Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Von den Simpsons bis zu Stephen King: Diese Twitter-Accounts hat Trump geblockt

Eine der Lieblingsbeschäftigungen des US-Präsidenten Donald Trump: Twitter. Doch nicht nur seine Tweets sind teilweise mehr als überraschend, auch die Profile, die er blockiert hat.

Eva Hirschi
Eva Hirschi



Auf der Social-Media-Plattform Twitter können Nutzer andere Profile blockieren. «Nutzer können mit dieser Funktion verhindern, dass bestimmte Accounts sie kontaktieren, ihre Tweets sehen und ihnen folgen», heisst es dazu auf Twitter.

Es lässt sich zwar nicht sehen, wer wen blockiert hat – doch einige betroffene Twitterer haben die eigene Blockierung durch Trump publik gemacht. Wired hat eine Liste an Profilen zusammengetragen, die von Trump blockiert wurden. So zum Beispiel die Simpsons. Wir zeigen euch weitere interessante Entdeckungen.

VoteVets

VoteVets ist eine der grössten Non-Profit-Organisationen der USA für Kriegsveteranen. Ihr Ziel ist es, im Kongress Veteranen aus dem Irak- oder Afghanistan-Krieg zu platzieren, die kritisch gegenüber den Exekutionen im Irak-Krieg sind. Dieser Account hat mehrere Trump-kritische Tweets verfasst, insbesondere zum Einreiseverbot für Muslime.

Stephen King

Zu viele Horror-Tweets für den Präsidenten? Auch der amerikanische Schriftsteller Stephen King wurde von Donald Trump blockiert. Dieser reagiert ironisch.

Holly O'Reilly

Dass die Sängerin Holly O'Reilly blockiert wurde, ist wenig überraschend – sie ist auch die Organisatorin der #MarchForTruth und hat Trump in ihren Tweets mehrmals übelst beschimpft – oder wie sie es gegenüber der «Washington Post» bezeichnete: «Meine Antworten waren schnell und politisch unkorrekt».

Sie hatte Trump unter anderem einen «bloody idiot» genannt. Ihre Erklärung: «Wenn jemand das Bedürfnis versteht, politische Korrektheit zu ignorieren, dann ist es unser lieber Leader.»

Joe Papp

Der Profi-Radfahrer Joe Papp wurde ebenfalls von Trump blockiert. Dabei hatte er den US-Präsidenten lediglich gefragt: «Warum sind Sie nicht zu ihrer #PittsburghNotParis Rally in DC gekommen, Sir? #fakeleader.» (Die Antwort: Er war golfen.)

Robert Szczerba

Einige (die meisten?) fühlen sich durch diese Blockierung geehrt, so auch Rob Szczerba, ein bekannter Wissenschaftler. Er hatte nur eine halbe Stunde vor der Blockierung einen Tweet verfasst, in welchem er Trump antwortete: «Sorry – egal wie viele Male du MAGA [Make America Great Again, Anmerkung d. Red.] sagst, James Comey wird der Welt nächsten Donnerstag trotzdem alles über dich erzählen.»

Bald gibt's mehr davon: Die besten Tweets von Trump

Das könnte dich auch interessieren:

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Moderna will Zulassung für Impfstoff in EU beantragen

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Trump ist gefeuert! Die lustigsten Memes, die Trumps Wahl-Debakel auf den Punkt bringen

Hinweis: Die Bilder oder Videos werden nicht angezeigt? Klicke auf diesen Link, um alles zu sehen.

Donald Trump hat seine Anhänger monatelang aufgefordert nicht brieflich abzustimmen. Daher haben (während der Corona-Pandemie) viel mehr Demokraten als Republikaner per Post abgestimmt, was das Resultat zugunsten von Biden gedreht hat.

Wenn Trump in Arizona aufholt, sind das gültige Stimmen.Wenn Biden in den anderen Staaten aufholt, ist es Betrug. 🤔

Trump: «Hört auf die Wahlzettel zu zählen!»Auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel