DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Forever number one: Tennis-König Roger Federer.
Forever number one: Tennis-König Roger Federer.Bild: KEYSTONE

Niggli-Luder in den Top 10? Liebe Sportfreunde, wir müssen mal kurz reden

Letzte Woche suchten wir mit eurer Hilfe die besten Schweizer Sportler aller Zeiten. Dabei landete Roger Federer erwartungsgemäss auf Rang 1. Aber die weiteren Plätze an der Sonne sind diskutabel.
29.04.2016, 09:1030.04.2016, 10:40

Die User-Rangliste

Unerwartet weit vorne: Simone Niggli-Luder.<br data-editable="remove">
Unerwartet weit vorne: Simone Niggli-Luder.
Bild: Peter Holgersson/freshfocus

1. Roger Federer (Tennis)

2. Dario Cologna (Langlauf)

3. Didier Cuche (Ski)

4. Martina Hingis (Tennis)

5. Lara Gut (Ski)

6. Stan Wawrinka (Tennis)

7. Simon Ammann (Skispringen)

8. Vreni Schneider (Ski)

9. Simone Niggli-Luder (OL)

10. Fabian Cancellara (Rad)

» Zum Duell (Stand oben: 28.4.2016)

Die watson-Meinung

Didier Cuche ist ein «flotter Cheib». Das ist auch der Grund, weshalb er so weit oben steht. Zu weit oben. Das gleiche gilt für Lara Gut, deren grösster Erfolg erst wenige Wochen zurückliegt und die wohl deshalb so hoch eingestuft wurde. Und Simone Niggli-Luders 23 Weltmeister-Titel in allen Ehren: Aber sie hat sie in der krassen Randsportart Orientierungslauf errungen.

Mister Ski-Salto: Didier Cuche.<br data-editable="remove">
Mister Ski-Salto: Didier Cuche.
Bild: AP

Stattdessen gehören unserer Ansicht nach in die Top 10: Pirmin Zurbriggen, der erfolgreichste Schweizer Skirennfahrer aller Zeiten (User-Voting: Rang 13). Zudem wurden Mannschaftssportler zu wenig berücksichtigt. Alex Frei, der Rekordtorschütze der Schweizer Fussball-Nati (48), und Eishockey-Spieler Mark Streit (12) sollten auch in einer Liste der zehn besten Schweizer Sportler aller Zeiten erscheinen.

Und auch wenn sich über die Reihenfolge hinter Roger Federer diskutieren lässt: Vreni Schneider gehört aufs Podest. Je drei Olympiasiege, Weltmeistertitel und Siege im Gesamtweltcup sowie 55 Weltcupsiege sind mehr als gute Argumente.

Skilegende aus Elm: Vreni Schneider.<br data-editable="remove">
Skilegende aus Elm: Vreni Schneider.
Bild: KEYSTONE

Hier also die watson-Rangliste:

Bislang erfolgreichster Schweizer NHL-Export: Mark Streit.<br data-editable="remove">
Bislang erfolgreichster Schweizer NHL-Export: Mark Streit.
Bild: KEYSTONE

1. Roger Federer (Tennis)

2. Vreni Schneider (Ski)

3. Simon Ammann (Skispringen)

4. Pirmin Zurbriggen (Ski)

5. Martina Hingis (Tennis)

6. Dario Cologna (Langlauf)

7. Fabian Cancellara (Rad)

8. Stan Wawrinka (Tennis)

9. Mark Streit (Eishockey)

10. Alex Frei (Fussball)

Einverstanden?

Zufrieden? Oder haben wir einfach keine Ahnung? Sag uns deine Meinung in der Kommentarspalte!

Und komm am Nachmittag nochmals vorbei! Dann gibt's hier auf watson das Duell, in dem wir die besten Sportler der Welt küren.

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Wintersport-Geschichten

Alle Storys anzeigen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

114 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Fastadi
29.04.2016 10:17registriert September 2015
Also erstens sind es 23 Weltmeistertitel, die Simone Niggli-Luder erreicht hat, und zweitens ist es sehr gewagt, eine Sportart mit schweizweit mehr als 10'000 aktiven Läufern als krasse Randsportart zu bezeichnen. Ausserdem wurde sie auch schon 3-Mal Schweizer Sportlerin des Jahres. Ich finde sie hat durchaus Respekt verdient, auch wenn watson das nicht so sieht...
1121
Melden
Zum Kommentar
avatar
Tineler
29.04.2016 09:28registriert März 2014
Diese Abwertung von Randsportarten finde ich sowas von daneben: "Niggli-Luder in den Top 10? Liebe Sportfreunde, wir müssen mal kurz reden"

Simone Niggli-Luder hat mit 47 Weltmeistertiteln etwas erreicht, was kaum ein Schweizer Sportler jemals wieder erreichen wird. Dass sie hier von den Usern diese Beachtung erhält, zeigt wie hoch die Wertschätzung bei den Lesern ist, liebe Redaktion, kommt runter von eurem hohen Ross und zollt den Leistungen den Tribut und nicht den Massensportarten!
1097
Melden
Zum Kommentar
avatar
justatrollolol
29.04.2016 10:20registriert Dezember 2015
Meiner Meinung nach sollte die Leistung zählen und nicht die mediale Aufmerksamkeit. Ein Hoch auf Niggli-Luder, Viktor Röthlin, unsere Triathleten, Ruderer und alle anderen, deren Sportarten trotz immensem Aufwand wenig Beachtung finden.
840
Melden
Zum Kommentar
114
11 Alternativen zum «Mätschli», die du dringend mal wieder spielen solltest

Fussball ist ein so tolles Spiel, dass es eigentlich keinerlei Regeländerungen bedarf. Selbst im Fussball-Training kann die Übung noch so toll sein, das Highlight ist und wird immer das «Mätschli» zum Schluss bleiben.

Zur Story