Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIV - Fußball Bundesliga 26. Spieltag: Bayer Leverkusen - FC Bayern München am 16.03.2013 in der BayArena in Leverkusen (Nordrhein-Westfalen). Bayerns Trainer Jupp Heynckes lacht vor dem Spiel. Jupp Heynckes soll nach Informationen der «Bild»-Zeitung neuer Trainer des FC Bayern München werden. (zu dpa ««Bild»: Jupp Heynckes wird neuer Trainer des FC Bayern München» vom 04.10.2017) (KEYSTONE/DPA/Marius Becker)

Jupp Heynckes kehrt nach vier Jahren zum FC Bayern zurück. Bild: DPA dpa

Sensations-Comeback! Jupp Heynckes ist offenbar neuer Bayern-Trainer



Es ist die Fussball-Sensation des Jahres. Der FC Bayern holt Jupp Heynckes aus dem Ruhestand zurück. Er soll nach Informationen der «Bild»-Zeitung neuer Trainer des FC Bayern München werden. Der 72-Jährige soll die Equipe des deutschen Rekordmeisters bis zum Saisonende übernehmen. Der FC Bayern hat die Meldung bislang noch nicht bestätigt. 

Die Bayern-Fans wissen nicht wie ihnen geschieht.

Heynckes würde Bayern zum vierten Mal trainieren – bei seiner bis dato letzten Amtszeit holte er 2013 das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und Triumph in der Champions League. Heynckes' Nachfolger Pep Guardiola und der jüngst beurlaubte Carlo Ancelotti waren Meister geworden, hatten in der Königsklasse die Final-Teilnahme aber verpasst.

Was ist überraschender: Das Comeback oder dass es Heynckes vier Jahre ohne Fussball aushielt?

«Bild» berichtete, die Vereinsbosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeness wollten die Mannschaft für den Rest der Saison keinem Trainer anvertrauen, der noch ohne Erfahrung bei den Bayern ist. Das trifft auf Tuchel zu, der nach der Trennung von Ancelotti als Favorit auf den Job galt.

Die Lösung mit Heynckes könnte darauf hindeuten, dass die Bayern nach der Saison Julian Nagelsmann verpflichten wollen. Der Trainer der TSG Hoffenheim gilt als Favorit von Präsident Hoeness. Die Münchner hatten sich am vergangenen Donnerstag einen Tag nach dem 0:3 in der Champions League bei Paris Saint-Germain von Ancelotti getrennt und zunächst Co-Trainer Willy Sagnol interimsmässig mit der Leitung der Mannschaft betraut. (sda)

Auf geht's, München! Oktoberfest in Bildern

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Link zum Artikel

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Link zum Artikel

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Link zum Artikel

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

Link zum Artikel

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Link zum Artikel

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Link zum Artikel

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Link zum Artikel

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

Link zum Artikel

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Link zum Artikel

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Link zum Artikel

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Link zum Artikel

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

Link zum Artikel

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Im Alter von 60 Jahren: Diego Maradona stirbt an Herzinfarkt

Die Fussballwelt erleidet einen traurigen Verlust. Gemäss argentinischen Medienberichten soll Diego Armando Maradona im alter von 60 Jahren in seinem Haus in Tigre an an einem Herzinfarkt verstorben sein.

Der Weltmeister wurde Anfang November in ein Spital in Buenos Aires eingeliefert, weil er sich unwohl fühlte und um seine Medikation neu einzustellen. Bei der darauffolgenden Untersuchung wurde ein Blutgerinnsel im Gehirn entdeckt, das ihm Tags darauf operativ entfernt wurde.

Nach dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel