano
    • 7immi 25.01.2019 14:51
      Highlight Highlight Dass es abstürze geben wird war klar, so hat man ja auch eine sehr robuste schutzhülle konstruiert und transportiert nur unbedenkliche ware. Es wird auch weitere abstürze geben.
    Weitere Antworten anzeigen

ETH findet ältestes Material ever – es ist 7 Milliarden Jahre alter Sternenstaub

Fünf bis sieben Milliarden Jahre alten Sternenstaub haben Forscher an der ETH aus einem Meteoriten isoliert. Die extrahierten präsolaren Körner sind der älteste Feststoff, der je auf der Erde gefunden wurde – älter als unser Sonnensystem.

Beteiligt waren Wissenschaftler mehrerer Hochschulen, unter anderem von der Universität Chicago. Ihre Untersuchungen führten sie an der ETH durch, weil das dortige Departement Erdwissenschaften über ein weltweit einzigartiges Messgerät verfügt, das …

Artikel lesen
Link zum Artikel