DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Champions League, Viertelfinal-Hinspiele
Wolfsburg – Real Madrid 2:0 (2:0)
PSG – Manchester City 2:2 (1:1)
«Gottfriedstutz» – Cristiano Ronaldo hat gegen Wolfsburg fast gar nichts zu bestellen.<br data-editable="remove">
«Gottfriedstutz» – Cristiano Ronaldo hat gegen Wolfsburg fast gar nichts zu bestellen.
Bild: Michael Sohn/AP/KEYSTONE

Auch dank Rodriguez-Penalty: Wolfsburg demütigt Real Madrid – Remis zwischen PSG und Manchester City

Verrückt: Im Vorfeld jubelte man bei Real Madrid über das «Freilos» Wolfsburg – nun verlieren die Königlichen das Hinspiel im CL-Viertelfinal mit 0:2. Paris und Manchester City trennen sich in einer animierten Partie 2:2.
06.04.2016, 21:3106.04.2016, 23:57

Das musst du gesehen haben

«Vorne zwei machen, hinten keine kassieren.»
Wolfsburgs Maxi Arnold bei Sky über die Taktik seiner Mannschaft

Real Madrid könnte bereits nach eineinhalb Minuten in Führung liegen, wenn Cristiano Ronaldo bei seinem Tor nicht hauchdünn im Abseits stehen würde. Nati-Verteidiger Ricardo Rodriguez hat nicht aufgepasst.

Eben noch fast verantwortlich für das erste Gegentor erzielt Ricardo Rodriguez nach 18 Minuten seine erste Kiste in der Champions League überhaupt. Der Schweizer trifft vom Penaltypunkt, nachdem Casemiro Schürrle im Sechzehner minimal berührt hat.

streamable
«In der Champions League geht man dann vielleicht statt 100, 110 Prozent.»
Julian Draxler auf Sky zur Leistung seiner Wölfe

Bitter für Reals Torhüter Keylor Navas: Er war seit 738 Minuten ohne Gegentor, nur einen Rang hinter Jens Lehmann mit 853 Minuten.

Real ist nach dem Gegentor die aktivere, die bessere Mannschaft – doch anstatt aus der Überlegenheit Kapital zu schlagen, kassieren die Königlichen noch vor Ablauf der ersten halben Stunde die zweite Bude.

Bruno Henrique wird auf rechts lanciert und der für Wolfsburg in der Champions League debütierende Brasilianer findet zentral vor dem Tor den ungedeckten Maximilian Arnold – Real-Captain Ramos hat gepennt.

streamable
«Gegen eine starke Mannschaft wie Real Madrid 2:0 zu gewinnen – das ist überragend.»
Wolfsburgs Rückkehrer Naldo gegenüber Sky

Der härteste Kerl der ersten Halbzeit ist übrigens Vierinha, der Wolfsburger verliert nach einem Zweikampf mit Kroos einen Zahn – und spielt weiter. Hier geht's zum Video.

In der zweiten Hälfte drückt Real Madrid auf's Gas während bei den Wölfen die Energiereserven von Minute zu Minute schwinden. Das Team rund um Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez schafft es aber, das Score über die Runden zu bringen, im Rückspiel sind Ronaldo und Co. nun mehr als gefordert.

Spektakel im Prinzenpark

Auch in der Partie zwischen dem PSG und Manchester City könnte es früh im Spiel bereits «räblen», Mangala fällt Matuidi in der Startphase nämlich penaltyreif, doch Schiedsrichter Mazic verwehrt den Franzosen den eigentlich klaren Strafstoss.

Nach 13 Minuten gibt's dann aber doch Penalty für den PSG, David Luiz sucht das Foul im Strafraum der Engländer und wird fündig. Zlatan Ibrahimovic macht die grosse Chance zur Führung aber zunichte, weil er seinen Elfmeter nicht an City-Torhüter Joe Hart vorbei bringt.

streamable

Nach 24 Minuten steht der Schwede erneut im Zentrum des Geschehens als er eine Mega-Chance etwas nonchalant vergibt.

streamable

Acht Minuten vor der Pause bewahrheitet sich die alte Pausenplatzregel die besagt, dass wer sie vorne nicht macht, sie eben hinten kassiert. Kevin De Bruyne ballert City in Führung.

streamable

Dann folgt die Kuriosität des Abends: Fernando vertändelt gegen Zlatan Ibrahimovic das Leder, vom Fuss des PSG-Stürmers prallt der Ball am verdutzten Joe Hart vorbei ins Tor.

streamable

In Halbzeit zwei dauert es 14 Minuten, ehe Paris erstmals in Führung gehen kann. Der eben erst 21-jährig gewordene Adrien Rabiot staubt nach einem Eckball zum 2:1 ab.

streamable

Der PSG hat danach durchaus Chancen, einen dritten Treffer zu erzielen. Die beste Möglichkeit vergeben Ibrahimovic und Cavani nach etwas mehr als einer Stunde.

streamable

Der neuerliche Ausgleich, diesmal für die Engländer, ist ein Tor der Marke Slapstick. Fernandinho schiesst aus kurzer Distanz Thiago Silva an, von dessen Bein prallt die Kugel erneut zu Fernandinho und anschliessend ins offene PSG-Tor. Bitter.

streamable

Dabei bleibt's, Manchester City hat sich eine ganz ordentliche Ausgangslage für's Rückspiel geschaffen.

(rst)

Die Telegramme

Wolfsburg - Real Madrid 2:0 (2:0) 26'000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Rocchi (ITA).
Tore: 18. Rodriguez (Foulpenalty) 1:0. 25. Arnold 2:0.
Wolfsburg: Benaglio; Vieirinha, Naldo, Dante, Rodriguez; Luiz Gustavo, Guilavogui; Henrique (80. Träsch), Arnold, Draxler (93. Schäfer); Schürrle (84. Kruse).
Real Madrid: Navas; Danilo, Pepe, Ramos, Marcelo; Modric (64. Isco), Casemiro, Kroos (85. Rodriguez); Bale, Benzema (41. Jesé), Ronaldo.
Bemerkungen: Wolfsburg ohne Caligiuri und Jung, Real Madrid ohne Varane (alle verletzt). 2. Tor von Ronaldo aberkannt (Offside). 41. Benzema verletzt out (linkes Knie). Verwarnungen: 19. Vieirinha (Foul). 53. Benaglio (Unsportlichkeit). 61. Luiz Gustavo (Foul). 69. Arnold und Bale (Unsportlichkeit).

Paris Saint-Germain - Manchester City 2:2 (1:1) - SR Mazic (SRB).
Tore: 38. De Bruyne 0:1. 41. Ibrahimovic 1:1. 59. Rabiot 2:1. 72. Fernandinho 2:2.
Paris Saint-Germain: Trapp; Aurier (78. Van der Wiel), Thiago Silva, David Luiz, Maxwell; Rabiot (78. Lucas), Thiago Motta, Matuidi; Di Maria, Ibrahimovic, Cavani.
Manchester City: Hart; Sagna, Mangala, Otamendi, Clichy; Navas, Fernandinho, Fernando, Silva (88. Bony); De Bruyne (77. Delph); Agüero (93. Kolarov).
Bemerkung: Paris Saint-Germain ohne Pastore und Verratti, Manchester City ohne Kompany, Sterling und Touré (alle verletzt). 14. Hart wehrt Foulpenalty von Ibrahimovic ab. 63. Kopfball von Ibrahimovic an die Latte. Verwarnungen: 1. David Luiz (Foul/im nächsten Spiel gesperrt). 11. Clichy (Foul). 36. Fernando (Foul). 48. Matuidi (Foul/im nächsten Spiel gesperrt). 83. Mangala (Foul). 85. Navas (Foul). (sda)

Diese Apps haben Messi, Ibrahimovic, Shaqiri und Co. auf ihren Smartphones

1 / 12
Diese Apps haben Messi, Ibrahimovic, Shaqiri und Co. auf ihren Smartphones
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

28 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Lord-Alain
06.04.2016 22:12registriert Dezember 2015
Marcelo macht wieder genau das, was nicht zum Fussball gehört😑
612
Melden
Zum Kommentar
avatar
jellyshoot
06.04.2016 22:12registriert Dezember 2015
für solche szenen wie von marcello gehören spieler eine ganze saison gesperrt! dann hört der scheiss endlich auf!
613
Melden
Zum Kommentar
avatar
Amboss
06.04.2016 22:14registriert April 2014
Ich würde Real anrateb
n, Fussball zu spielen und nicht immer den sterbenden Schwan aufzuführen.
463
Melden
Zum Kommentar
28
Menschenrechtler wollen Entschädigung für Migranten in Katar
Menschenrechtsorganisationen und Fussball-Fans fordern vom Weltverband FIFA Entschädigungszahlungen in Millionenhöhe für Arbeitsmigranten in Katar.

Für zahlreiche Menschenrechtsverstösse seit der Vergabe der Fussball-WM im Jahr 2010 müssten mindestens 440 Millionen US-Dollar (394 Millionen Franken) bereitgestellt werden, heisst es in einem am Donnerstag veröffentlichten, offenen Brief mehrerer Organisationen an FIFA-Präsident Gianni Infantino.

Zur Story