Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 34. Spieltag

Bayern-Frankfurt 5:1 (1:0)
Gladbach-Dortmund 0:2 (0:1)
Düsseldorf-Hannover 2:1 (0:0)
Freiburg-Nürnberg 5:1 (2:0)
Hertha-Leverkusen 1:5 (1:2)
Mainz-Hoffenheim 4:2 (0:2)
Schalke-Stuttgart 0:0
Bremen-Leipzig 2:1 (1:0)
Wolfsburg-Augsburg 8:1 (3:0)

epa07581291 Bayern players celebrate their 2-1 lead during the German Bundesliga soccer match between FC Bayern Munich and Eintracht Frankfurt in Munich, Germany, 18 May 2019.  EPA/PHILIPP GUELLAND CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Am Ende jubelt einmal mehr Bayern München. Bild: EPA/EPA

Wahnsinn mit 41 Toren am letzten Spieltag – Robbery und Pizarro schreiben Märchen



Bayern München ist zum 7. Mal in Serie deutscher Meister. Die Münchner verteidigen in der 34. und letzten Runde der Bundesliga dank einem 5:1 gegen Eintracht Frankfurt ihren Vorsprung auf den BVB.

Der von Lucien Favre trainierte BVB kam zum Abschluss zu einem 2:0-Sieg bei Borussia Mönchengladbach, das Bayer Leverkusen vorbeiziehen lassen musste und den Einzug in die Champions League verpasste. Die Teilnahme an der Europa League sicherten sich auch Wolfsburg und das von Adi Hütter trainierte Frankfurt.

Die Tabelle

Bild

Bayern – Frankfurt 5:1

Nur kurzzeitig, von der 50. bis zur 53. Minute, kam am letzten Spieltag nochmals so etwas wie Spannung auf. Sébastien Haller vermochte durch den zwischenzeitlichen und überraschenden Ausgleich für Frankfurt fünf Minuten nach der Pause das Nervenkostüm der Bayern und von Ex-Trainer Niko Kovac zu testen. Die Reaktion der Münchner, die in der ersten Halbzeit eine frühzeitige Entscheidung noch fahrlässig vergeben hatten, fiel allerdings vehement aus. David Alaba (53.) und Renato Sanches (58.) sorgten innerhalb von acht Minuten zur endgültigen Titelentscheidung.

Für ein fast kitschiges Münchner Schlussbouquet sorgten die scheidenden Flügelspieler Franck Ribéry und Arjen Robben. Die in der Bundesliga gefürchtete Flügelzange, die ihre Schicht erst nach einer Stunde antrat, war für die Treffer zum 4:1 respektive 5:1 verantwortlich. Ribéry, der zum 4:1 traf, verlässt den FCB nach zwölf Jahren mit dem 9. Meistertitel. Bei Robben, der zwei Jahre nach Ribéry nach München wechselte, wurde es im zehnten Jahr Meistertitel Nummer 8.

abspielen

Das 1:0 durch Coman. Video: streamable

abspielen

Das 1:1 durch Haller. Video: streamja

abspielen

Das 2:1 durch Alaba. Video: streamable

abspielen

Das 3:1 durch Sanches. Video: streamja

abspielen

Das 4:1 durch Ribéry. Video: streamja

abspielen

Das 5:1 durch Robben. Video: streamja

Bayern München - Eintracht Frankfurt 5:1 (1:0)
75'000 Zuschauer. -
Tore: 4. Coman 1:0. 51. Haller 1:1. 53. Alaba 2:1. 58. Sanches 3:1. 72. Ribéry 4:1. 78. Robben 5:1. -
Bemerkung: Frankfurt mit Fernandes.

Gladbach – Dortmund 0:2

Der BVB hatte beim 2:0 in Mönchengladbach derweil sein Möglichstes getan, die Titelentscheidung so lange wie möglich offen zu halten. Nach einer knorzigen Startphase fand Gelb-Schwarz kurz vor der Pause durch Youngster Jadon Sancho in die Spur. Der 19-jährige Engländer, der durch seine starken Bundesliga-Auftritte vielerorts Begehrlichkeiten weckte, bezwang den Schweizer Nationaltorhüter Yann Sommer nach einer Hereingabe von Marco Reus per Volley zum 1:0. Beim 1:0 noch Vorbereiter, erzielte Captain Reus in der 54. Minute den zweiten Dortmunder Treffer selber.

Als Kollateralschaden des Titel-Fernduells blieben letztlich die Gegner Borussia Mönchengladbach und die Eintracht Frankfurt zurück. Mönchengladbach, das mit den Schweizern Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria und Josip Drmic zum Kräftemessen mit dem BVB angetreten war, rutschte durch die Niederlage am letzten Spieltag zu Gunsten von Bayer Leverkusen (5:1 bei Hertha Berlin) aus den Champions-League-Plätzen. Adi Hütters Eintracht Frankfurt muss anstelle von Wolfsburg (8:1 gegen Augsburg) in der Europa-League-Qualifikation antreten.

abspielen

Das 0:1 durch Sancho Video: streamable

abspielen

Das 0:2 durch Reus. Video: streamja

Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund 0:2 (0:1)
54'022 Zuschauer. -
Tore: 45. Sancho 0:1. 54. Reus 0:2. -
Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi, Zakaria und Drmic, ohne Lang (Ersatz), Dortmund mit Bürki und Akanji, ohne Hitz (Ersatz).

Hertha-Leverkusen 1:5

abspielen

Das 0:1 durch Havertz. Video: streamja

abspielen

Das 1:1 durch Duda. Video: streamja

abspielen

Das 1:2 durch Alario. Video: streamja

abspielen

Das 1:3 durch Brandt. Video: streamja

abspielen

Das 1:4 durch Alario. Video: streamja

abspielen

Das 1:5 durch Alario. Video: streamja

Hertha Berlin - Bayer Leverkusen 1:5 (1:2)
59'287 Zuschauer. -
Tor: 28. Havertz 0:1. 34. Lazaro 1:1. 38. Alario 1:2. 54. Brandt 1:3. 72. Alario 1:4. 88. Alario 1:5. -
Bemerkung: Hertha mit Lustenberger.

Bremen – Leipzig 2:1

abspielen

Das 1:0 durch Rashica. Video: streamable

abspielen

Das 1:1 durch Mukiele. Video: streamja

abspielen

Pizarro trifft zum 2:1 Video: streamja

Werder Bremen - RB Leipzig 2:1 (1:0)
42'100 Zuschauer. -
Tore: 42. Rashica (Foulpenalty) 1:0. 86. Mukiele 1:1. 88. Pizarro 2:1. -
Bemerkung: Leipzig mit Mvogo.

Mainz – Hoffenheim 4:2

abspielen

Das 0:1 durch Belfodil. Video: streamja

abspielen

Das 0:2 durch Kramaric. Video: streamja

abspielen

Das 1:2 durch Brosinski. Video: streamja

abspielen

Das 2:2 durch Boetius. Video: streamja

abspielen

Das 3:2 durch Boetius. Video: streamja

abspielen

Das 4:2 durch Mateta. Video: streamja

Mainz - Hoffenheim 4:2 (0:2)
Tore: 12. Belfodil 0:1. 34. Kramaric 0:2. 66. Brosinski (Foulpenalty) 1:2. 83. Boëtius 2:2. 90. Boëtius 3:2. 93. Mateta 4:2. -
Bemerkung: 41. Gelb-Rote Karte gegen Baumgartner (Hoffenheim/Unsportlichkeit).

Wolfsburg – Augsburg 8:1

abspielen

Das 1:0 durch Weghorst. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 durch Weghorst. Video: streamja

abspielen

Das 3:0 durch Knoche. Video: streamja

abspielen

Das 4:0 durch Weghorst. Video: streamja

abspielen

Das 5:0 durch Ginczek. Video: streamja

abspielen

Das 6:0 durch Rexhbecaj. Video: streamja

abspielen

Das 6:1 durch Schieber. Video: streamja

abspielen

Das 7:1 durch Brekalo. Video: streamja

abspielen

Das 8:1 durch ein Eigentor von Danso. Video: streamja

Wolfsburg - Augsburg 8:1 (3:0)
28'000 Zuschauer. -
Tore: 21. Weghorst 1:0. 37. Weghorst 2:0. 41. Koche 3:0. 55. Weghorst 4:0. 57. Ginczek 5:0. 60. Rexhbecaj 6:0. 82. Schieber 6:1. 85. Brekalo 7:1. 89. Danso (Eigentor) 8:1. -
Bemerkungen: Wolfsburg bis 69. mit Mehmedi, ohne Steffen (verletzt), Augsburg mit Kobel.

Freiburg – Nürnberg 5:1

abspielen

Das 1:0 durch Terrazzino. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 durch Waldschmidt. Video: streamja

abspielen

Das 3:0 durch Petersen. Video: streamja

abspielen

Das 5:1 durch Löwen. Video: streamja

Freiburg - 1. FC Nürnberg 5:1 (2:0)
24'000 Zuschauer. -
Tore: 7. Terrazzino 1:0. 34. Waldschmidt 2:0. 54. Petersen 3:0. 56. Petersen 4:0. 61. Grifo 5:0. 69. Löwen 5:1.

Düsseldorf – Hannover 2:1

abspielen

Das 1:0 durch Hennings. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 durch Karaman. Video: streamja

abspielen

Das 2:1 durch Müller. Video: streamja

Fortuna Düsseldorf - Hannover 96 2:1 (0:0)
- 48'000 Zuschauer. -
Tore: 56. Hennings 1:0. 60. Karaman 2:0. 78. Müller 2:1. - Bemerkung: Hannover mit Schwegler.

Schalke – Stuttgart 0:0

Schalke 04 - Stuttgart 0:0
61'676 Zuschauer. -
Bemerkungen: Schalke bis 63. mit Embolo, Stuttgart ohne Zuber (verletzt).

(zap/sda)

Verpasste Top-Transfers der Bundesliga

Fussball-Quiz

Jetzt mal eine ganz wichtige Frage: Welcher Ball bist du?

Link zum Artikel

Wer war der häufigste Mitspieler in der Karriere von …?

Link zum Artikel

Was weisst du über die Sponsoren der Premier-League-Klubs?

Link zum Artikel

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Link zum Artikel

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Link zum Artikel

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Link zum Artikel

Dieses logische Rätsel hat noch niemand unter 10 Minuten geschafft. Bist du der erste?

Link zum Artikel

Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil des Logos siehst?

Link zum Artikel

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Link zum Artikel

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Link zum Artikel

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Link zum Artikel

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Link zum Artikel

Es sind nicht alle Zitate von Zlatan: Aber zu wem gehören die herrlich arroganten Fussballer-Sprüche dann?

Link zum Artikel

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Link zum Artikel

Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Ausschnitt seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Link zum Artikel

Achtung knifflig! Natürlich weisst du, wo Diego Benaglio, Mats Hummels oder Gerard Piqué spielen. Aber weisst du auch, bei welchem Verein sie vorher waren?

Link zum Artikel

0, 1+8, 23, 52, 618 – weisst du, wieso Fussballer teilweise so schräge Rückennummern tragen?

Link zum Artikel

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Link zum Artikel

Achtung, noch kniffliger! Für welchen Klub haben diese 23 Fussballer denn früher gespielt?

Link zum Artikel

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link zum Artikel

11 Fragen bis zum Henkelpott: Hast du die Königsklasse, um dir den Champions-League-Titel zu holen? Aber Achtung, es ist wirklich knifflig

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das ist der moderne Fussball

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

Link zum Artikel

Über Goldsteaks, eingeflogene Coiffeure und unsere Hassliebe zum Fussball

Link zum Artikel

«Beleidigung des Sports» – italienischer Drittligist kassiert eine 0:20-Klatsche

Link zum Artikel

GC-Trainer liess sich angeblich von den Eltern junger Talente schmieren

Link zum Artikel

Gareth Bale, das Problemkind – nur noch Ersatzspieler und von den Teamkollegen verspottet

Link zum Artikel

Die FIFA ist endlich die Korruption losgeworden – aber nicht so wie du denkst

Link zum Artikel

Was VAR denn da los? In 1½ von 6 Fällen lag der Videobeweis gestern daneben

Link zum Artikel

So viele Schweizer Klubs hätte Liverpool statt Shaqiri kaufen können

Link zum Artikel

Fussball im Jahr 2018 ist, wenn statt der Münze eine Kreditkarte geworfen wird

Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • hoi123 18.05.2019 19:05
    Highlight Highlight MIA SAN MIA 🏆
    • Mia_san_mia 19.05.2019 05:53
      Highlight Highlight MiA SAN MIA 💪🏻💪🏻💪🏻
  • WerWillSchonStringenzUndSachkenntnis 18.05.2019 18:24
    Highlight Highlight Ribéry und Robben machen noch je ein Tor. Was für ein Zufall... wer‘s glaubt!
    Seht euch die Tore an, kaum Gegenwehr... ein Schelm wer Böses denkt...
    • Decke 18.05.2019 21:43
      Highlight Highlight Jetzt wirds aber Märchenhaft :)
    • Mia_san_mia 19.05.2019 05:54
      Highlight Highlight @WerWillSchonStringenzUndSachkenntnis: Für Frankfurt gings noch um sehr viel.
  • Sloping 18.05.2019 18:20
    Highlight Highlight Dortmund spielt unter dem Strich eine sensationelle Saison, zahlte aber auch den Preis für seine Unerfahrenheit. Eine erfahrene Mannschaft wie die Bayern hätte einen 3:0 und 2:0 Vorsprung gegen Hoffenheim und Bremen nicht verspielt. Dort und gegen die Strichteams wurde der Titel verspielt. Aber wenn sie sich punktuell mit etablierten Spielern verstärken und man Favre die Zeit gibt, ist auch nächste Saison mit dem BVB zu rechnen. Den attraktivsten Fussball der Bundesliga spielten sie schon jetzt.
    • maxi 18.05.2019 20:03
      Highlight Highlight bezahlte preis bla bla bla... eine fantasische saison! kein aber. einfach nur gut!
    • Couleur 18.05.2019 20:14
      Highlight Highlight @Maxi: Wäre sie auch in der Rückrunde fantastisch gewesen, wäre der BVB jetzt Meister. In der Hinrunde fantastisch, in der Rückrunde nur noch "gut".
    • max julen 18.05.2019 21:44
      Highlight Highlight maxi, eine fantastische saison sieht anderst aus!
      aber trotzdem, die kurve souverän gekriegt! gratuliere 🍻
    Weitere Antworten anzeigen
  • DruggaMate 18.05.2019 18:20
    Highlight Highlight Wenn interessieren die Bayern?? Pizza hat verlängert und getroffen! Ehrenpizza.
    • Mia_san_mia 19.05.2019 05:53
      Highlight Highlight Pizza ist quch einer von uns 😎
    • leu84 19.05.2019 16:00
      Highlight Highlight Pizza war nur einer auf eurer Gehaltsliste

Diese Doku über WM-Arbeiter in Katar solltest du als Fussballfan gesehen haben

Rund zwei Millionen Gastarbeiter sind in Katar seit Jahren damit beschäftigt, Stadien und Infrastruktur für die Fussball-WM 2022 zu erstellen. Ein deutsches TV-Team hat es nun geschafft, hinter die Kulissen zu blicken. Es sind erschütternde Aufnahmen entstanden.

Mit fünf Spielen in Asien beginnt heute die Qualifikation für die Fussball-WM 2022 in Katar. Ein Turnier, das seit der Vergabe in der Kritik steht. Einerseits wegen Korruptionsvorwürfen, andererseits wegen der Situation der Gastarbeiter. Regelmässig werden Menschenrechtsverletzungen angeprangert.

Ein Team des WDR hat unlängst mit versteckter Kamera in Katar gedreht und sich mit Gastarbeitern aus Nepal unterhalten. Entstanden ist eine viertelstündige Dokumentation, in der Arbeiter ungeschminkt …

Artikel lesen
Link zum Artikel