Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Auto knallt in Trafostation – Stromausfall im Raum Glaubenberg



Ein in Richtung Stalden talwärts fahrender Personenwagen kollidierte am Mittwoch mit einer Trafostation des Elektrizitätswerks Obwalden. Der Fahrzeuglenker musste mittels Feuerwehr aus dem Fahrzeuggeborgen und mit der Ambulanz ins Spital überführt werden. Zurzeit sind diverse Gebäude im Gebiet Glaubenberg ohne Strom, wie die Kantonspolizei Obwalden meldet.

auf der Glauben-
bergstrasse talwärts Richtung Stalden. Höhe Stockenmatt (Bild: Kapo Obwalden)

Der 41-jährige einheimische Personenwagenlenker wurde durch die Kollision im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Stützpunktfeuerwehr Sarnen geborgen und mit der Ambulanz ins Spital überführt werden. Bild: Kapo Obwalden

Ein 41-Jähriger kollidierte auf der Glaubenbergstrasse talwärts Richtung Stalden mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Ohne Anzuhalten fuhr der Fahrzeuglenker weiter talwärts. Mehrere hundert Meter weiter unten, im Bereich Wernersegg, geriet der Personenwagen erneut auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einer Trafostation des Elektrizitätswerks Obwalden (EWO), welche sich rund 10 Meter neben der Strasse befindet

Im Auto eingeklemmt

Der 41-jährige einheimische Personenwagenlenker wurde durch die Kollision im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Stützpunktfeuerwehr Sarnen geborgen und mit der Ambulanz ins Spital überführt werden.

Diverse Gebäude im Raum Glaubenberg sind zurzeit immer noch ohne Strom. Insbesondere das Bundeszentrum Glaubenberg und das Berghotel Langis. Das EWO arbeitet mit Hochdruck an Lösungen. Wie lange der Stromausfall dauert, ist noch unbekannt

Die Unfallursache und der genaue Unfallhergang ist Gegenstand von weiteren Abklärungen durch die Staatsanwaltschaft und der Kantonspolizei Obwalden. Beim Fahrzeuglenker wurde durch die Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe angeordnet. (whr)

Aktuelle Polizeibilder

Hunderettung in letzter Sekunde

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gegenvorschlag abgelehnt – 8 wissenswerte Punkte zur Konzernverantwortungs-Initiative

Der Ständerat will nichts wissen von einem Gegenvorschlag zur Konzernverantwortungsinitiative der Schweizer Hilfswerke. Worum geht es da überhaupt? Was bedeutet der Entscheid? Und wie geht es nun weiter? Das Wichtigste im Überblick.

Der Ständerat debattierte am Dienstagvormittag über die so genannte Konzernverantwortungsinitiative (KVI). Zusätzlich erörterte er die Frage, ob die KVI gemeinsam mit einem indirekten Gegenvorschlag zur Abstimmung kommen soll. Der Nationalrat hatte sich für einen solchen Gegenvorschlag ausgesprochen.

Die Konzernverantwortungsinitiative wurde von Schweizer Entwicklungsorganisationen lanciert und wird von Naturschutzverbänden, Gewerkschaften, kirchlichen Gruppen und weiteren Organisationen …

Artikel lesen
Link zum Artikel