Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Super League, 20. Runde

Basel – Lugano 0:1 (0:1)

Sion – Grasshoppers 1:3 (0:2)

Zürich – Thun 2:4 (0:2)

Luganos Torhueter David Da Costa, links, haelt einen Elfmeter von Basels Mohamed Elyounoussi, rechts, im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und dem FC Lugano im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Sonntag, 4. Februar 2018. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Lugano-Goalie Da Costa hält einen Penalty von Elyounoussi. Bild: KEYSTONE

«Es ist ein Rückschlag» – ideenloser FC Basel verliert gegen Lugano 

Lugano sorgt zum Auftakt der Rückrunde für den ersten Paukenschlag. Die Tessiner siegen bei Meister Basel 1:0. Auch die Grasshoppers und Thun feiern Auswärtssiege.



Basel – Lugano 0:1

Basel hat in der Winterpause aufgerüstet. Mit den Rückkehrern Valentin Stocker und Fabian frei sowie Nationalverteidiger Léo Lacroix sollen die Berner Young Boys noch abgefangen werden.

«Ich wäre natürlich gerne mit einem Sieg gestartet, aber es läuft halt nicht immer nach Plan im Fussball. Normalerweise reichen 84 Minuten für ein Tor. Es gibt solche Spiele, in denen der Ball einfach nicht reingehen will. Lieber jetzt als kurz vor Schluss der Meisterschaft.»

Fabian Frei, FC Basel.

Der Start in die Rückrunde misslingt den «Bebbi» allerdings zunächst gründlich. In der sechsten Minute geraten sie gegen Lugano bereits ins Hintertreffen. Alexander Gerndt verwandelt einen schönen Freistoss, profitiert dabei aber auch davon, dass die Basler Mauer auseinanderfällt. Nach etwas weniger als einer halben Stunde verschiesst Elyounoussi zudem noch einen Penalty und schon schallen erste Basler Pfiffe durchs Stadion.

«Es ist ein Rückschlag, aber wir haben schon ähnliche Dinge durchgemacht zu Beginn der Saison. Wichtig ist, dass wir am Ende oben stehen. In der ersten Halbzeit habe ich einiges vermisst beim Zweikampfverhalten. Dazu ein frühes Gegentor, ein verschossener Penalty, da ist viel zusammen gekommen.»

Raphael Wicky, Trainer FC Basel

Auch in der zweiten Halbzeit vermag das Team von Raphael Wicky lange nicht zu überzeugen. Sie haben das Spiel zwar mehrheitlich in der Hand und drücken in der Schlussphase vehement auf den Ausgleich. Die letzte Entschlossenheit lassen sie aber vermissen. So kassiert der Meister eine überraschende Niederlage. Der Rückstand auf Leader Bern beträgt damit wieder fünf Punkte. 

Luganos Domen Crnigoj, links, im Kampf um den Ball gegen Basels Taulant Xhaka, rechts, im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und dem FC Lugano im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Sonntag, 4. Februar 2018. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Bild: KEYSTONE

Sion – Grasshoppers 1:3

Sion startet aktiver in die Partie, während GC zu Beginn eher vorsichtig agiert. Doch die Gäste aus Zürich zeigen sich dafür bestechend effizient. Nach einer halben Stunde wird Lavanchy perfekt von Djuricin lanciert, der alleine vor Sion-Keeper Fickentscher auftaucht und diesen bezwingt.

Danach läuft plötzlich alles für GC. Nur sieben Minuten später zieht Bajrami aus gut 20 Metern ab und erzielt das 2:0. Fickentscher sieht allerdings äusserst unglücklich aus, er lässt den Ball durch seine Hände klatschen.

Sion-Trainer Gabri zeigt aber bei Halbzeit ein gutes Händchen: Adryan, zur Pause eingewechselt, erzielt wenige Sekunden nach Wiederbeginn den Anschlusstreffer. Zwischenzeitlich übernehmen die Sittener gar das Spieldiktat und sind dem Ausgleich nahe. Doch ein verwandelter Foulpenalty von Marko Basic (78.) nimmt den Gastgebern den Schwung und sorgt für die Entscheidung.

Le defenseur zuerichois Numa Lavanchy, gauche, celebre le premier but avec ses coequipiers lors de la rencontre de football de Super League entre le FC Sion et Grasshopper Club Zuerich, GC, ce dimanche 4 fevrier 2018 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Bild: KEYSTONE

Zürich – Thun 2:4

Die Super League ist zurück und mit ihr auch kuriose Tore. Ein glückliches Pin-Ball-Tor bringt Thun nach nur acht Minuten im Letzigrund in Führung. Nur wenig später leistet sich FCZ-Verteidiger Umaru Banguram einen unglaublichen Fehlpass im eigenen Strafraum. Thun braucht alleine vor Vanins aber dennoch zwei Anläufe im die Kugel im Netz zu versenken. 

Kurz nach der Pause setzt Spielmann mit dem 0:3 für die Berner Oberländer noch einen drauf. Die Entscheidung? Mitnichten. Genau wie im Cup-Viertelfinal mit der selben Affiche Ende November, kehrt der FCZ plötzlich noch einmal in die Partie zurück.

Tore von Adrian Winter (65.) und Stephen Odey (70.) bringen den Gast 20 Minuten vor dem Ende plötzlich wieder kräftig ins Wanken. Doch dieses Mal behält Thun das bessere Ende für sich. Moreno Costanzo schliesst einen Konter perfekt ab uns sorgt mit dem 4:2 in den Schlussminuten für die Entscheidung.

Die Thuner mit Torschuetze Moreno Costanzo, Mitte, jubeln nach dem 0-2 beim Fussballspiel der Super League FC Zuerich gegen den FC Thun im Stadion Letzigrund in Zuerich am Sonntag, 4. Februar 2018. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Bild: KEYSTONE

Die Tabelle

Bild

bild: srf

Die Telegramme

Zürich - Thun 2:4 (0:2)
8423 Zuschauer. - SR Schnyder.
Tore: 8. Sorgic 0:1. 11. Costanzo 0:2. 52. Spielmann (Tosetti) 0:3. 65. Winter (Marchesano) 1:3. 69. Odey (Marchesano) 2:3. 84. Costanzo (Kablan) 2:4.
Zürich: Vanins; Thelander, Bangura, Pa Modou; Winter, Palsson, Rüegg, Rohner; Dwamena (62. Odey), Frey, Rodriguez (62. Marchesano).
Thun: Nikolic; Glarner, Sutter, Righetti, Joss (78. Facchinetti); Lauper; Tosetti, Karlen (82. Bürgy), Costanzo, Spielmann (71. Kablan); Sorgic.
Bemerkungen: Zürich ohne Alesevic, Brunner, Kempter, Maouche, Schönbächler (alle verletzt), Thun ohne Hediger (gesperrt), Alessandrini, Bigler, Faivre, Gelmi, Rodrigues, Roth (alle verletzt). 6. Corner von Rodriguez an die Latte. 13. Tor von Frey wegen Offside aberkannt.
Verwarnungen: 24. Rodriguez (Unsportlichkeit). 43. Karlen (Foul). 60. Dwamena (Foul). 81. Sorgic (Foul). 86. Thelander (Foul).

Sion - Grasshoppers 1:3 (0:2)
8600 Zuschauer. - SR Jaccottet.
Tore: 31. Lavanchy (Djuricin) 0:1. 39. Bajrami 0:2. 46. Adryan (Dimarco) 1:2. 78. Basic (Foulpenalty)
Sion: Fickentscher; Mveng (80. Pinga), Cümart, Neitzke, Dimarco; Kasami, Kukeli, Grgic (72. Cunha); Mboyo; Succar, Schneuwly (46. Adryan).
Grasshoppers: Lindner; Bergström, Vilotic, Rhyner, Lavanchy; Basic; Lika (83. Doumbia), Taipi, Bajrami; Kapic (73. Andersen), Djuricin (54. Jeffrén).
Bemerkungen: Sion ohne Mitrjuschkin, Uçan und Zock (alle verletzt). Grasshoppers ohne Avdijaj (verletzt). 73. Lattenschuss von Mveng.
Verwarnungen: 25. Kasami (Unsportlichkeit), 66. Mveng (Foul), 72. Lika (Spielverzögerung), 76. Lindner (Spielverzögerung). 

Basel - Lugano 0:1 (0:1)
23'841 Zuschauer. - SR Schärer.
Tor: 6. Gerndt (Freistoss) 0:1.
Basel: Vaclik; Lang, Suchy, Balanta, Petretta; Frei (69. Campo), Xhaka; Stocker, Elyounoussi (72. van Wolfswinkel), Bua (58. Oberlin); Ajeti.
Lugano: Da Costa; Rouiller, Sulmoni, Golemic, Daprelà; Crnigoj, Sabbatini, Piccinocchi (85. Manicone), Mariani; Gerndt (77. Carlinhos), Bottani (72. Vecsei).
Bemerkungen: Basel ohne Zuffi (verletzt). Lugano ohne Ledesma (gesperrt/verletzt), Padalino, Schäppi und Mihajlovic (verletzt). 27. Da Costa hält Foulpenalty von Elyounoussi.
Verwarnungen: 24. Rouiller (Foul), 45. Suchy (Foul), 50. Xhaka (Foul), 60. Crnigoj (Foul). (abu/sda)

Die Super League im Zeitraffer – wie sich die Liga seit 1980 verändert hat

Witziges zum Fussball

Axel Schwitsel und Co. – das sind die 23 besten #Hitzefussballer

Link zum Artikel

10 Memes, die das Transfer-Dilemma des FC Bayern beschreiben

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

Na, was fällt dir auf?

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Diese Jubelgeste von US-Star Alex Morgan finden Engländer geschmacklos

Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Error
Cannot GET /_watsui/filler/
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schneider Alex 05.02.2018 06:40
    Highlight Highlight Ohne Steffen wird's schwer für den FCB!
  • Luca Brasi 04.02.2018 18:51
    Highlight Highlight Wow. Lugano sackstark, obwohl der Schiedsrichter ihnen einen Penalty gestohlen hat und einen für Basel erfunden hat. Ein Sieg gegen 12 Männer. Respekt!
    • themachine 04.02.2018 19:24
      Highlight Highlight Immer dieses Geklöne gegen den Schiri von allen Seiten. Der Unparteiische zeigte heute eine gute Leistung. Den Elfmeter für Basel kann man geben. Man muss nicht. Man kann.
    • Luca Brasi 04.02.2018 22:14
      Highlight Highlight Sind Sie Fernsehjournalist? Kann man geben. Muss man nicht. Standardfloskel.
      Play Icon
    • themachine 04.02.2018 23:10
      Highlight Highlight Keine Standardfloskel sondern Fakt. Es gibt nunmal nicht immer nur schwarz/weiss, richtig/falsch im Leben. Merken Sie sich das Herr Brasi.
  • Temeraire 04.02.2018 18:35
    Highlight Highlight Wirklich tolle Leistung von Urs Schnyder und seinem Team heute. Sie haben viele knifflige Situationen komplett richtig erkannt! Hut ab!
    Und zu Roberto Rodriguez sag ich lieber nichts...
  • bobi 04.02.2018 18:30
    Highlight Highlight YB wird erst wieder gegen Ende Saison zittern ;)

    Übrigens: Übernächste Woche ist YB-Thun. Somit werden die 5 Punkte kurzum wieder zu 2 ;)
  • hockeyaner 04.02.2018 18:03
    Highlight Highlight Wow die Jagt von Basel geht los.....😱😅😅😅 YB zittert 😱😅
    • Beaudin 04.02.2018 18:09
      Highlight Highlight Warum sollte YB zittern ?
    • derEchteElch 04.02.2018 18:24
      Highlight Highlight @Beaudin;
      Sarkasmus scheint eine Schwäche von dir zu sein... 🙄
    • Blackhawk 04.02.2018 18:25
      Highlight Highlight tanten-gotte ironie lässt grüssen, nehme ich an.
    Weitere Antworten anzeigen

Zürich steuert auf eine erneute Abstimmung über das Hardturm-Stadion zu

Der Anpfiff eines Spiels im geplanten neuen Fussballstadion auf dem Zürcher Hardturm-Areal dürfte noch länger auf sich warten lassen. Zwar hat das Parlament am Mittwochabend dem privaten Gestaltungsplan zugestimmt. Aber es droht dennoch eine erneute Volksabstimmung.

Denn gegen den privaten Gestaltungsplan «Areal Hardturm - Stadion» wird von der IG Freiräume Zürich West das Referendum ergriffen. Die IG fordert eine sozial- und klimaverträglichere Entwicklung des Areals. Ihr gehören vor allem …

Artikel lesen
Link zum Artikel