DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 5. Runde
Tottenham – Liverpool 1:2 (0:1)
Bournemouth – Leicester 4:2 (3:0)
Chelsea – Cardiff 4:1 (2:1)
Huddersfield – Crystal Palace 0:1 (0:1)
ManCity – Fulham 3:0 (2:0)
Newcastle – Arsenal 1:2 (1:2)
Watford – ManUnited 1:2 (0:2)
Torschütze Xhaka hebt ab – Ramsey und Özil feiern den Kunstschützen.
Torschütze Xhaka hebt ab – Ramsey und Özil feiern den Kunstschützen.
Bild: AP/PA

Xhaka führt Arsenal mit Traumfreistoss zum Sieg – Shaqiri schmort 90 Minuten auf der Bank

15.09.2018, 20:4115.09.2018, 20:42

Das musst du gesehen haben:

Newcastle – Arsenal 1:2

Nach dem überaus happigen Startprogramm mit Manchester City (0:2) und Chelsea (2:3) als Auftaktgegner nimmt Arsenal in der Premier League allmählich Schwung auf. Gegen Newcastle United sorgt das Team von Unai Emery für den dritten Sieg in Folge. Am Ursprung des 2:1-Auswärtserfolgs steht mit Granit Xhaka ein zuletzt auf der Insel oft Kritisierter.

Während das Kollektiv der «Gunners» in der ersten Halbzeit keinen Königsweg findet, die massierte Abwehr des Tabellen-18. zu bedrängen, nutzt der Schweizer Mittelfeldspieler (49.) nach der Pause einen ruhenden Ball, um Versäumtes nachzuholen. Zehn Minuten später leitet Xhaka mit einer flachen Hereingabe auch das 2:0 durch Mesut Özil (58.) ein. Ciaran Clark erzielt für das Heimteam in der 91. Minute lediglich den Ehrentreffer.

Fabian Schär steht bei den «Magpies» nicht im Aufgebot, Stephan Lichtsteiner sitzt bei Arsenal 90 Minuten auf der Bank.

Xhakas Traumfreistoss zum 1:0 für Arsenal.
Video: streamable
Xhaka mit der Hereingabe vor dem 2:0 durch Özil.
Video: streamable
Der späte Anschlusstreffer durch Clark.
Video: streamable

Tottenham – Liverpool 1:2

Liverpool muss auch zum Auftakt der fünften Runde keinen Punktverlust hinnehmen und gewinnt den Schlager bei Tottenham Hotspur im Wembley-Stadion 2:1. Schon in der 1. Minute netzt Roberto Firmino ein, der Treffer zählt aber wegen eines Abseits aber nicht. Es folgt eine halbe Stunde des Hin und Her, nach einer Ecke sorgt Georginio Wijnaldum per Kopf für die «Reds»-Führung – die Klärung durch Lloris-Ersatzmann Michel Vorm erfolgt klar hinter der Linie.

Die Goal-Line-Techonology zeigt's an: Wijnaldums Kopfball zum 1:0 war hinter der Linie.
Video: streamable

Lucas Moura hat in der 53. Minute den Ausgleich am Fuss, als er die Liverpool-Verteidigung stehen lässt und nur den Aussenpfosten trifft. Doch drei Minuten später fällt die Vorentscheidung: Eine Mané-Querlage wird von Jan Verthongen an den eigenen Pfosten gelenkt, Roberto Firmino drückt den Ball aus wenigen Zentimetern drüber.

Firmino trifft kurz nach der Paus zum 2:0 für die «Reds».
Video: streamable

Der Anschlusstreffer fällt erst in der Nachspielzeit – Joker Erik Lamela trifft aus spitzem Winkel, nachdem der Eckball gleich an drei Mitspielern vorbeisegelt. Unmittelbar vor Ende gibt es dazu Elfmeter-Alarm, als Sadio Mané wohl das Standbein von Heung-min Son trifft, der Pfiff bleibt aber aus.

Lamelas 1:2-Anschlusstreffer in der Nachspielzeit kommt zu spät.
Video: streamable

Liverpool bleibt mit fünf Siegen aus fünf Spielen und 11:2 Toren Tabellenführer. Xherdan Shaqiri hat zur Liverpooler Erfolgsgeschichte derweil noch immer nicht viel beitragen können, auch gegen Tottenham war der Schweizer Internationale nur Ersatz.

Chelsea – Cardiff 4:1

Einzig Chelsea kann derzeit mit Liverpool Schritt halten. die «Blues» müssen beim 4:1 über Cardiff allerdings einen Rückstand wettmachen. Eden Hazard, der belgische Spielgestalter des Londoner Spitzenklubs, sorgt mit einer Triplette (37./44./80.) praktisch im Alleingang für die Wende zu Gunsten der Londoner.

Der 1:1-Ausgleich durch Hazard.
Video: streamable
Hazard findet kurz vor der Pause die Lücke zum 2:1.
Video: streamable
Per Penalty erhöht Hazard auf 3:1 für Chelsea.
Video: streamable
Willian sorgt mit dem 4:1 für den Schlusspunkt.
Video: streamable

ManCity – Fulham 3:0

Auch Manchester City hat Lust auf Fussball: Leroy Sané bringt die «Citizens» mit einem herrlichen Treffer früh in Führung. David Silva und Raheem Sterling sorgen schliesslich für den 3:0-Endstand. Mit zwei Punkten Rückstand setzt sich das Team von Pep Guardiola damit hinter das Spitzenduo mit Chelsea und Liverpool.

Das frühe 1:0 durch Sané.
Video: streamable
Silva staubt zum 2:0 für City ab.
Video: streamable
Sterling erhöht auf 3:0.
Video: streamable

Watford – ManUnited 1:2

Manchester United nimmt Watford mit einem 2:1-Auswärtssieg die ersten Punkte in dieser Saison. Die United ist von Beginn an dominant und geht in der 35. Minute in Führung: Romelu Lukaku drückt eine abgefälschte Flanke von Ashley Young mit dem Bauch über die Linie. Nur drei Minuten später verwertet dann Chris Smalling eine Kopfballvorlage von Marouane Fellaini akrobatisch zum 2:0.

Den ersten guten Angriff Watfords nutzt der alleingelassene Andre Gray in der 65. Minute zum 1:2-Anschluss. Daraufhin drehen die Gastgeber nochmals auf, der Ausgleich gelingt jedoch nicht mehr.

Lukaku trifft zum 1:0 für die United. 
Video: streamable
Smalling erhöht noch vor der Pause auf 2:0.
Video: streamable
Gray mit dem Ehrentreffer für Watford.
Video: streamable

Die Telegramme

Tottenham - Liverpool 1:2 (0:1)
80'188 Zuschauer.
Tore: 39. Wijnaldum 0:1. 54. Firmino 0:2. 93. Lamela 1:2.
Bemerkung: Liverpool ohne Shaqiri (Ersatz).

Chelsea - Cardiff 4:1 (2:1)
40'499 Zuschauer.
Tore: 6. Bamba 0:1. 37. Hazard 1:1. 44. Hazard 2:1. 80. Hazard (Foulpenalty) 3:1. 83. Willian 4:1.

Manchester City - Fulham 3:0 (2:0)
53'307 Zuschauer.
Tore: 2. Sané 1:0. 21. Silva 2:0. 47. Sterling 3:0.

Newcastle - Arsenal 1:2 (0:0)
52'165 Zuschauer.
Tore: 49. Xhaka 0:1. 58. Özil 0:2. 91. Clark 1:2.
Bemerkungen: Newcastle ohne Schär (nicht im Aufgebot), Arsenal mit Xhaka.

Watford - Manchester United 1:2 (0:2)
20'537 Zuschauer.
Tore: 35. Lukaku 0:1. 38. Smalling 0:2. 65. Gray 1:2.
Bemerkung: 93. Gelb-Rot gegen Matic (Manchester United). (pre/sda)

Die Tabelle

bild: screenshot srf

ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister

1 / 18
ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister
quelle: ap / jon super
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die teuerste Startelf der Geschichte verliert 0:1 – das lief am Fussball-Wochenende

Bundesliga, Premier League und Primera Division sind zurück. Wir sagen dir, was du am Wochenende aufgrund des schönen Wetters in Europas Spitzenfussball vielleicht verpasst hast.

Noch immer wird über einen möglichen Wechsel von Tottenhams Stürmerstar Harry Kane zu Manchester City spekuliert. Kane äusserte den Wechselwunsch bereits, doch «Spurs»-Geschäftsführer Daniel Levy hat am Sonntag verkündet, dass er ein 150-Millionen-Angebot von ManCity abgelehnt hat.

Obwohl man bei Tottenham offensichtlich weiterhin mit Kane plant, spielte der Stürmer am Sonntagnachmittag nicht. Denn der Gegner hiess ausgerechnet Manchester City. Der offizielle Grund, weshalb der 28-Jährige …

Artikel lesen
Link zum Artikel