Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
England national soccer team striker Wayne Rooney poses for photographs after a training session at Mittelbergstadion in Buehlertal, Germany, Wednesday June 28, 2006. England face Portugal in a World Cup quarterfinal match in Gelsenkirchen on Saturday July 1, 2006.  (AP Photo/Adrian Dennis, Pool)

Wayne Rooney wechselte mit 18 Jahren als «Schnäppchen» für 28 Millionen Euro zu Manchester United. Bild: AP AFP POOL

117 Millionen für Rooney – so viel würden diese 9 Fussball-Talente heute kosten



Die englische Premier League schwimmt im Geld. Die TV-Rechte-Vermarktung macht's möglich. 

BildBild

Selbst die drei Erstliga-Aufsteiger Fulham, Wolverhampton und Cardiff haben im Sommer durch die Einnahmen aus den Fernsehgeldern zusammen über 200 Millionen Euro für neue Spieler ausgeben.

Zum Vergleich: Die Bundesliga-Aufsteiger Nürnberg und Düsseldorf haben zusammen knapp zehn Millionen Euro in Transfers investiert. Zählt man Relegationssieger VfL Wolfsburg als dritten Aufsteiger hinzu, sind's etwa 50 Millionen. Das ist fast schon bodenständig.

Der britische Kreditvermittler «Totally Money» hat jetzt ausgerechnet, was historische Premier-League-Transfers nach heutigen Massstäben gekostet hätten.

So wurden die Summen berechnet:

«Totally Money» hat die durchschnittlichen Transferwerte der Premier-League-Spieler seit der Ligagründung im Jahr 1992 ermittelt und dann den Anstieg der Transferkosten im Laufe der Zeit verglichen. Daraus hat das Kredit-Unternehmen dann die «Inflation der Fussballer» berechnet. 

totallymoney.com

Spoiler: Wahnwitzige Summen, viel Chelsea und noch mehr Manchester United!

Hier kommt die Top 10:

Andriy Shevchenko

AC Milan's Andriy Shevchenko celebrates after he scored a goal against Fenerbahce at Sukru Saracoglu Stadium in Istanbul, Turkey, Wednesday, Nov. 23, 2005, during their Champions League Group E, soccer match. AC Milan won the match 4-0 with Shevchenko's four goals. (KEYSTONE/AP Photo/Str)

Milan-Bomber Andriy Shevchenko wechselte im Sommer 2006 für die damals astronomische Summe von 33 Millionen Euro zum FC Chelsea. Bild: AP

Transfer: AC Milan ↪️ FC Chelsea
Saison: 2006/2007
Alter damals: 29
Ablöse damals: 33 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 163 Millionen Euro

Alan Shearer

Newcastle's Alan Shearer celebrates scoring United's third goal against Wigan during their premiership match at St James Park, Newcastle, 15 April 2006.  EPA/Raoul Dixon

Alan Shearer ging nach der EM 1996 von Blackburn zu Newcastle, der zu dieser Zeit 25-jährige Knipser war den Magpies 17 Millionen Euro wert. Heute hätten sie rund 140 Millionen Euro hinblättern müssen... Bild: EPA

Transfer: Blackburn Rovers ↪️ Newcastle United
Saison: 1996/1997
Alter damals: 25
Ablöse damals: 17 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 140 Millionen Euro

Rio Ferdinand

FILE - In th9is file photo dated Tuesday April 1, 2014, showing Manchester United soccer player Rio Ferdinand during the Champions League quarterfinal first leg soccer match between Manchester United and Bayern Munich at Old Trafford Stadium, Manchester, England.  On Saturday May 30, 2015, Ferdinand announced his retirement, ending a 20-year professional career in which the ball-playing center back establishing himself as one of the top English players of his generation. (AP Photo/Jon Super, FILE)

Rio Ferdinand dirigierte zwölf Jahre lang die Abwehr von Manchester United. Die «Red Devils» überwiesen 2002 für den talentierten 23-jährigen Abwehrspieler 33 Millionen Euro an Leeds. Nach heutigen Massstäben hätte er 137 Millionen Euro gekostet...  Bild: AP/AP

Transfer: Leeds United ↪️ Manchester United
Saison: 2002/2003
Alter damals: 23
Ablöse damals: 33 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 137 Millionen Euro

Paul Pogba

epa03888643 French midfielder of Juventus, Paul Pogba celebrates the victory after the Italian Serie A soccer match between Torino FC and Juventus FC at Olimpico stadium in Turin, Italy, 29 September 2013.  EPA/DI MARCO

Der französische Weltmeister Paul Pogba, damals 23, ging 2016 von Juventus zu ManUnited – für 97 Millionen Euro. Obwohl der Transfer noch gar nicht so lange her ist, würde er laut den Transfer-Inflations-Berechnungen von totallymoney.com heute schon 133 Millionen kosten... Bild: EPA

Transfer: Juventus Turin ↪️ Manchester United
Saison: 2016/2017
Alter damals: 23
Ablöse damals: 97 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 133 Millionen Euro

Juan Sebastián Verón

MAN07 - 20010712 - MANCHESTER, UNITED KINGDOM : Manchester United's latest signing Juan Sebastian Veron holds aloft a team scarf after a press conference at Old Trafford in Manchester,12 July 2001. Argentinian Veron signed a five-year contract for the English champions Manchester United for a record transfer fee of 28.1 million-pound (52.38 million-euro) including associated costs. 
EPA PHOTO EPA/ADRIAN DENNIS/ad/lk

Der argentinische Mittelfeldpanzer Juan Verón war Anfang der 2000er ein Megastar. Er wechselte 2001/2002 von Lazio Rom zu Manchester United, da war er 26. Kostenpunkt: 30 Millionen Euro. Heute hätte er 100 Millionen mehr gekostet.  Bild: EPA

Transfer: Lazio Rom ↪️ Manchester United
Saison: 2001/2002
Alter damals: 26
Ablöse damals: 30 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 130 Millionen Euro

Didier Drogba

epa04330865 A file picture of Chelsea's Didier Drogba celebrating after the team won the UEFA Champions League soccer final between FC Bayern Munich and Chelsea FC in Munich, Germany, 19 May 2012. Drogba returns to Chelsea on a one-year-contract coming from Galatasaray.  EPA/MARCUS BRANDT

Der Ivorer Didier Drogba kam 2004/2005 aus Marseille zum FC Chelsea – mit der Empfehlung von 18 Ligatoren und elf Treffern im Europapokal. Der damals 26-Jährige kostete 30 Millionen Euro, heute hätte Marseille 130 Millionen für den Stürmer verlangen können. Bild: EPA/DPA

Transfer: Olympique Marseille ↪️ FC Chelsea
Saison: 2004/2005
Alter damals: 26
Ablöse damals: 30 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 130 Millionen Euro

Fernando Torres

FILE - In this Sunday, Oct. 27, 2013, file photo, Chelsea's Fernando Torres celebrates after scoring the winning goal during the English Premier League soccer match between Chelsea and Manchester City. Chelsea says it has agreed terms with AC Milan for striker Fernando Torres to join the Serie A club in a two-year loan deal. The Premier League club said in a statement that “the move is now subject to Fernando agreeing personal terms with AC Milan and passing a medical examination.” The deal was announced a few hours after Chelsea manager Jose Mourinho had raised the prospect of Torres leaving before the transfer window closes, saying the Spain striker may be ready to “try a new life, a new club, probably a new league.” Torres joined Chelsea from Liverpool in January 2011 for what was then a British-record fee of 50 million pounds (then $81 million), but has struggled to command a regular starting place for the London club. (AP Photo/Alastair Grant, File)

Fernando «El Niño» Torres wechselte 2010/2011 mit 26 Jahren innerhalb der Premier League von Liverpool zu Chelsea. 56 Millionen Euro liessen sich die «Blues» den «Reds»-Star kosten. Im Vergleich zu heute fast ein Schnäppchen. Mittlerweile würde er wahrscheinlich 130 Millionen Euro Ablösesumme kosten. Bild: AP/AP

Transfer: FC Liverpool ↪️ FC Chelsea
Saison: 2010/2011
Alter damals: 26
Ablöse damals: 56 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 130 Millionen Euro

Michael Essien

Chelsea's Michael Essien plays against Tottenham Hotspur during their English Premier League soccer match at Stamford Bridge, London, Saturday, March 24, 2012. (AP Photo/Sang Tan) WO SPIELT HEUTE?

Bild: AP

Transfer: Olympique Lyon ↪️ FC Chelsea
Saison: 2005/2006
Alter damals: 22
Ablöse damals: 29 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 130 Millionen Euro

Roy Keane

Manchester United' s captain Roy Keane  holds up the English Football Association Cup, after defeating Newcastle United  2-0 in the final at London's Wembley stadium, Saturday May 22, 1999. At left is Britain's Prince Charles who presented the trophy.(AP Photo/Sean Dempsey)  **UNITED KINGDOM OUT: MAGAZINES OUT:  **

Roy Keane kam 1993/1994 mit 21 für knapp sechs Millionen Euro von Nottingham Forest zu Manchester United. Der zweikampfstarke Führungsspieler blieb dort bis 2005. Heute würde Keane knapp 126 Millionen Euro kosten. Bild: PA

Transfer: Nottingham Forest ↪️ Manchester United
Saison: 1993/1994
Alter damals: 21
Ablöse damals: 6 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 126 Millionen Euro

Wayne Rooney

UK OUT 
Everton's young English hopeful Wayne Rooney (L) battles with Manchester United's Wes Brown, during their FA Barclaycard Premiership match at Everton's Goodison Park ground in Liverpool Sunday May 11 2003. 
EPA PHOTO / PA / MARTIN RICKETT

THIS PICTURE CAN ONLY BE USED WITHIN THE CONTEXT OF AN EDITORIAL FEATURE. NO WEBSITE/INTERNET USE UNLESS SITE IS REGISTERED WITH FOOTBALL ASSOCIATION PREMIER LEAGUE.

18 Jahre war Wayne Rooney jung, als ihn Manchester United von Everton für 28 Millionen Euro kaufte. Heute hätten die «Red Devils» mehr als das Vierfache dieser Summe locker machen müssen: 117 Millionen Euro... Bild: EPA PA

Transfer: FC Everton ↪️ Manchester United
Saison: 2004/2005
Alter damals: 18
Ablöse damals: 28 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 117 Millionen Euro

(watson.de)

Sie waren «Golden Boys»: zum besten Talent der Welt gekürt

Fussballtalente

Barcelona verliert 16-jährigen Insta-Star – wohin bringt ihn sein Berater Raiola?

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

So protzt Barcelonas 15-jähriger Xavi von morgen auf Instagram

Link zum Artikel

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Link zum Artikel

15 Wunderkinder des Weltfussballs und was aus ihnen geworden ist

Link zum Artikel

Woher der FC Basel seine Talente holt und wie er auch Spätgeborenen ihre Chance gibt

Link zum Artikel

Der erste Schritt zum Fussball-Profi: So wählen die Topklubs die jüngsten Talente aus

Link zum Artikel

Diese 30 Sturm-Talente musst du 2018 auf dem Radar haben – auch zwei Schweizer sind dabei

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fast jeder fünfte Profifussballer kämpft mit Langzeitfolgen des Coronavirus

Müde Fussballer und ein Bundesligaspieler mit Atemproblemen: Auch für Profifussballer können die Langzeitfolgen des Covid schlimme Folgen haben – nicht nur bei schweren Verläufen. Ein Experte fordert deshalb mehr Tests.

Irgendwann geht es nicht mehr. Wolfsburg-Verteidiger Marin Pongracic stützt die Arme in die Knie, versucht nach Luft zu ringen. Es sind Bilder, die man sonst vielleicht in einer Verlängerung sieht. Gespielt in dieser Bundesligapartie sind aber erst 15 Spielminuten. Pongracic beisst weiter, stützt sich auch in den folgenden Minuten bei Unterbrüchen immer wieder auf seine Knie. Zur Pause muss er raus. Seine Atemnot ist eine Folge einer überstandenen Coronavirus-Erkrankung.

Pongracic ist kein …

Artikel lesen
Link zum Artikel