DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Meisterschütze: Derek Roy erzielt Berns Tor zum 3:2.<br data-editable="remove">
Der Meisterschütze: Derek Roy erzielt Berns Tor zum 3:2.
Bild: TI-PRESS

Der SC Bern schlägt Lugano zum vierten Mal und ist Meister – die Highlights der Partie

Der SC Bern ist erstmals seit drei Jahren wieder und zum insgesamt 14. Mal Schweizer Eishockey-Meister. Die Berner besiegten Lugano im fünften Spiel des Playoff-Finals der NLA auswärts mit 3:2 und gewannen damit die Serie mit 4:1 Siegen.
12.04.2016, 22:4613.04.2016, 06:19

» Der Liveticker zum Nachlesen

1. Drittel

Ein schneller Konter, ein satter Schuss: Vauclair bringt Lugano nach fünf Minuten in Führung.
srf
Zu dritt können die Berner gegen einen Lugano-Verteidiger auf Merzlikins ziehen – doch Conacher gelingt es nicht, das Roy-Zuspiel zu verwerten.
srf

2. Drittel

Da haut er einen rein! Ebbett gleicht mit einem wuchtigen Schuss kurz nach Beginn des Mitteldrittels zum 1:1 aus. 162 km/h schnell war sein Geschoss laut SRF-Angaben.srf
Topskorer Conacher versucht es backhand – mit Erfolg. Er bringt den SCB mit 2:1 in Führung.
srf

3. Drittel

Neue Hoffnung für Lugano: Fazzini gleicht zum 2:2 aus. Er wird sträflich alleine gelassen nach dem Abpraller von der Bande.
srf
Lugano kann zunächst in doppelter und dann in einfacher Überzahl spielen, trifft den Pfosten – aber das Tor macht dann Bern. Ulmer verliert den Puck, Roy stibitzt ihn und bezwingt Merzlikins zum 3:2.
srf
Die letzten Sekunden: Bern feiert seinen 14. Meistertitel.
srf
Sportlich fair gratulieren die Tessiner dem neuen Meister.
srf

Das Telegramm

Lugano - Bern 2:3 (1:0, 0:2, 1:1)
7800 Zuschauer (ausverkauft). - SR Eichmann/Stricker, Kovacs/Tscherrig.
Tore: 5. Vauclair (Hofmann) 1:0. 21. Ebbett (Conacher, Untersander) 1:1. 25. Conacher (Rüfenacht, Roy) 1:2. 45. Fazzini (Lapierre, Chiesa) 2:2. 52. Roy (Ausschluss Blum!) 2:3.
Strafen: 3mal 2 plus 10 Minuten (Lapierre) gegen Lugano, 7mal 2 plus 10 Minuten (Roy) gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Klasen; Conacher. Lugano: Merzlikins; Chiesa, Furrer; Ulmer, Vauclair; Kienzle, Hirschi; Walker, Sannitz, Bertaggia; Pettersson, Martensson, Klasen; Fazzini, Lapierre, Hofmann; Kostner, Schlagenhauf, Reuille; Dal Pian.
Bern: Stepanek; Jobin, Untersander; Krueger, Blum; Helbling, Gerber; Flurin Randegger; Scherwey, Ebbett, Moser; Conacher, Roy, Rüfenacht; Müller, Plüss, Reichert; Alain Berger, Pascal Berger, Gian-Andrea Randegger.
Bemerkungen: Lugano ohne Brunner, Kparghai, Steinmann, Morini (alle verletzt), Stapleton, Romanenghi (beide überzählig), Bern ohne Bodenmann (gesperrt), Luca Hischier, Kobasew, Bergenheim, Bührer, Kousa (alle verletzt), Nico Hischier, Kreis, Ness, Smith (alle überzählig). 27. Pfostenschuss von Chiesa. 28. Timeout von Bern. 33. Walker lenkt Puck gegen den Pfosten. 50. Timeout von Lugano. 52. Pfostenschuss von Pettersson. Lugano ab 58:13 ohne Goalie. (sda)

Die Meisterspieler des SC Bern 2015/16

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nico Hischier trifft – kassiert aber trotzdem Klatsche +++ Timo Meier für einmal erfolglos

Nico Hischier, 1 Tor, 6 Schüsse, 2 Hits, TOI 13:23

Zur Story