DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieses Skelett veräppelt die typischen Posen der Instagrammer – und es ist 🙌

Jup, du hast richtig gesehen. Ein Skelett!



Ein süsses Foto von einem Girlie, eingemummelt in der Bettdecke, ein schön drapiertes Frühstück oder makellose Oberschenkel am Hotelpool: Instagram ist auch Einheitsbrei. Zumindest wenn es um die Posen vieler Influencer geht. Welche Person auf den jeweiligen Bildern zu sehen ist, macht eigentlich keinen Unterschied mehr. Es könnte auch ein Skelett sein, oder?

Das Instagram-Profil omgliterallydead zeigt das Schauspiel auf gesellschaftskritische und gleichzeitig humorvolle Art – und die 260'000 Follower geben seinem Erfolg Recht.

So liegen (vorwiegend) die Girlies mit ihren langen Socken im Bett. 

Bild

bild: instagram/omgliterallydead

Instagram-Beine am Pool. So und immer.

Bild

«Last day by the pool. Soaking it all in! #Florida #SprangBreak» bild: instagram/omgliterallydead

Bild

Lash game strong today! #lashgamestrong #lashgameonpoint #lashgameonfleek #lashesonpoint

Bild

bild: instagram/omgliterallydead

Bild

bild: instagram/omgliterallydead

Bild

bild: instagram/omgliterallydead

Bild

bild: instagram/omgliterallydead

Weiter geht's mit typischem Instagram-Frühstück.

Bild

bild: instagram/omgliterallydead

Bild

bild: instagram/omgliterallydead

Bild

I know it's not February yet, but Valentine's Day is coming and I literally can't wait!! #getready4thethirst #boudoir #bedofroses bild: instagram/omgliterallydead

Bild

bild: instagram/omgliterallydead

Bezaubernd, oder?

(sim)

Apropos: So inszenierst du den perfekten #Sommer auf Instagram:

Video: watson/Emily Engkent, Angelina Graf

Comics, die das Leben aus einer anderen Perspektive zeigen

1 / 31
Comics, die das Leben aus einer anderen Perspektive zeigen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel