Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
HANDOUT - Eine in der Nacht niedergegangene Lawine ueberdeckt meterhoch die Gleise der Matterhorn Gotthard Bahn zwischen dem Graubuenden und Uri aufgenommen am Mittwoch, 8. Maerz 2017, in Naetschen. Beim Lawinenniedergang wurde niemand verletzt, die Lawine ist vor Betriebsbeginn niedergegangen. Die Zugverbindung zwischen Naetschen UR und dem Pass ist derzeit auf unbestimmte Zeit unterbrochen. (HANDOUT/MATTERHORN GOTTHARD BAHN) *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***

Der Schnee verbog Masten und beschädigte stellenweise auch die Fahrleitung. Bild: MATTERHORN GOTTHARD BAHN

Lawine am Oberalp verschüttet Bahnstrecke auf mehreren hundert Metern



Nach einer Lawine am Oberalp in der Nacht auf Mittwoch sind die Geleise der Matterhorn Gotthard Bahn auf mehreren hundert Metern verschüttet. Der Schnee beschädigte Bahnanlagen. Verletzt wurde niemand. Die Strecke bleibt mindestens bis am Donnerstag zu.

Die Lawine ging am frühen Mittwoch in Uri zwischen Nätschen und dem Oberalppass an der Grenze zu Graubünden nieder. Züge waren in der Region keine unterwegs. Die Lawine löste sich vor Betriebsbeginn, wie Bahnsprecher Jan Bärwalde auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte.

Bild

HANDOUT - Eine in der Nacht niedergegangene Lawine ueberdeckt meterhoch die Gleise der Matterhorn Gotthard Bahn zwischen dem Graubuenden und Uri aufgenommen am Mittwoch, 8. Maerz 2017, in Naetschen. Beim Lawinenniedergang wurde niemand verletzt, die Lawine ist vor Betriebsbeginn niedergegangen. Die Zugverbindung zwischen Naetschen UR und dem Pass ist derzeit auf unbestimmte Zeit unterbrochen. (HANDOUT/MATTERHORN GOTTHARD BAHN) *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***

Meterhohe Schneemassen auf den Geleisen. Bild: MATTERHORN GOTTHARD BAHN

Verbogene Masten

Auf einem Bild vom Lawinenort ist zu sehen, wie meterhohe Schneemassen bis hinauf zur Fahrleitung die Geleise zudeckten. Eine Schneeräumungsequipe, die routinemässig unterwegs war, stiess laut Bärwalde am frühen Morgen auf die verschütteten Geleise. Eine vorsorgliche Sprengung im Verlauf des Morgens löste zusätzliche Schneemassen, die ebenfalls auf das Trassee fielen.

Insgesamt ist die Strecke zwischen Nätschen UR und der Passhöhe auf einer Länge von mehreren hundert Metern verschüttet, wie der Bahnsprecher sagte. Der Schnee verbog Masten und beschädigte stellenweise auch die Fahrleitung. Das genaue Schadensausmass war am Mittwoch noch unklar.

Insgesamt ist die Strecke zwischen Nätschen UR und der Passhöhe auf einer Länge von mehreren hundert Metern verschüttet, wie der Bahnsprecher sagte. Der Schnee verbog Masten und beschädigte stellenweise auch die Fahrleitung. Das genaue Schadensausmass war am Mittwoch noch unklar. (whr/sda)

Aktuelle Polizeibilder

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Chronic fatigue syndrome» – der Kampf gegen eine verkannte Krankheit

Corinne Widmer hat CFS – die meisten Ärzte können die kaum erforschte Erschöpfungserkrankung weder diagnostizieren noch behandeln; viele Mitmenschen tun es als Simulation ab. Der 44-jährigen Betroffenen jedoch reisst CFS den Boden unter den Füssen weg.

Ein Hammerschlag nach dem anderen. So beschreibt Corinne Widmer Ereignisse aus den 44 Jahren ihres Lebens. Diesen Eindruck kriegt auch, wer den Lebenslauf der kleinen, zierlichen Frau liest und ihre Erzählungen dazu hört. Hinter verschiedenen Jobwechseln und mehreren Lücken im CV stecken zwei Krebserkrankungen und ein Burn-out. Damit lassen sich auch eine wiederholt verlorene Existenz und ein kaputtes soziales Umfeld erklären. «Ich habe immer gekämpft», sagt Widmer.

Dann kam der laut Widmer …

Artikel lesen
Link zum Artikel