Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: watson

Turner feiern ihre Abstürze – die Videos der #GymnasticsFailChallenge



Mit Internet-Trends ist es ja so eine Sache. Man muss nicht verstehen, worum es geht und warum gerade dieses oder jenes total angesagt ist. Man sollte einfach nehmen, was man kriegt. In diesem Fall sind das: Stürze von Kunstturnern. Nicht von Anfängern, sondern von richtig guten. Auch die Schweizer Europameisterin und Olympia-Medaillengewinnerin Giulia Steingruber macht bei der #GymnasticsFailChallenge mit.

Die zweifelhafte Ehre des beliebtesten Videos zu diesem Instagram-Hashtag kommt einer anderen Schweizerin zu: Ilaria Kaeslin. Ihr Sturz auf dem Schwebebalken tut aber auch wirklich schon beim Zuschauen richtig, richtig weh:

Und nun ohne viel Firlefanz eine Auswahl weiterer Videos von Kunstturnern, bei denen die Übung nicht so verlief, wie sie es sich erhofft hatten:

Ein Beitrag geteilt von Cohen (@nehoc25kiers) am

Ein von @_komnova_rn geteilter Beitrag am

(ram)

«Plank Challenge»: Auf einmal wollen alle mitmachen

Neuer Riss geht durch Hawaii

Video: srf

Messerattacke in Paris – zwei Verletzte

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

YB-Gegner Midtjylland will Siege errechnen, nicht erkaufen

Der dänische Meister und Gegner der Young Boys in der 3. Qualifikationsrunde zur Champions League setzt ganz auf detaillierte Datenanalysen und ist damit erfolgreich. Er wurde mit 14 Punkten Vorsprung auf den FC Kopenhagen zum dritten Mal seit 2015 Meister.

Als sich die Young Boys und der FC Midtjylland im Herbst 2012 in der Europa League begegnen, sind sie beide erfolglose graue Mäuse. Wenn sie sich nun heute Abend in der dritten Qualifikationsrunde zur Champions League wiedersehen, stehen sich erfolgsverwöhnte und finanziell bestens aufgestellte Sieger gegenüber. Beide haben seither drei Mal die Meisterschaft und ein Mal den Cup gewonnen.

In Herning, im Herzen von Jütland, dem Westteil Dänemarks, ist mit dem FC Midtjylland aus den Ruinen eines …

Artikel lesen
Link zum Artikel