Sport
Fussball

Mateo Retegui ist Italiens neue Sturm-Hoffnung – nicht allen gefällt das

Foto Alessandro Garofalo/LaPresse 23 marzo 2023 Napoli, calcio Italia vs Inghilterra - qualificazione campionato europeo 2024 - stadio Diego Armando Maradona Nella foto: Mateo Retegui Italia esultanza ...
Ein gebürtiger Argentinier soll Italiens Sturmproblem lösen: Mateo Retegui.Bild: www.imago-images.de

Italiens neue Sturm-Hoffnung – wegen ihm streitet sich der Trainer gar mit Balotelli

Zwei Tore erzielte Mateo Retegui in seinen ersten beiden Länderspielen für Italien. Dabei spielte er zuvor noch nie im Heimatland seiner Grosseltern. Nun soll der gebürtige Argentinier das Sturmproblem Italiens lösen.
27.03.2023, 16:0127.03.2023, 18:19
Mehr «Sport»

Dann macht er es wie ein echter Torjäger. Gleich zweimal. Gegen England nimmt Mateo Retegui das Zuspiel an und schiesst mit dem zweiten Kontakt eiskalt ins lange Eck. Gegen Malta schraubt er sich in die Höhe und köpft den Ball wuchtig an die Unterkante der Latte. In seinen ersten beiden Länderspielen hat Retegui jeweils ein Tor erzielt – für Italien.

Das Tor gegen England ab 1:26.Video: YouTube/SRF Sport

Dabei ist der 23-jährige Stürmer ein gebürtiger Argentinier, spielte bisher ausschliesslich für argentinische Klubs und war womöglich zuvor noch nie in der südeuropäischen Heimat seiner Grosseltern. Diese wanderten aus Sizilien nach Südamerika aus und sind der Grund, weshalb Retegui für die «Squadra Azzurra» auflaufen darf. Doch dass Italiens Nationaltrainer Roberto Mancini überhaupt über den grossen Teich schauen muss, um einen Stürmer zu finden, hat einen anderen Grund. Italien hat ein grosses Stürmerproblem.

In der heimischen Serie A ist der beste italienische Stürmer Ciro Immobile auf Platz 9 der Torschützenliste zu finden. Der Profi von Lazio Rom fehlte aber vor kurzem noch verletzt und wurde für die ersten beiden Spiele der EM-Qualifikation nicht nominiert. Seine Ausbeute von 15 Toren in 55 Länderspielen ist zudem nicht mit seiner Trefferquote in der Liga zu vergleichen. Die nächsten hauseigenen Mittelstürmer in der Liste sind Manolo Gabbiadini von Sampdoria (6 Tore), Daniel Ciofani von Cremonese und Moise Kean von Juventus (je 5 Tore).

epa10536529 Head coach of Italy Roberto Mancini talks to players during a training session of the Italian team at Coverciano traning centre in Florence, Italy, 22 March 2023. Italy are facing England  ...
Italiens Nationaltrainer Roberto Mancini.Bild: keystone

Und auch in den weiteren Topligen fehlt es an italienischen Goalgettern. Zwar steht in der Bundesliga mit Vincenzo Grifo (12 Tore) ein Italiener auf dem zweiten Platz der Torschützenliste, doch spielt der 29-Jährige vom SC Freiburg auf dem linken Flügel. Gianluca Scamacca von West Ham kommt in 16 Premier-League-Spielen auf drei Tore. Kein Wunder spricht Mancini von einem «ernsten Problem in der Spitze». Und so setzte der Europameister-Coach von 2021 auf Retegui. Was nicht allen zu gefallen schien.

Mario Balotelli meldete sich am Samstag in seiner Instagram-Story zu Wort. «Es gibt immer noch Stürmer in Italien und sie sind in Form. Glauben Sie mir», schrieb der Stürmer des FC Sion. Es darf als Affront in Richtung Mancini gewertet werden. Wen Balotelli damit meint, ist unklar. Der 32-Jährige erzielte in der Super League in bisher 14 Partien fünf Tore. Die Aussage Balotellis dürfte Mancini somit nur bedingt beirren, wobei dieser selbst sagte: «Vor einigen Jahren dachte ich, dass nur gebürtige Italiener für das Nationalteam spielen sollten, aber da hatten wir noch nicht solche Probleme. Ausserdem hat sich die Welt verändert.»

Foto Alessandro Garofalo/LaPresse 23 marzo 2023 Napoli, calcio Italia vs Inghilterra - qualificazione campionato europeo 2024 - stadio Diego Armando Maradona Nella foto: Mateo Retegui Italia March 23, ...
Nicht alle hatten Freude an der Nomination von Mateo Retegui.Bild: www.imago-images.de

Dass Mancini sich vom Profi der Boca Juniors, der momentan an Atletico Tigre ausgeliehen ist, viel erhofft, machte der 58-Jährige schon kurz nach der Nomination klar: «Er erinnert mich an Gabriel Batistuta, als dieser erstmals nach Italien kam.» Der argentinische Stürmer erzielte in der Serie A insgesamt 183 Tore, wurde einmal Torschützenkönig und schoss die AS Roma in der Saison 2000/01 zum Meistertitel. Mancini hat die Latte für Retegui also schon mal hoch gelegt.

Dass dieser wirklich so gut ist, scheint angesichts der Tatsache, dass er mit 23 immer noch in Argentinien spielt und dort noch nie für das Nationalteam nominiert wurde, unwahrscheinlich. Für seinen aktuellen Klub kann Retegui aber eine starke Ausbeute von 25 Toren in 35 Ligaspielen seit dem letzten Juni vorweisen. Nach seinem ersten Länderspieltor freute er sich zwar über die Premiere, sagte aber auch: «Ich bin unglücklich, weil wir ein wichtiges Spiel verloren haben.» Zudem schien Retegui gegen England ansonsten vom Niveau eher überfordert. Mit seinem zweiten Treffer für Italien leitete er dann immerhin den ersten Sieg in der EM-Qualifikation ein. Ein Erfolg, auch wenn der Gegner Malta hiess.

Reteguis Tor gegen Malta.Video: streamja

Trotz der beiden Treffer sind dem 1,86-Meter-grossen Retegui weitere Einsätze im Nationalteam keinesfalls zugesichert. Mancini setzt so viele Spieler ein wie kaum ein anderer Trainer und experimentiert viel herum. In den letzten zehn Länderspielen waren es mit Retegui fünf Stürmer, welche auf der einzigen Position in der Spitze auflaufen durften. Der gebürtige Argentinier hat aber zwei gute Argumente geliefert, weiterhin zum italienischen Kader zu gehören. Weitere Tore in Italien dürften ohnehin folgen – seit seinem Debüt für die «Azzurri» wird er mit Inter Mailand in Verbindung gebracht.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Italien: Entspannte Bilder von unseren südlichen Nachbarn
1 / 24
Italien: Entspannte Bilder von unseren südlichen Nachbarn
Na ja, Alternativen gäbe es ja nicht gerade en masse.
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Mitten im Spiel: Eindhoven-Fan attackiert Sevilla-Goalie
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
TanookiStormtrooper
27.03.2023 17:55registriert August 2015
Ausgerechnet Balotelli, der immer wieder angefeindet wurde weil er angeblich kein "richtiger" Italiener sei, muss so gegen jemanden austeilen. Ich mochte Super Mario mal, und der hellste war er noch nie, aber das ist selbst für den trainingsfaulen Sion-"Star" ein echter Tiefpunkt.
255
Melden
Zum Kommentar
avatar
Crocodile Hundi
27.03.2023 18:10registriert Dezember 2016
«Vor einigen Jahren dachte ich, dass nur gebürtige Italiener für das Nationalteam spielen sollten..» Wow.
215
Melden
Zum Kommentar
11
Nach Niederlage im EM-Final: Gareth Southgate schmeisst als England-Trainer hin

Gareth Southgate ist nicht mehr Trainer der englischen Nationalmannschaft. Der 53-Jährige hat zwei Tage nach der Niederlage im EM-Final gegen Spanien seinen Rücktritt eingereicht. In einem Statement, veröffentlicht von Englands Football Association, sagt Southgate: «Es ist Zeit für einen Wechsel und ein neues Kapitel.»

Zur Story