Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Swiss-League-Playoffs: Halbfinal-Derby Langenthal – Olten perfekt + Rappi gegen Ajoie

In den Playoffs der Eishockey-Swiss-League sind in den Halbfinals die Favoriten unter sich. Die Halbfinalpaarungen lauten Rapperswil-Jona Lakers gegen Ajoie und Langenthal gegen Olten.



Nach den Lakers und Ajoie sicherten sich Langenthal und Olten in Spiel 6 auswärts das Halbfinal-Ticket. Langenthal setzte sich in Visp 4:2 durch, wobei die Oberaargauer im Oberwallis vor 3872 Zuschauern schon nach 19 Minuten 3:0 führten. Die Paradeformation mit Stefan Tschannen (2 Tore, 1 Assist), Kim Karlsson (1 Tor, 1 Assist) und Brent Kelly (3 Assists) zeichnete für die ersten drei Goals der Gäste verantwortlich. Visps Aufholjagd im Finish kam zu spät, zum vierten Mal hintereinander endete für Visp die Saison schon nach den Viertelfinals.

Olten gewann in Thurgau nach einem 0:1-Rückstand mit 4:1, wobei Jewgeni Schirjajew (1:1) und Silvan Wyss (2:1) im zweiten Abschnitt innerhalb von elf Minuten die Wende bewerkstelligten. Die Sturmlinie mit Lukas Haas (3 Tore/8 Assists), Wyss (4 Tore/6 Assists) und Schirjajew (3/5) konnte von Thurgau in der ganzen Viertelfinalserie nie neutralisiert werden.

In den Halbfinals, die am Mittwoch beginnen, duellieren sich die vier Swiss-League-Teams mit den grössten Palmarès der letzten Jahre. Die Rapperswil-Jona Lakers gewannen die Qualifikation und zählen seit dem Abstieg aus der NLA vor drei Jahren zum engsten Favoritenkreis. Der HC Ajoie (2016) und der SC Langenthal (2017) gewannen die letzten zwei NLB-Meisterschaften. Und der EHC Olten schielt ebenfalls Richtung National League. Olten gewann die Regular Season der NLB 2014 und verlor 2015 den Playoff-Final gegen die SCL Tigers, die damals aufstiegen, erst im siebenten Spiel.

Die Telegramme

Visp - Langenthal 2:4 (0:3, 0:0, 2:1) 3872 Zuschauer. - SR Müller/Ströbel, Cattaneo/Dreyfus.
Tore: 4. Tschannen (Kelly) 0:1. 7. Karlsson (Kelly, Tschannen) 0:2. 19. Tschannen (Kelly, Karlsson/Ausschluss Kissel) 0:3. 53. Kissel (Dolana, van Guilder/Ausschlüsse Pienitz, Ahlström) 1:3. 55. Furrer 2:3. 59. Dünner 2:4 (ins leere Tor).
Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Visp, 3mal 2 Minuten gegen Langenthal.
Bemerkungen: Timeouts: Visp (59.); Langenthal (52.).

Thurgau - Olten 1:4 (1:0, 0:2, 0:2) Weinfelden. - 1811 Zuschauer. - SR Oggier/Urban, Kehrli/Wolf.
Tore: 6. Braes (Stiller, Andersons/Ausschluss Huber) 1:0. 24. Schirjajew (Haas) 1:1. 35. Wyss (Haas, Schirjajew/Ausschluss Wollgast) 1:2. 52. Mäder (Horansky, Bagnoud) 1:3. 59. Haas (Fröhlicher) 1:4 (ins leere Tor).
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Thurgau, 3mal 2 Minuten gegen Olten. (sda)

Meilensteine aus 100 Jahren NHL

Dinge, die Hockey-Fans niemals sagen würden

Video: Angelina Graf

Eishockey Saison 2017/18

Keine Eishockey-WM – Patrick Fischers verlorener Traum

Link zum Artikel

Wegen Corona-Krise: Bleibt René Fasel ein Jahr länger Hockey-Welt-Präsident?

Link zum Artikel

Die WM ist abgesagt – was die Folgen sind und wie es beim Verband weitergeht

Link zum Artikel

Die NHL pausiert, aber «gespielt» wird trotzdem – Goalie wehrt 98 Schüsse ab

Link zum Artikel

Profisportler kaufen für Ältere ein oder bieten sich als Babysitter an

Link zum Artikel

Hoffnung für Hockey und Fussball – Kurzarbeit wird bald möglich sein

Link zum Artikel

Simon Sterchi kommt – was für eine schauderhafte SCB-Transferbilanz

Link zum Artikel

Gaëtan Haas: «Das Spiel in der NHL ist nicht schneller, es sieht nur schneller aus»

Link zum Artikel

Solange man ins Stadion durfte, war Eishockey so populär wie nie

Link zum Artikel

6 grosse Schweizer Hockey-Karrieren, die durch das Coronavirus vorzeitig beendet wurden

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Nichts, einfach nichts – ein Wochenende ohne Sport und der Anfang einer neuen Zeitrechnung

Link zum Artikel

Das banale Ende aller Träume – kein Meister, keine Dramen

Link zum Artikel

Der Star aus der Hundehütte – wie Kevin Fiala vom Mitläufer zum Teamleader gereift ist

Link zum Artikel

«Als würde man zum Geburtstag keinen Kuchen kriegen» – das sagt der ZSC zur Playoff-Absage

Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schweizer Hockey-Fanszenen fordern Financial Fairplay – und drohen mit Konsequenzen

Bereits zum zweiten Mal äussern sich mehrere Fanszenen von Schweizer Eishockey-Klubs gemeinsam zu den geplanten Reformen in der National League. 15 Kurven – darunter jene von Bern, Biel, Davos, Fribourg, Rapperswil-Jona, Zug und den ZSC Lions – reagieren auf die überhastet wirkende Bestätigung der neuen Ausländerregelung. Ab 2022/23 sind in der National League sieben Ausländer auf dem Matchblatt erlaubt, dafür wird der Status des Lizenzschweizers für Spieler über 22 Jahren aufgehoben.

Mit dieser …

Artikel lesen
Link zum Artikel