Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kane und Laine ärgern die gegnerischen Torhüter – auf unterschiedliche Art und Weise



Es gibt sicher Angenehmeres für einen Torhüter, als Patrick Kane im Penaltyschiessen auf dich zufahren zu sehen. Doch genau das passiert Kari Lehtonen im Spiel seiner Dallas Stars gegen die Chicago Blackhawks. Kane, einer der begnadetsten Techniker in der NHL, lässt Lehtonen mit einer tollen Finte dann auch prompt keine Chance. Der Versuch des Finenn, dem Gegner die Scheibe wegzuschlagen, scheitert kläglich.

abspielen

Der herrliche Penaltytreffer von Patrick Kane. Video: streamable

Nach dem Spiel sagt der Torhüter, er habe mal etwas Neues probiert. «Ich hatte gegen Kane schon immer meine Mühe und das heute hat auch nicht funktioniert. Ich muss mir also wieder etwas Neues überlegen.» Kanes tolles Tor glich das Penaltyschiessen für die Blackhawks wieder aus. Artemi Panarin sicherte Chicago danach den 3:2-Sieg.

Laine weiter vor Matthews

Kanes Namensvetter Patrik Laine erzielt in Los Angeles ebenfalls einen sehenswerten Treffer. Der finnische Rookie der Winnipeg Jets nimmt dabei allerdings einiges Glück in Anspruch. Sein Schuss vom Bully-Kreis wird gleich dreifach abgelenkt. Erst von Kings-Verteidiger Alec Martinez, dann von der Bande und am Ende noch von Torhüter Ben Bishop. 

«Solche Tore ärgern einem ungemein, aber das passiert einfach. Man kann sie nicht verhindern», sagte Bishop nach dem Spiel. Das kuriose Tor gab Laines Winnipeg Jets eine 2:1-Führung im ersten Drittel. Die Kings drehten das Spiel aber noch und gewannen deutlich mit 5:2.

abspielen

Laines 34. Saisontreffer ist gleichzeitig sein 61. Skorerpunkt. Video: streamable

Auch Laines grösster Konkurrent um die Auszeichnung zum Rookie des Jahres, Auston Matthews, punktet fleissig weiter. Der US-Amerikaner überzeugt beim 4:2 seiner Toronto Maple Leafs gegen die New Jersey Devils mit zwei Assists, jener für William Nylander und vor allem seine Arbeit vor dem Tor bei diesem Treffer ist ziemlich sehenswert.

abspielen

Der Assist von Matthews für Nylander. Video: streamable

Damit kommt Matthews nun auf 60 Skorerpunkte (33 Tore, 27 Assists). Laine hat einen Punkt mehr auf dem Konto (34 Tore, 27 Assists). (abu)

Die besten NHL-Rookies – die Gewinner der Calder Memorial Trophy seit 2006

Das könnte dich auch interessieren:

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

48
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

8
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

154
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

90
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

48
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

8
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

154
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

90
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

In 9 Spielen wird Doug Gilmour zur Rappi-Ikone – das erste ist legendär

15. November 1994: Im NHL-Lockout holt ausgerechnet der Aufsteiger einen der grössten Eishockey-Stars der Welt. Der SC Rapperswil-Jona verpflichtet den Defensiv-Center Doug Gilmour – dessen erste NLA-Partie in die Geschichte eingeht.

1994 ist das Schweizer Eishockey noch so weit von der NHL entfernt wie die Erde vom Mond. Kein Schweizer hat jemals eine einzige Minute in der besten Eishockeyliga der Welt gespielt, das Nationalteam pendelt zwischen A- und B-WM. Doch als es in der NHL zu einem Lockout kommt, weil sich die Teambesitzer und die Spielergewerkschaft nicht über einen Gesamtarbeitsvertrag einigen können, schrumpft die Distanz. Der Mond wird für Schweizer Klubs plötzlich erreichbar: Mehrere engagieren einige der …

Artikel lesen
Link zum Artikel