Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIV - Fußball Bundesliga 26. Spieltag: Bayer Leverkusen - FC Bayern München am 16.03.2013 in der BayArena in Leverkusen (Nordrhein-Westfalen). Bayerns Trainer Jupp Heynckes lacht vor dem Spiel. Jupp Heynckes soll nach Informationen der «Bild»-Zeitung neuer Trainer des FC Bayern München werden. (zu dpa ««Bild»: Jupp Heynckes wird neuer Trainer des FC Bayern München» vom 04.10.2017) (KEYSTONE/DPA/Marius Becker)

Jupp Heynckes kehrt nach vier Jahren zum FC Bayern zurück. Bild: DPA dpa

Sensations-Comeback! Jupp Heynckes ist offenbar neuer Bayern-Trainer



Es ist die Fussball-Sensation des Jahres. Der FC Bayern holt Jupp Heynckes aus dem Ruhestand zurück. Er soll nach Informationen der «Bild»-Zeitung neuer Trainer des FC Bayern München werden. Der 72-Jährige soll die Equipe des deutschen Rekordmeisters bis zum Saisonende übernehmen. Der FC Bayern hat die Meldung bislang noch nicht bestätigt. 

Die Bayern-Fans wissen nicht wie ihnen geschieht.

Heynckes würde Bayern zum vierten Mal trainieren – bei seiner bis dato letzten Amtszeit holte er 2013 das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und Triumph in der Champions League. Heynckes' Nachfolger Pep Guardiola und der jüngst beurlaubte Carlo Ancelotti waren Meister geworden, hatten in der Königsklasse die Final-Teilnahme aber verpasst.

Was ist überraschender: Das Comeback oder dass es Heynckes vier Jahre ohne Fussball aushielt?

«Bild» berichtete, die Vereinsbosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeness wollten die Mannschaft für den Rest der Saison keinem Trainer anvertrauen, der noch ohne Erfahrung bei den Bayern ist. Das trifft auf Tuchel zu, der nach der Trennung von Ancelotti als Favorit auf den Job galt.

Die Lösung mit Heynckes könnte darauf hindeuten, dass die Bayern nach der Saison Julian Nagelsmann verpflichten wollen. Der Trainer der TSG Hoffenheim gilt als Favorit von Präsident Hoeness. Die Münchner hatten sich am vergangenen Donnerstag einen Tag nach dem 0:3 in der Champions League bei Paris Saint-Germain von Ancelotti getrennt und zunächst Co-Trainer Willy Sagnol interimsmässig mit der Leitung der Mannschaft betraut. (sda)

Auf geht's, München! Oktoberfest in Bildern

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Link to Article

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link to Article

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Link to Article

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Link to Article

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

Link to Article

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Link to Article

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Link to Article

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Link to Article

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

Link to Article

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Link to Article

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Link to Article

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Link to Article

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

Link to Article

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • elmono 05.10.2017 09:15
    Highlight Highlight Beste Lösung ever. Richtig guter Move!
  • MaskedGaijin 05.10.2017 08:50
    Highlight Highlight Nächste Saison übernimmt Fringer.
    • Schreiberling 05.10.2017 09:17
      Highlight Highlight Das wäre ein Schlag ins Gesicht für alle Gegner.
  • R10 05.10.2017 08:42
    Highlight Highlight Jupp Jupp Jupp! :D
    Ich finde, dass ist eine super Übergangslösung. Ich traue ihm zu, dass sie so sicher wieder konkurrenzfähig sind, ob es noch ein Titel gibt, wird man sehen. Vlt bringt er auch Alaba u. Müller wieder in die Spur.
    Er kann für mich auch nichts mehr verlieren, selbst wenn das in die Hose geht (was ich zumindest nicht glaube), wird er trotzdem der Trainer sein, der das Tripple gewann. Bei so einer langen und erfolgreichen Karriere, kann ein 3/4-Jahr nichts mehr zerstören.
  • Chloote 05.10.2017 08:00
    Highlight Highlight Also ich finde diese Übergangslösung Super!
    Auch weil Thomas Tuchel dadurch aus dem Rennen ist als Bayern Coach.
    Ich bin nach wie vor der Meinung, das entweder Julian Nagelsmann oder Jürgen Klopp zur neuen Spielzeit 2018/2019 den Fc Bayern München trainieren wird.


    • Raembe 05.10.2017 08:44
      Highlight Highlight Klopp und Bayern Coach das passt nicht.
  • Amboss 05.10.2017 05:13
    Highlight Highlight Das ist ja ein Ding!
    Einerseits verständlich: der einzige Trainer der letzten 10,15 Jahren, wo es zwischen Verein und Trainer gepasst hat. Wieso sollte es das nicht nochmals?

    Andererseits überhaupt nicht in die Zukunft gedacht. Aber so sind die Bayern momentan einfach, siehe aktuelles Kader
    • Scaros_2 05.10.2017 07:43
      Highlight Highlight Warum nicht an die Zukunft gedacht?

      Der Typ bleibt nur bis ende Saison und wird den Laden aufräumen und auf Linie trimmen und damit einen guten Boden für Nagelsmann machen der dann als junger Trainer mit guten Ambitionen übernehmen wird. Sozusagen bereitet ein Mentor das Ding für den Jüngling vor und leitet diesen in die Wege anstelle das ein Jüngling einen Laden übernehmen wird wo er sich total ausbrennt weil das gewisse Etwas eines Erfahrenen Trainers noch fehlt.
    • Amboss 05.10.2017 08:28
      Highlight Highlight @Scaros: Dass Heynckes eine Übergangslösung sein könnte, daran habe ich auch gedacht, aber es macht für mich einfach keinen Sinn. Wäre doch besser, jetzt mit Sagnol weiterzuarbeiten und dann den Trainer zu engagieren, der es wirklich ist.

      Übergangslösung macht doch nur Sinn, wenn die definitive Lösung feststeht. Nagelsmann? Kommt der wirklich? Das glaube ich wirklich nicht.
      Der hat doch bei Hoffenheim das optimalste Umfeld, was es gibt. Wieso soll der sich die Bayern antun? Macht doch null Sinn.

      Wieso meinen die Bayern immer noch, jeder, den sie rufen, kommen einfach?
    • Hashtag 05.10.2017 09:14
      Highlight Highlight @Amboss, Nagelsmann kommt bestimmt, wenn ihn die Bayern wollen. Hat er ja schon klar durchblicken lassen, dass es sein Ziel ist bei Bayern zu arbeiten.
      Und bei allem Respekt vor Hoffenheim aber wer würde sich das wirklich zweimal überlegen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dingsda 05.10.2017 01:27
    Highlight Highlight Ich mag Jupp Heynckes und den Fussball den in seiner letzten Saison mit den Bayern spielen liess liebte ich sogar, das obwohl ich Bayern München eigentlich Kacke finde.
    Es war ein perfekter Abschied für ihn und jetzt läuft er Gefahr sich das zu versauen.
  • Sloping 05.10.2017 00:39
    Highlight Highlight Und als Assistenten der ebenfalls 72 jährige Franz B. und der 79 jährige Otto R. ...Im Ernst: So sehr ich den Jupp mag und er mit dem Tripple den perfekten Abgang hinlegte, kann ich dies nicht verstehen. Der kratzt doch nur an seiner wohlverdienten Statue. Er kann nur verlieren, denn mit dieser Mannschaft sind nationale Titel das höchste der Gefühle, wenn überhaupt. Der ist einfach zu lieb und kann nicht Nein sagen, wenn ein gewisser Uli H. mal wieder um Hilfe ruft, weil er als einer der Hauptverantwortlichen den FCB Karren in den Dreck fuhr.
  • Fulehung1950 05.10.2017 00:39
    Highlight Highlight Na dann: Osram, übernehmen Sie 😃
  • Eksjugo 05.10.2017 00:37
    Highlight Highlight Mia san Tripple kann kommen. :-)
  • Mia_san_mia 05.10.2017 00:26
    Highlight Highlight Ich hätte es mir echt nicht vorstellen können... Aber geil!! Willkommen zurück Jupp 😄

Düsseldorf schockt die Bayern – das sagt Hoeness über Trainer Kovac

Dodi Lukebakio beschert Bayern München Alpträume. Der Rekordmeister schafft es nicht, einen 3:1-Vorsprung gegen Fortuna Düsseldorf über die Runden zu retten, weil der Belgier sämtliche Tore des Aufsteigers beim 3:3 erzielt.

Neun Punkte beträgt der Rückstand von Bayern München auf Borussia Dortmund. Während der Tabellenführer in Mainz gewinnt, lässt Bayern zuhause Punkte liegen. Sie liegen bloss auf Rang 5.

Bayern-Präsident Uli Hoeness reagierte auf den neuerlichen Fehltritt mit harscher Kritik. «Wir spielten sehr schlechten Fussball, einen uninspirierten Fussball und einen Fussball ohne Selbstvertrauen», sagte er. Fürs Erste stehen vor allem die Spieler im Bannstrahl der präsidialen Schelte: «Man muss auch mal …

Artikel lesen
Link to Article