DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sperre aufgehoben: Berns Scherwey darf im Playoff-Final doch von Anfang an dabei sein

31.03.2016, 17:3701.04.2016, 14:55

Der SC Bern ist mit seinem Rekurs erfolgreich gewesen. Das Verbandssportgericht von Swiss Ice Hockey hat die Strafe gegen Tristan Scherwey annulliert.

Der Stürmer war ursprünglich für die erste Partie des Playoff-Finals gegen den HC Lugano gesperrt worden. Grund dafür war dieser Check Scherweys gegen den Davoser Fabian Heldner in der Halbfinalserie:

swiss ice hockey

Das Urteil von Einzelrichter Reto Steinmann hatte nicht nur den SC Bern und seine Anhänger auf die Palme gebracht. So schrieb Eismeister Zaugg auf watson von einem «krassen Fehlurteil». (ram)

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

12 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Micha Moser
31.03.2016 17:44registriert März 2014
Immerhin haben sie den Fehler erkannt. Die Begründung war wirklich ein schlechter Scherz.
617
Melden
Zum Kommentar
12
Deutschland besiegt Frankreich – Finnland überzeugt gegen die USA

Den Viertelfinals nähert sich in der Schweizer Gruppe auch Deutschland an. Die Deutschen besiegten starke Franzosen 3:2. Leo Pföderl gelang in der 46. Minute das Siegtor für die Deutschen. Pföderl gelangen in den ersten drei Partien schon fünf Skorerpunkte.

Zur Story