Sport
Fussball

Cristiano Ronaldo: So viele Parallelen gibts zwischen ihm und Luis Figo

Cristiano Ronaldo re. kommt f�r Luis Figo beide Portugal auf den Platz, daneben der vierte Offizielle Frank de Bleeckere Belgien
Wachablösung: Luis Figo (links) wird von Cristiano Ronaldo (rechts) ersetzt. Bild: www.imago-images.de

Ronaldos letzte WM und die Parallelen zu Luis Figo 2006

Er hält unzählige Rekorde, konnte zahlreiche Titel gewinnen, doch ein Titel fehlt ihm in seiner Vita noch. Cristiano Ronaldo könnte sich mit dem WM-Titel in Katar endgültig unsterblich machen. Unsere Serie über die Schlüsselfiguren der WM-Favoriten
15.11.2022, 15:57
Mehr «Sport»

Wenn am 24. November die Partie zwischen Portugal und Ghana angepfiffen wird, bestreitet Cristiano Ronaldo bereits seine fünfte Weltmeisterschaft für Portugal. Die Ausgangslage für den mittlerweile 37-Jährigen erinnert allerdings an sein erstes WM-Turnier 2006 in Deutschland.

Damals war Ronaldo ein aufstrebender Star, mit 21 Jahren stand er noch am Anfang seiner Karriere. Als ungeschliffener Diamant war er neben Spielern wie Deco, Simao, Pauleta, Maniche oder Petit nur einer von vielen namhaften Spielern neben dem alternden Superstar Luis Figo.

Damals trug Ronaldo auch noch die Nummer 17. Angeführt von Figo, welcher damals die 7 auf dem Rücken hatte, und mit dem Trauma des verlorenen EM-Finals 2004 im eigenen Land, drang Portugal bis in den Halbfinal vor, wo es schliesslich von Frankreich gestoppt wurde. Der vierte Platz nach der Niederlage im Spiel um Platz 3 gegen Gastgeber Deutschland ist bis heute Ronaldos bestes Ergebnis bei einer Weltmeisterschaft.

Bildnummer: 02186177 Datum: 08.07.2006 Copyright: imago/MIS
Cristiano Ronaldo (Portugal); Vdig, quer, close, hinten, R�cken, R�ckansicht, R�ckennummer WM 2006, L�nderspiel, Nationalteam, Nationaltrik ...
Damals war «CR7» für Portugal noch mit der Nummer 17 unterwegs.bild:imago-images

Bei den weiteren WM-Teilnahmen Ronaldos war der Portugiese bereits zum Superstar gereift. Im Jahr vor der WM 2010 in Südafrika wechselte er für die damalige Rekordablösesumme von 94 Millionen Euro zu Real Madrid. Dennoch sollte es für Ronaldo nicht übers Achtelfinal hinausgehen. Der spätere Weltmeister Spanien bezwang die Portugiesen mit 1:0.

Auch vor der WM 2014 waren die Hoffnungen gross, die Gruppe mit Deutschland, den USA und Ghana schien machbar zu sein. Doch Ronaldo enttäuschte auf ganzer Linie, Portugal schied bereits in der Gruppenphase aus und «CR7» schien nur ein Schatten seiner selbst zu sein. Sinnbildlich dafür stand sein Freistoss im Spiel gegen den späteren Weltmeister Deutschland, bei welchem er an der Ein-Mann-Mauer von Philipp Lahm hängen blieb.

Ronaldo scheitert an Philipp Lahm.Video: YouTube/nightmare

2018 wurde schon viel darüber spekuliert, ob dies nun die letzte WM des fünfmaligen Ballons d'Or Gewinners sei. Als Europameister angereist, zählte Portugal auch damals zum Kreis der Favoriten. Im ersten Spiel gegen Spanien zeigte Ronaldo der ganzen Welt auch warum. Beim 3:3 erzielte er alle Treffer seines Teams und glich kurz vor Schluss durch einen direkten Freistoss spektakulär aus.

Dennoch war für die Portugiesen auch 2018 in Russland bereits im Achtelfinal gegen Uruguay schon wieder Schluss.

Nun ist die Ausgangslage bei seiner fünften WM für ihn eine ganz andere. 2006 war er noch ein junger Star, danach war er dann der Mittelpunkt des Geschehens und nun ist er ein gealterter Star, ähnlich wie es Luis Figo bei der WM 2006 war.

Ronaldo beschäftigt sich nach seiner Rückkehr zu Manchester United im Sommer 2021 bereits wieder mit seinem Abgang. Damit sorgte er für viel Unruhe in den Reihen von United, zeitweise wurde er sogar aus dem Kader gestrichen. Zuletzt stand er allerdings wieder in der Startelf der «Red Devils» und traf auch wieder.

Der Platz im Nationalteam als Kapitän der Mannschaft war allerdings nie in Gefahr. Trotz seines mittlerweile fortgeschritten Alters ist Ronaldo noch gesetzt und weiterhin der Star des Teams. Doch neben Ronaldo wächst bereits eine neue Generation heran. Trotz der verletzungsbedingten Ausfälle von Pedro Neto und Liverpools Diogo Jota ist der Kader des Europameisters von 2016 immer noch hochklassig besetzt.

Ronaldo ist mit Pepe und Rui Patricio einer der Oldies im Team. Die Mannschaft drumherum ist mit Spielern wie Rafael Leao, Bruno Fernandes, Bernardo Silva, Ruben Dias und Joao Felix vielleicht so talentiert wie nie zuvor. Die Parallelen zu Luis Figo bei der WM 2006 sind also definitiv vorhanden.

Ronaldo ist wie Figo damals immer noch das Gesicht des Teams, doch er ist nicht mehr wie bei den Turnieren davor der Alleinunterhalter im Team. Die Mannschaft ist nicht mehr nur von seinen Treffern abhängig, mittlerweile funktioniert das Team auch in Abwesenheit des Superstars.

FILE - Portugal's Cristiano Ronaldo celebrates his side's opening goal during the group B match between Portugal and Spain at the 2018 soccer World Cup in the Fisht Stadium in Sochi, Russia, ...
Bei der WM 2018 in Russland war Ronaldo in Topform.Bild: keystone

Dennoch wird es auch in Katar für Portugal auf die Tore Ronaldos ankommen. Denn für Ronaldo geht es bei dem Turnier um mehr als nur ein weiteres gutes Abschneiden. Mit dem WM-Titel könnte er die Debatte um den besten Spieler aller Zeiten zwischen ihm und Lionel Messi endgültig für sich entscheiden. Und den Vergleich mit Luis Figo würde dann mit Sicherheit auch niemand mehr wagen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die Trikots aller Nationalmannschaften an der WM in Katar
1 / 35
Die Trikots aller Nationalmannschaften an der WM in Katar
Fussball-WM 2022: Alle 32 Heimtrikots
quelle: watson
Auf Facebook teilenAuf X teilen
So hast du eine Mondfinsternis noch nie gesehen
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6
Darum gibt es bei der Europameisterschaft kein Spiel um Platz 3
Anders als bei Weltmeisterschaften gibt es bei Europameisterschaften kein Spiel um Platz drei zwischen den Halbfinal-Verlierern. Warum?

England und Spanien bereiten sich auf das EM-Finale vor, für die unterlegenen Halbfinalisten Niederlande und Frankreich geht es dagegen direkt nach Hause. Denn anders als bei Fussball-Weltmeisterschaften gibt es bei Europameisterschaften kein Spiel um Platz drei – so auch bei der diesjährigen Auflage des Turniers in Deutschland.

Zur Story