DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Herbstzeit ist Bücherzeit: Nimm doch mal wieder ein gutes, altes Kinderbuch zur Hand, statt nur Netflix zu glotzen.

22 Kinderbücher, die du früher verschlungen hast

Als 100 Stutz noch ein Vermögen waren, eine Schramme am Knie einer gravierenden Verletzung gleichkam, die Änderung der Bettzeiten knallharte Verhandlungssache war und uns literarische Sachverhalte in vorgelesener Form dargeboten wurden – ja, da war die Welt noch endlos und spannend. Auf geht's! Zurück in diese wundervolle Epoche. Es wird Zeit unseren Kinderbuchhelden zu huldigen.



Pippi Langstrumpf

Aktueller denn je, weil DAS Hipster-Mädel schlechthin – auch ohne Rhabarberschorle, Fixie-Bike oder Fjallraven-Rucksack. Neckisch-charmant und rebellisch-kokett stellt sie die logische Erwachsenenwelt auf den Kopf und wird so der geheime Schwarm eines manchen gutbürgerlichen Schuljungen.

Globi

Bild

bild: globi

Schweizer Klassiker, der in keiner Kindheit fehlen darf. Globi weiss vieles, hilft immer, bleibt höflich, ist fleissig und kreativ. War und ist für viele Eltern ein Traum, da die Kinder bedenkenlos entlang dieser Ideale erzogen werden können ...

... ausser in den Versionen der 1930er-Jahre. Klar, dem Zeitgeist geschuldet und dennoch befremdend.

Bild

bild: via nzz

Der Regenbogenfisch

Okay, mal ehrlich. Die Schuppen glitzern. In Echt. GLITZERN. Entweder Du hast dieses Buch geliebt oder Du lügst!

Emil und die Detektive

Irgendwie ein bisschen wie James Bond und irgendwie trotzdem so echt, dass Kästners Geschichte vermutlich Inspiration für so manche Kinder-Detektivbande war. Denn das Böse lauert überall ...

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Calvin und Hobbes

Bild

bild: pinterest

Als Kind fühlte man sich von Calvin verstanden, da für uns ebenfalls klar war, dass unsere Kuscheltiere mehr als nur Plüsch sind. Als Erwachsener wünscht man sich genau diese Unverblümtheit manchmal zurück – Schlagwort: Generationen übergreifender Evergreen.

Die kleine Raupe Nimmersatt

Bild

bild: kinderkino

Wer denkt bei diesem Cover schon nicht zurück an die gute alte «Chindsgi»-Zeit? Diese Geschichte gab einem das gute Gefühl, dass sich jeder mal in einen wunderschönen Schmetterling verwandelt, denn in jedem von uns steckt bekanntlich unbegrenztes Potential. Naja, wir konnten's damals ja noch nicht besser wissen.

Briefe von Felix

Das wohl herzigste und zugleich abenteuerlichste Vorlese-Erlebnis in mancher Kindheit. Wer ausser Felix hat schon so herzerwärmende Briefe zu bieten, die man auch noch aus den eingeklebten Couverts kramen kann? ECHTE BRIEFE. AUS FERNEN LÄNDERN.

Lucky Luke

Bild

bild: plakateur

Wer nach der Lektüre dieser Comics nicht unbedingt Cowboy werden wollte, hat Lucky Luke nicht verstanden. Kaum wurden bis dato Abgebrühtheit, Intelligenz, Skill, Charisma und Coolness bildlich (und für Kinderaugen bestimmt) so gekonnt vereint. Ein Meilenstein auch was die frühe Verinnerlichung von Geschlechterklischees angeht.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Papa Moll

Bild

bild: srf

Ein Hoch in Reimform auf das Kleinbürgertum – wer das nicht mag, der ist ... Nein, natürlich nicht dumm, aber catchy war die ganze Reimsache als Kind irgendwie schon. Wundere mich übrigens heute noch, was sich auf Orange reimen könnte.

Der kleine Prinz

Wow. Ganz, ganz grosses Ding von Saint-Exupéry. Verbildlicht die ganz grossen Fragen des Lebens wunderbar simpel, ohne diese zu simplifizieren. Jedes Kind sollte das Recht haben, diese Geschichte zu kennen.

Diese Special Edition kenne ich in dieser Form allerdings nicht persönlich:

Bild

bild: twitter

Das Sams

Schon als Kind liebte ich die kurrligen Geschichten des Sams' und diese Sympathie hat kaum nachgelassen: Sonderbar, frech, originell und der Name lässt an einen mir sehr genehmen Wochentag erinnern.

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Man stelle sich aus der Sicht eines Jungen folgendes vor: Zugfahrten, ein exotisches Land, eine verschwundene (zu rettende) Prinzessin, Banditen, Drachen, Vulkane, unzählige Abenteuer. Jackpot. Ein Muss für jede Vater-Sohn-Beziehung.

Der kleine Eisbär

Bild

bild: amazon

Süss, «jööö» und «nei jesses»! Der kleine Eisbär Lars hat irgendwie alles schon erlebt, was einem als Kind so bedrückt. Ob Heimweh, Freundschaft oder Mut – Lars kennt es. Danke, Lars!

So ziemlich alles von Thomas Brezina

Thomas Brezina war für mich als Kind das, was heutzutage für manche in diesem Alter Cristiano Ronaldo oder Adele ist. Halbgott. Ob Tom Turbo (im Bild) oder die Knickerbocker Bande, es passte einfach.

Max und Moritz

Der ultimative Brüller: Lausbubentum und die ungeschönten Konsequenzen. Egal wie bitterbös und rabenschwarz die beiden agieren, sind wir mal ehrlich: In jedem und jeder von uns steckt ein gewisser Teil Max und Moritz und das Lesen ihrer Geschichten erfüllt uns unerklärlicherweise mit Genugtuung. Damals, sowie heute.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Michel aus Lönneberga

In eine ähnliche Richtung zielt der schwedische Lindgren-Export «Michel aus Lönneberga ab»: rotzfrech und sich für keinen Hausarrest in der Schnitzstube zu schade. Als Kind hegt man da einen ziemlichen Respekt, wären wir doch alle gerne in so unbekümmerter Manier ums Chaos besorgt. Auch wenn oft gar nicht so gewollt und alles in allem gut gemeint. Kommt einem trotzdem ein bisschen vertraut vor, oder?

Die Mumins

Bild

bild: kioski

Ebenfalls einen skandinavischen Einfluss auf deine Kindheit hatten die Mumins. Nilpferdartig mit gutmütigen Augen und einem eher viehartigen Schwanz, sich generell trollartig verhaltend sind sie für mich die gehaltvollere, zeitlose Version der Teletubbies.

Märchen der Gebrüder Grimm

Bild

bild: wikipedia

Was die Champions League für Fussballfans ist, das sind die Grimm-Märchen für die Kinder. Königsklasse. Bis heute weilt in uns allen das Kind, das den Frosch küssen will, Frau Holle für den Schnee dankt, Hans im Glück nacheifert oder sich den Dornröschenschlaf zurückwünscht. Jeden Sonntagabend zum Beispiel.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

Ein werdender Klassiker ist dieses Werk von Holzwarth und Erlbruch. Falls noch nicht selbst verschlungen, unbedingt an die nächste Generation weitergeben. Eine der essenziellen Fragen des Lebens, die in diversen Kontexten verstanden werden kann.

Pinocchio

Bild

bild: hugendubel

Eine absolut faszinierende Geschichte, die uns als Kind dennoch zeitweise den schalen Nachgeschmack der Schuld durch den Körper schiessen liess. Lügen war ja sowas von praktisch, schadete offenbar niemandem und war fürs Gewissen leicht verdaulich. Bis Pinocchio kam. Verdammte Moral!

Heidi

Alpenromanze, die manche Sandkastenliebe inspirierte. Zudem wird in Heidi von einer «grossen Stadt» geredet, die einige von uns durch die gelegentlichen Sonntagsausflüge ins Bellevue-Kino oder zu den Schwänen an den See zu kennen meinten.

Pu der Bär

Bild

bild: blog.zeit

Zum Abschluss noch einmal einer der ganz Grossen. Was würde ich unter Freundschaft, Loyalität und Empathie verstehen, gäbe es die wunderbaren Abenteuer von Pu dem Bären nicht?! Und zusätzlich machten seine Geschichten immer Lust auf Mami's Honigbrötli.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

So, das wäre die Reise in die unergründliche Tiefe deiner Kindheit gewesen. Hast du noch weitere Kinderbücher, die du in der Liste vermisst hast? Kommentiere und lass uns wissen, was wir in unserer Kindheit verpasst haben!

Erinnert ihr euch noch an den dazugehörigen Proviant? Hier eine Gedankenstütze:

5 Storys, die dich in deine Kindheit zurückversetzen

Das könnte dich auch interessieren:

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Kreml reagiert mit Ausweisungen auf Sanktionen

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Retrofuture – wenn die Zukunft von damals geiler ist als die Gegenwart von heute

Hey! Wo sind unsere fliegenden Autos geblieben, verdammt?

Wer einen gewissen Jahrgang hat, mag sich vielleicht an diese Bücher erinnern, die es in der Schulbibliothek gab: Grossartigste Zukunftsvisionen waren dort drin zu bewundern. Und alles schien gar nicht so abwegig. Wenn man es doch innert 24 Jahren vom Propellerantrieb zum Mond geschafft hatte, würde man bis ins Jahr 2000 mindestens fliegende Autos und Raumkolonien und dergleichen haben. Bestimmt.

Retrofuturism – Retro-Zukunftsvisionen, quasi – nennt man heute das Genre der technischen …

Artikel lesen
Link zum Artikel