Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Von Depp bis Mona Lisa: Diese chinesische Künstlerin holt alles aus ihrem Gesicht heraus



Die chinesische Make-Up-Künstlerin He Yuhong hat ein einzigartiges Talent. Sie kann sich dank Make-up in jede Berühmtheit verwandeln. Auf Instagram hat sie unter ihrem Künstlernamen Yuyamika schon eine beachtliche Fan-Schar mit über 500'000 Followern angesammelt.

So sieht Yuyamika als Yuyamika aus:

Und so sieht sie als Taylor Swift aus:

Imitation of makeup Taylor Swift

Ein Beitrag geteilt von YUYAMIKA宇芽 (@yuyamika7) am

Einer ihrer berühmtesten Arbeiten war ihre Transformation zur Mona Lisa. Dafür brauchte sie insgesamt sechs Stunden, wie sie der South China Morning Post erzählte.

Yuyamika als Mona Lisa

Und so lief die Transformation von Yuyamika zur Mona Lisa ab:

Bevor sie zur Vollzeit-Make-Up-Vloggerin wurde, hat die 28-Jährige als Lehrerin gearbeitet. In einem Interview mit Reuters erzählt sie, dass sie rund 10'000 chinesische Yuan (etwa 1'320 Euro) im Monat ausgibt, um sich in die Berühmtheiten zu verwandeln. Und es hat sich offensichtlich gelohnt, wie ihre Bilder zeigen.

Jogi Löw

Johnny Depp

Imitation of makeup Johnny Depp

Ein Beitrag geteilt von YUYAMIKA宇芽 (@yuyamika7) am

Harley Quinn

仿妆小丑女

Ein Beitrag geteilt von YUYAMIKA宇芽 (@yuyamika7) am

Albert Einstein

Imitation of makeup Einstein video:https://youtu.be/n4-m1tq89Ss

Ein Beitrag geteilt von YUYAMIKA宇芽 (@yuyamika7) am

Dita Von Teese

Imitation of makeup Dita Von Teese

Ein Beitrag geteilt von YUYAMIKA宇芽 (@yuyamika7) am

Scarlett Johannson als die schwarze Witwe

Imitation of makeup Natasha Romanoff

Ein Beitrag geteilt von YUYAMIKA宇芽 (@yuyamika7) am

Charlie Chaplin

Imitation of makeup Charlie Chaplin

Ein Beitrag geteilt von YUYAMIKA宇芽 (@yuyamika7) am

Gal Gadot

仿妆莉莉

Ein Beitrag geteilt von YUYAMIKA宇芽 (@yuyamika7) am

Marilyn Monroe

Imitation of makeup Marilyn Monroe

Ein Beitrag geteilt von YUYAMIKA宇芽 (@yuyamika7) am

(tl/watson.de)

Mehr davon? Hier entlang:

Das könnte dich auch interessieren:

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • redeye70 08.03.2019 18:51
    Highlight Highlight Ganz ehrlich – ich bin schwer beeindruckt!
  • Ralph Moses 08.03.2019 09:51
    Highlight Highlight Ich ghei übere! 😱
  • reamiado 08.03.2019 09:04
    Highlight Highlight Das nächste Mal wenn man ein Promi sieht zuerst mal kräftig an den Haaren ziehen um zu sehen ob eine Chinesin darunter steckt ^^
  • Benji Spike Bodmer 08.03.2019 08:56
    Highlight Highlight Ich bin ehrlich beeindruckt. :)

«Sometimes the shit breaks you» – Wissen Shanghais Einwohner, wie lustig ihre Shirts sind?

Nicht selten kommt es vor, dass Amerikaner oder Europäer sich vermeintlich bedeutungsschwere chinesische Schriftzeichen als Tattoos stechen lassen und am Ende eine Hommage an ein Frettchen rauskommt. Chinesisch, mit seiner bildlichen Schriftart, ist doch sehr unterschiedlich zum Lateinischen.

Alex Greenberg zog vor vier Jahren nach China. Ihm fiel auf, dass in der 24-Millionen-Einwohner-Metropole unglaublich viele Leute mit lustigen, englischen Schrifzügen rumlaufen.

Auf seinem Blog «Shanghai …

Artikel lesen
Link zum Artikel