Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: shutterstock, watson

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich



Der argentinische Fussballverband AFA hat sich mit einem Handbuch im Hinblick auf die Fussball-WM in Russland Ärger eingebrockt. Der Ratgeber über die «Sprache und Kultur Russlands» wartete mit sexistischen Flirt-Tipps auf.

Den fragwürdigen Praktiken, wie russische Frauen erobert werden könnten, widmete der argentinische Fussballverband ein eigenes Kapitel. Unter dem Titel «Was muss ich tun, um eine Chance bei einem russischen Mädchen zu haben?» erhielten Journalisten, Funktionäre und Trainer, die zur WM nach Russland reisen, wichtige Tipps, um mit Russinnen anzubandeln. So heisst es etwa:

«Weil russische Frauen schön sind, wollen viele Männer nur mit ihnen ins Bett. Vielleicht wollen sie das auch, aber sie sind Menschen und wollen sich auch wichtig und einzigartig fühlen.»

Zum Schluss wird gewarnt, dass manche Frauen sich nur für reiche oder gut aussehende Männer interessieren. 

«Aber keine Sorge, es gibt viele schöne Frauen in Russland und nicht alle sind für dich. Sei wählerisch.»

Nach scharfer Kritik in sozialen Netzen sammelten Verbandsmitarbeiter noch während der Schulung die Unterlagen ein und entfernten das Kapitel, wie ein teilnehmender Journalist auf Twitter berichtete.

Auch diese ARD-Journalistin konnte es nicht fassen:

Der Text sei irrtümlich zu dem Handbuch hinzugefügt worden, entschuldigte sich der Verband in einer Mitteilung. Die Aussagen spiegelten nicht die Ansichten der AFA wieder. Argentiniens Institut gegen Diskriminierung und Rassismus kritisierte die Passagen, die von einem Blog kopiert worden waren, als «diskriminierend und stigmatisierend». (abu/sda/dpa)

Wann haben die grossen Nationen letztmals eine WM verpasst?

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Anders als in der Champions League siehst du hier 11 wunderschöne Tore

Link zum Artikel

Frankfurt-Spieler da Costa hat gerade das beste Platz-Interview des Jahres gegeben

Link zum Artikel

Jetzt mal eine ganz wichtige Frage: Welcher Ball bist du?

Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Link zum Artikel

Der Titel für das absurd-witzigste Interview des Jahres ist bereits vergeben

Link zum Artikel

Ciao Cristiano! Das sind die 17 schönsten italienischen Fussball-Begriffe

Link zum Artikel

Top-Sportchef Ralf Meile hat in 6 Monaten aus 100 satte 250 Millionen gemacht. Und du?

Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Link zum Artikel

Sie gleichen sich wie ein Ei dem anderen – diese 10 Fussballer haben heimliche Doppelgänger

Link zum Artikel

Von «New Arrogance» bis «Yugo Boss» – diese Fussballer-Parfüms sollten dringend auf den Markt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Luca Brasi 17.05.2018 14:04
    Highlight Highlight Und wie soll ich jetzt mit russischen Girls anbandeln?
    Die Frage ist allgemein, da ich nicht zur WM nach Russland reisen werde...
    • sheshe 18.05.2018 08:45
      Highlight Highlight Keine Angst, in Russland herrscht Frauenüberschuss - Die kommen ganz von selbst.

      Hab ich jedenfalls so erlebt...
  • 19th Hole 17.05.2018 13:59
    Highlight Highlight Ich sehe da nur eine treffende Beschreibung der Natur von vielen (nicht allen) russischen Frauen. Das Vorurteil zu den Golddiggern kommt ja nicht von ungefähr... mimimimi 😂
  • Nelson Muntz 17.05.2018 13:12
    Highlight Highlight Wir spannend, was für Tipps sie dann für die nächste WM in Katar haben werden.
  • Valon Gut-Behrami 17.05.2018 12:45
    Highlight Highlight Dämlicher geht es nicht.😀

Die herzzerreissende Geschichte von Granit Xhaka und dem kleinen Julian

Nati-Star Granit Xhaka sorgt derzeit mit einem herzerweichenden Wiedersehen in London für ordentlich Wirbel auf Social Media. Er hat Julian, seinen grössten Fan, zu sich eingeladen. Der Achtjährige wurde mit Downsyndrom geboren und lief mit Xhaka ein, als er erstmals Captain war von Borussia Gladbach.

Was war das für ein Tag, dieser 23. September 2015. Das erste Spiel von Borussia Mönchengladbach nach der Ära von Lucien Favre, des damals 23-jährigen Granit Xhaka als Captain der Fohlen. Ein Tor hat er geschossen, bei diesem 4:2 gegen Augsburg, dem ersten Sieg in dieser Saison damals, nach fünf Pleiten in Serie.

An diesem grossen Tag hatte Xhaka einen kleinen Begleiter. Auf seinem Arm trug er Julian, der im September 2010 mit Downsyndrom auf die Welt kam. «Als ich zum ersten Mal als Captain von …

Artikel lesen
Link zum Artikel