Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa League, Viertelfinals, Hinspiele

Ajax – Schalke 2:0 (1:0)

Anderlecht – Manchester Utd 1:1 (0:1)

Lyon – Besiktas 2:1 (0:1)

Celta Vigo – Genk 3:2 (3:1)

epa05906678 Ajax Amsterdam's Davy Klaassen celebrates after scoring the 1-0 goal during the UEFA Europa League, quarter final, first leg soccer match between Ajax Amsterdam and FC Schalke 04 in Amsterdam, the Netherlands, 13 April 2017.  EPA/OLAF KRAAK

Doppeltorschütze gegen Schalke: Ajax-Captain Klaassen. Bild: EPA/ANP

Schalke taucht bei Ajax – ManU vergibt Sieg bei Anderlecht



RSC Anderlecht – Manchester United 1:1

Henrich Mchitarjan bringt ManU in Belgien in Führung. Der Armenier ist zur Stelle, nachdem Anderlechts Goalie Ruben einen ersten Schuss ungenügend zur Seite lenkt:

Play Icon

Video: streamable

Doch Manchester United geht nicht mit einem Sieg und einer weissen Weste nach Hause. Leander Dendoncker lässt Anderlecht und seinen Winterthurer Trainer René Weiler in der 86. Minute jubeln:

Play Icon

Video: streamable

Ajax Amsterdam – Schalke 04 2:0

Geschickt holt Ajax-Stürmer Amin Younes einen Foulpenalty heraus, den Davy Klaassen in der 23. Minute sicher verwandelt. Das 1:0 für die Holländer:

Play Icon

Video: streamable

Sechs Minuten nach der Pause doppelt Klaassen nach. Völlig freistehend kann er beim Penaltypunkt abschliessen:

Play Icon

Video: streamable

Schalke kann sich bei seinem Goalie bedanken, dass es nicht noch höher verliert. Ralf Fährmann zeigt eine tolle Parade nach der anderen:

Olympique Lyon – Besiktas Istanbul 2:1

Das Spiel beginnt mit rund 45 Minuten Verspätung. Türkische Zuschauer werfen Feuerwerk in Sektoren mit Heimfans, woraufhin diese auf den Rasen flüchten. Das verzögert den Ankick.

Als es los geht, erwischt Besiktas den besseren Start. Ryan Babel bringt die Türken, bei denen Ex-Nati-Captain Gökhan Inler auf der Ersatzbank sitzt, nach einer Viertelstunde in Front:

Play Icon

Video: streamable

Lange hält die Führung, doch im Endspurt schlägt Lyon zurück. Erst gleicht Corentin Tolisso in der 83. Minute aus …

Play Icon

Video: streamable

… und nur zwei Minuten später erzielt Jeremy Morel das 2:1 für Olympique Lyon. Der Löwenanteil des Tores gehört jedoch Besiktas spanischem Goalie Fabri. Anstatt einen Rückpass einfach weg zu dreschen, versucht er ein Dribbling. Was denkt er sich nur dabei?!

Play Icon

Video: streamable

Celta Vigo – Genk 3:2

Der vom FC Basel ausgeliehene Jean-Paul Boetius bringt den KRC Genk in Galizien in Führung. Nach zehn Minuten trifft er mit dem Kopf:

Play Icon

Video: streamable

Dann dreht Celta Vigo aber gross auf. Pione Sisto, Iago Aspas und John Guidetti wenden das Spiel mit drei Treffern bis zur 38. Minute. Beim 3:1 des schwedischen «enfants terrible» geht alles ein bisschen gar schnell für die Gäste aus Belgien:

Play Icon

Video: streamable

Mit freundlicher Unterstützung der spanischen Hintermannschaft kommt Genk noch einmal heran. Der 36-jährige Thomas Buffel drückt den Ball zum 2:3 über die Linie.

Play Icon

Video: streamable

Die Kurztelegramme

Anderlecht - Manchester United 1:1 (0:1). - 21'500 Zuschauer. - SR Brych (GER). - Tore: 37. Mchitarjan 0:1. 86. Dendoncker 1:1. (sda)

Ajax Amsterdam - Schalke 2:0 (1:0). - 52'384 Zuschauer. - SR Karassew (RUS). - Tore: 23. Klaassen (Foulpenalty) 1:0. 52. Klaassen 2:0. - Bemerkung: Schalke ohne Embolo (verletzt).

Celta Vigo - Genk 3:2 (3:1). - 18'000 Zuschauer. - SR Turpin (FRA). - Tore: 10. Boëtius 0:1. 15. Sisto 1:1. 17. Aspas 2:1. 39. Guidetti 3:1. 67. Buffel 3:2.

Lyon - Besiktas Istanbul 2:1 (0:1). - 54'000 Zuschauer. - SR Lahoz (ESP). - Tore: 15. Babel 0:1. 83. Tolisso 1:1. 84. Morel 2:1. - Bemerkung: Besiktas ab 87. mit Inler.

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link to Article

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

Link to Article

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

Link to Article

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

Link to Article

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link to Article

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link to Article

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link to Article

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

Link to Article

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

Link to Article

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

Link to Article

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link to Article

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

Link to Article

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link to Article

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

Link to Article

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Link to Article

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link to Article

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • länzu 14.04.2017 00:55
    Highlight Highlight Wieviele Millionen steckt ManU jährlich in neue Spieler und wieviel Anderlecht? ManU ist nur noch eine Witzfigur und würde wohl gut daran tun, Altmeister Ferguson aus der Pension zurück zu holen und The Big One nach Portugal zurückzuschicken.
  • AJACIED 14.04.2017 00:01
    Highlight Highlight Mein Gott was für ein Dusel für Schalke.
    Hätte min. 4:0 sein sollen Janu weiter so Ajacieders🤙🤙

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article